Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Banner
Home
 
Fußball


Trainerkollegen für die neue Saison gesucht PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Donnerstag, den 23. Mai 2019 um 10:55 Uhr

Die Fußballabteilung der TSG Giengen sucht Euch als Jugendtrainer und Betreuer für ihre Jugendteams.

Der Zulauf an fußballinteressierten Kindern ist bei der TSG Giengen enorm. Vor allem in den jüngsten Teams von den Bambini bis zu E-Jugend tummeln sich teils bis zu 40 Kinder bei einer Trainingseinheit auf dem grünen Rasen. Auch bei den anderen Jugendteams – von den D- bis zu den A-Junioren – sind wir in Giengen gut und erfolgreich aufgestellt. Aus diesem Grund sind wir für die neue Saison für alle unsere Jugendmannschaften auf der Suche nach weiteren Trainern und Betreuern – völlig egal ob mit Trainererfahrung oder als Einsteiger. Ihr sollt uns nicht nur aktiv unter die Arme greifen, sondern mit uns langfristig das mittlerweile gute Niveau unserer Jugendarbeit aufrecht erhalten und verbessern.

Bei den Bambini bis zur D-Jugend arbeiten wir komplett eigenständig und treten mit Teams der TSG Giengen bei Spieltagen, Turnieren und Pflichtspielen an. Ab der C-Jugend kooperieren wir seit Jahren mit dem FV Burgberg, dem RSV Hohenmemmingen und dem SC Giengen und bilden eine Spielgemeinschaft unter dem Namen „Juniorteam Brenztal“. Alle Teams spielen in ihren Staffeln sehr erfolgreich. Die B-Junioren sind gerade auf dem Weg, in der Bezirksstaffel den Klassenerhalt zu schaffen. Auch für dieses Team wird zur neuen Saison ein neuer Trainer gesucht.

Interesse geweckt? Dann nimm gerne per E-Mail Kontakt auf mit unserem Jugendleiter Roland Weiss unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Weiterlesen...
tsg1
Weiterlesen...
tsg2

 
Erfolgreicher F-Jugend-Spieltag in Großkuchen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 20. Mai 2019 um 15:30 Uhr

Den ersten Spieltag in diesem Kalenderjahr auf dem grünen Rasen brachte am vergangenen Samstag die F-Jugend der TSG Giengen hinter sich. Mit drei Teams trat man in Großkuchen an – und teils konnte man sogar sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die F1 von Dennis Schreiber und Afrim Islami feierte zum Auftakt einen starken 6:1-Sieg, eine sehr gute Leistung zeigte das Team auch beim 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim I. Eine knappe 3:4-Niederlage bezog man dann gegen den FV Sontheim/Brenz I, zurück in die Erfolgsspur fand die TSG dann aber wieder gegen den TSV Niederstotzingen, der mit 3:1 besiegt werden konnte. Zum Abschluss zeigte man dann nochmal mit 4:1 gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim eine gute Leistung. Es spielten: Leonardo Lionti, Erjon Islami, Paul Kondziolka, Luca Dietrich, Ruth Landiribar, Valentin Blißniuk, Lucien Patti.

Ebenso erfolgreich spielte auch die F2 von Mathias Ostertag auf. In der ersten Partie feierte man gleich einen 4:1-Sieg gegen Herbrechtingen/Bolheim II, Spiel zwei ging mit einem 2:0 gegen Sontheim II ebenfalls erfolgreich über die Bühne. Gegen die TSG Giengen III gab es dann einen 5:1-Erfolg, bevor man in einer spannenden Partie gegen den FCH II knapp mit 1:2 den Kürzeren zog. Die letzte Partie des Tages gegen den FV Burgberg entschied man dann mit 6:3 für sich. Es spielten: Robin Dietrich, Paul Brandner, Serdinc Celik, Levi-Jona Ostertag, Bleart Islami, Dennis Niederquell, Atilla Sen

