Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Banner
Home Fußball Ungefährdeter 7:0-Auswärtserfolg in Oggenhausen für TSG-Fußballer

Kommende Fußball Termine

 
Ungefährdeter 7:0-Auswärtserfolg in Oggenhausen für TSG-Fußballer PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 30. Oktober 2017 um 15:14 Uhr
AddThis

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Auswärtserfolg kehrte die TSG Giengen vom Gastspiel beim Tabellenletzten RSV Oggenhausen zurück. Mit einer couragierteren Leistung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.

Bastian Heidecker hatte im Vorfeld davor gewarnt, den Gegner zu unterschätzen. Und auch wenn Oggenhausen erst am vergangenen Spieltag gegen Eglingen-Demmingen erstmals einen Punkt ergattern konnte, mahnte der TSG-Coach ein konzentriertes Angehen der Partie schon in den Anfangsminuten an.

Und das setzte die erste Elf zunächst auch tadellos um: kaum einen Zweikampf konnten die Oggenhausener zu Beginn gewinnen, vor dem Tor zeigte sich die TSG dagegen sofort gefährlich und konnte früh durch einen fulminanten Weitschuss von Kevin Jander, der den zu weit vor dem Tor stehenden RSV-Keeper überlistete, in Führung gehen.

Der frühe Führungstreffer zeigte Wirkung: die TSG Giengen blieb auch in der Folge am Drücker und ließ sich auch nicht von dem schwer bespielbaren Rasen (wenn man das noch so nennen konnte) vom Toreschießen abhalten: nach klugem Pass von erneut Jander auf Alex Rogov lief letzterer allein aufs Oggenhausener Tor zu und vollendete zum 2:0 aus Sicht der TSG. Und nach 18 Minuten stand es dann sogar bereits 3:0: Daniel Lorenz setzte auf der linken Seite gut nach, erkämpfte sich den zuvor verloren gegangenen Ball zurück und spielte Daniel Feldengut frei, der dem RSV-Keeper keine Chance ließ.

In der Folge kam zu einem Bruch im Spiel der TSG: von einem Moment auf den anderen war der Schwung der ersten 20 Minuten weg, Abspielfehler reihte sich Abspielfehler und plötzlich bot sich auch Oggenhausen die Möglichkeit, den einen oder anderen Angriff aufs Giengener Tor zu starten. Gefahr drohte dabei zwar kaum, aber überzeugend wirkte die Leistung der gesamten Startelf in den restlichen Minuten der 1. Halbzeit auch nicht mehr. Entsprechend gelang es auch kaum noch, weitere Torchancen herauszuspielen. Und wenn doch noch etwas aufs Tor kam, konnte der glänzend aufgelegte Oggenhausener Torhüter die Chancen entschärfen.

In Halbzeit zwei sah das Ganze dann schon wieder etwas besser aus: TSG-Torjäger Feldengut tat etwas zugunsten seiner persönlichen Torstatistik und erhöhte erst nach Zuspiel von Jander auf 4:0, um zehn Minuten später nach Zuspiel von Sturmpartner Ari Gashi seinen zehnten Saisontreffer zu erzielen. Und „Felde“ war auch in der Folge an vielen Offensivaktionen beteiligt: so erarbeitete er sich selbst noch einige weitere hochkarätige Chancen und bereitete auch die 6:0-Führung des eingewechselten Ghassen Jaidi vor. Letzterer konnte sogar noch einen weiteren Treffer erzielen: nach Zuspiel des glänzend aufgelegten Kevin Jander stellte „Ghassi“ den 7:0-Entstand her.

Am kommenden Wochenende empfängt die TSG Giengen im Heimspiel auf dem Schießberg die SG Königsbronn/Oberkochen II. Anstoß ist dann bereits um 14.30 Uhr

IMG 2096
IMG 2096
IMG 2102
IMG 2102
IMG 2169
IMG 2169
IMG 2136
IMG 2136
IMG 2181
IMG 2181

 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.