Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball Trotz guter Chancen am Ende nur mit leeren Händen

Kommende Fußball Termine

 
Trotz guter Chancen am Ende nur mit leeren Händen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 10:55 Uhr
AddThis

Eine bittere Niederlage mussten die Fußballer der TSG Giengen beim Auswärtsspiel in Bissingen hinnehmen. Trotz teils hochkarätiger Chancen, setzten sich am Ende die Gastgeber aus dem Herbrechtinger Teilort mit 2:1 durch und überholten die TSG auch in der Tabelle der Kreisliga B5.

Im Nachhinein lässt sich immer sagen, dass man nur seine Chancen hätte nützen müssen und dann hätte es auch mit dem Auswärtssieg klappen können. Tatsache ist aber einmal mehr, dass die TSG Giengen noch in keinem Spiel der diesjährigen Kreisliga B-Saison die schlechtere Mannschaft war. Und doch belohnte sich das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander zum wiederholten Mal nicht für eine couragierte Leistung mit zahlreichen, teils hochkarätigen Torchancen, sodass am Ende bereits die zweite Saisonniederlage zu Buche schlägt.

Den ersten Nackenschlag gab es schon nach wenigen gespielten Minuten: Bissingens Außenstürmer Daniel Blaich nutzte das inkonsequente Zweikampfverhalten in der TSG-Hintermannschaft zum Führungstreffer. Ein schnelles 0:1 so früh in der Partie – nicht gerade der optimale Start für die Gäste aus Giengen. Doch das Heidecker-Team wusste durchaus, das Spiel in den Griff zu bekommen. Die folgenden Minuten gehörten zu großen Teilen der TSG, Bissingen zog sich zurück und verlegte sich aufs Kontern mit seinen schnellen Stürmern. Doch gerade im Spielaufbau hakte es bei der TSG ein ums andere Mal, viele leichte Bälle wurden früh wieder hergeschenkt. Auch die eine oder andere Torchance erarbeitete man sich – und nach einem schnellen Angriff über Rechtsaußen legte Teamkapitän Felix Weller den Ball vor dem Bissinger Tor quer auf Daniel Feldengut und der Torjäger vollendete mit seinem sechsten Saisontreffer. Mit dem 1:1-Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die TSG hatte mehr vom Spiel, erarbeitete sich aus dem Spiel heraus und auch nach Standards die eine oder andere Torchance, aber scheiterte vor dem Tor des an diesem Tag blendend aufgelegten Bissinger Torhüters Benedikt Knapp gleich reihenweise.

Bissingen fuhr dagegen nach meist von Giengen selbst produzierten schlechten Pässen im Aufbauspiel den einen oder anderen Konter – und erspielte sich so am Ende auch den entscheidenden Siegtreffer: TSG-Keeper Patrick Münch musste in letzter Not gegen den gegnerischen Stürmer retten und wusste sich im Strafraum nur noch mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Strafstoß für den SV Bissingen verwandelte der eben erst eingewechselte Alexander Wukojevic.

Die TSG steckte auch in der Folge nicht auf, kreierte auch jetzt noch Chance um Chance, aber die Chancen von Feldengut, Bastian Heidecker, Kevin Jander oder auch Alex Rogov wollten einfach nicht ihren Weg ins Bissinger Tor finden. Die letzte Doppelchance in der Nachspielzeit durch Jander entschärfte Bissingens Keeper Knapp mit einer herausragenden Parade, Rogovs Einschusschance ging knapp übers Tor. Danach war Schluss – und eine eigentlich gute Partie verloren.

Auch die Reserve musste sich knapp geschlagen geben: Trotz dreimaliger Führung setzte sich Bissingen am Ende noch mit 4:3 durch.

IMG 1562
IMG 1562
IMG 1546
IMG 1546
IMG 1578
IMG 1578
IMG 1597
IMG 1597
IMG 1627
IMG 1627

 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.