In einem Feld mit ersten und zweiten Mannschaften tat sich die F3 am schwersten. Deshalb verlor das Team von Daniel Heidecker zum Auftakt gegen Burgberg mit 3:4, gegen Herbrechtingen/Bolheim II bezog man eine 0:3-Niederlage. Nach der 1:5-Niederlage gegen die eigene F2, gab es noch ein deutliches 1:7 gegen Sontheim II. In der abschließenden Partie gegen den FCH II bezog man eine 0:6-Niederlage. Es spielten: Jakob Heidecker, Mohammed Maamo, Mathias Steeb, Devin Kocak, Hannes Ueberholz, Lorent Alija, Ada Keskin

Schon am kommenden Samstag steht für die TSG-Teams der nächste Spieltag auf dem Programm. Dann geht es nach Heuchlingen, um sich wieder mit anderen Teams aus dem Kreis Heidenheim zu messen.

Weiterlesen...
CRGF4547
Weiterlesen...
EGDQE0467
Weiterlesen...
IOLFE4659
Weiterlesen...
JZKPE3488

 
Nach schwacher Leistung nur ein Unentschieden gegen Oggenhausen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 20. Mai 2019 um 15:04 Uhr

Das war nix: nachdem die TSG Giengen in den vergangenen beiden Wochen aufsteigende Form gezeigt hatte, verfiel das Team am Sonntag in der Partie gegen Tabellenschlusslicht RSV Oggenhausen mehrfach in alte Muster und holte nur ein 1:1-Unentschieden auf heimischem Platz.

Eigentlich hatte man sich auf TSG-Seite fest vorgenommen, gegen den Tabellenletzten der Kreisliga B5 den dritten Dreier in Folge zu holen. Doch schon nach wenigen Augenblicken zeichnete sich ab, dass die Gäste nicht gewillt waren, die drei Punkte kampflos herzuschenken. Und so musste die TSG von Anfang an mit harter Gegenwehr rechnen, zumal Oggenhausen mit dem Auftrieb aus dem ersten Saisonsieg eine Woche zuvor gegen den AC Milan Heidenheim II gewillt war, auch in Giengen Zählbares zu erreichen.

Entsprechend munter ging es auf beiden Seiten her, die besseren Chancen hatten zu Beginn die Oggenhausener. Gleich mehrmals war TSG-Keeper Patrick Münch auf dem Posten und verhinderte einen frühen Rückstand. Gleichzeitig erspielte sich das TSG-Team um die beiden Trainer Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch vor allem zum Ende des 1. Spielabschnitts das Übergewicht im Mittelfeld, hochkarätige Torchancen blieben aber weitgehend Mangelware.

Besser klappte es dann in Hälfte zwei, als die TSG deutlich mehr vom Spiel hatte, während der RSV sich weitgehend aufs Kontern beschränkte. Mehrmals scheiterten die Giengener aber vor allem am eigenen Unvermögen, dribbelten sich ein ums andere Mal im Gegner fest und zeigten sich im Spielaufbau vielfach zu umständlich. In die Drangphase hinein fiel dann aber trotzdem der Führungstreffer für die TSG: nach einer Ecke ging es etwas chaotisch im Oggenhausener Strafraum zu, sodass es Kevin Jander schaffte, den Ball irgendwie über die Linie zu dreschen.

Doch anstatt schnell einen Treffer nachzulegen, häuften sich die Fehler im Spielaufbau weiter. Nach einem Oggenhausener Freistoß aus dem Halbfeld konnte die TSG den Ball nicht entscheidend klären, sodass ein Angreifer der Gäste kurz vor der Strafraumgrenze nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Freistoß verwandelte der Oggenhausener unhaltbar im oberen rechten Winkel des Tores.

Im Anschluss versuchte es die TSG weiter mit vielen wütenden Angriffen aufs RSV-Tor, doch nur selten wurden Spielzüge vernünftig zu Ende gespielt, viel zu oft dribbelte man sich in der an diesem Tag gut stehenden Oggenhausener Abwehr fest. So blieb am Ende nur ein dürftiges 1:1-Remis, viel zu wenig aus Giengener Sicht.

Besser machen kann man es schon am kommenden Sonntag, wenn die TSG zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei der TSG Nattheim II gastiert. Anstoß auf der Halde ist dann bereits um 13 Uhr.

Weiterlesen...
IMG 7191
Weiterlesen...
IMG 7223
Weiterlesen...
IMG 7227
Weiterlesen...
IMG 7184

 

 
Verdienter 4:0-Auswärtssieg in Herbrechtingen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 13. Mai 2019 um 15:58 Uhr

Einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Sieg feierten die Fußballer der TSG Giengen in ihrem Auswärtsspiel bei der TSV Herbrechtingen. Der Sieg hätte sogar noch deutlich höher ausfallen können, andererseits lud die TSG die Kicker aus der Nachbarstadt durch schlampiges Passspiel zu dem einen oder anderen gefährlichen Konter ein.

Das zweite Spiel hintereinander stand die Null – ein Novum in der bisherigen Saison. Seinen Anteil am deutlichen Auswärtserfolg hatte auch TSG-Keeper Patrick Münch, der einmal in der ersten und mehrmals in der zweiten Halbzeit mit starken Paraden in Eins-gegen-Eins-Aktionen die Null festhielt. Aber nicht nur das: wie schon in der Vorwoche, konnte die TSG ein ums andere Mal in der Offensive Nadelstiche setzen. Immer wieder erarbeitete man sich Chancen – und so war es nur eine Frage der Zeit, bis man in Führung gehen konnte. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß flankte Daniel Hahn unbedrängt in Richtung langes Toreck, wo Ghassen „Kamikaze“ Jaidi nicht nur einzunicken brauchte (17. Minute).

Auch in der Folge blieb die TSG offensiv am Drücker, erarbeitete sich einiger super Torchancen, die aber vom vor allem in der 1. Halbzeit glänzend aufgelegten Herbrechtinger Torhüter gut entschärft werden konnte. Trotz spielerischer Überlegenheit ging es somit für die Giengener mit einer knappen 0:1-Pausenführung in die Halbzeitpause.

Mit der in der vom Trainergespann Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch ausgegebenen Order, ein schnelles Tor nachzulegen, kam die TSG aus der Pause – und erhöhte tatsächlich schnell auf 0:2 aus Sicht der Gäste. Kapitän Felix Weller nutzte einen kapitalen Abwehrfehler in der Herbrechtinger Hintermannschaft und baute die Führung schon in der 47. Minute aus. In der Folge hatte die TSG deutliches Oberwasser – und schon in der 51. Minute konnte der eingewechselte Markus Müller auf 0:3 erhöhen, als er einen vom Herbrechtinger Keeper abgewehrten Schuss von Felix Weller verwertete.

Etliche hochkarätige Torchancen schlossen sich an, durch Nachlässigkeiten lud man auch immer wieder die Herbrechtinger Kicker zu Kontern ein – der vierte Treffer fiel dann aber doch wieder auf Giengener Seite: der freigespielte Jaidi wurde im Strafraum zu Fall gebracht und den fälligen Elfmeter verwandelte Kevin Jander zum 4:0-Endstand aus TSG-Sicht (75.).

In der Folge hätte die TSG die Führung noch weiter ausbauen können, ließ aber viel zu viele einfache Chancen liegen, sodass keine weiteren Treffer hinzukamen.

Am kommenden Sonntag empfängt die TSG Giengen auf dem heimischen Schießberg Tabellenschlusslicht RSV Oggenhausen und will natürlich gleich den nächsten Sieg folgen lassen.

 

Weiterlesen...
IMG 6990
Weiterlesen...
IMG 7013
Weiterlesen...
IMG 7073
Weiterlesen...
IMG 7106
Weiterlesen...
IMG 7133

 
Endlich der erste Sieg in der Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 06. Mai 2019 um 12:46 Uhr

Das war endlich mal wieder eine überzeugende Leistung: mit einem glatten 3:0 besiegten die Fußballer der TSG Giengen am vergangenen Sonntag die SG Auernheim/Neresheim auf dem heimischen Schießberg.

Mit der vielleicht besten Saisonleistung konnte die TSG den bis dato Fünftplatzierten der Kreisliga B5 in Schach halten – und vor allem endlich auch spielerisch überzeugen. Gerade im ersten Spielabschnitt erarbeitete sich das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker/Sebastian Niebisch zahlreiche Chancen, während man defensiv dieses Mal nur wenig anbrennen ließ. Ein völlig anderes Bild als in so vielen Partien in dieser Saison. Und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis eine dieser Chancen zum Erfolg führte: nach einem kurz ausgeführten Eckball brachte Ari Gashi nach einem Doppelpass mit Daniel Hahn den Ball mustergültig in die Mitte, wo Kevin Jander frei vor dem Torhüter nur noch einzuköpfen brauchte (15. Minute).

Auch im Anschluss blieb die TSG am Drücker, Auernheim hielt zwar dagegen, doch bis auf eine von Torhüter Patrick Münch gut geklärte Offensivaktion kam von der Spielgemeinschaft in der ersten Halbzeit relativ wenig im Spiel nach vorne. Ganz anders bei der TSG: vieles, was im bisherigen Saisonverlauf nicht gelingen wollte, sei es aus Unvermögen, sei es auch einfach nur Pech im Torabschluss, klappte plötzlich: so auch vor dem 2:0. Der schön auf außen freigespielte Daniel Hahn legte gekonnte den Ball quer auf Torjäger Ari Gashi, der mit der Fußspitze den Ball ins Gehäuse spitzeln konnte (37.). In der 40. Minute hatte zudem Mittelfeldmotor Roman „Izi“ Ihezie die Chance, auf 3:0 erhöhen, sein Schuss strich aber hauchdünn über die Latte, sodass es mit einem verdienten 2:0 in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff erkämpfte sich Auernheim, das das Hinspiel noch mit 4:1 deutlich für sich entscheiden konnte, mehr Spielanteile – jedoch ohne zwingend gefährliche Torchancen herauszuspielen. Bis auf eine Großchance des eingewechselten Mittelstürmers Anfang der zweiten Halbzeit, die von Patrick Münch gut vereitelt werden konnte, spielte sich die SG zwar regelmäßig bis an den Strafraum der TSG heran, doch die an diesem Tag glänzend aufgelegte Abwehrreihe um die beiden Innenverteidiger Daniel Lorenz und Julian Malzahn konnte alle brenzligen Situationen klären.

Die auf Konter bedachte TSG wiederum versuchte, den Sack endgültig zuzumachen, das gelang jedoch erst in der 84. Minute, als sich Kapitän Felix Weller nach Zuspiel von Ari Gashi einfach mal ein Herz fasste und mit einem schönen Solo durch die Abwehrreihen tankte. Sein Treffer zum 3:0 (84.) bedeutete auch den Endstand in dieser für die TSG endlich einmal wieder erfolgreichen Partie.

Am kommenden Sonntag gastiert die TSG Giengen zum Auswärtsspiel bei der TSV Herbrechtingen im Bibrisstadion und will dann natürlich an die gute Leistung gegen Auernheim anknüpfen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Die Reserve hat die Saison bereits beendet. Weil Auernheim zur gestrigen Partie nicht antrat, steht die TSG mit derzeit 20 Punkten nach zwölf Spielen auf dem guten zweiten Tabellenplatz, kann von dort aber noch durch die Reserve von Eintracht Staufen verdrängt werden. Am Ende wird aber mindestens der dritte Rang stehen.

Weiterlesen...
IMG 6918
Weiterlesen...
IMG 6927
Weiterlesen...
IMG 6953
Weiterlesen...
IMG 6943

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 35

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz