Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Aktuelles FSG 2 – 28.10.2018: Schwer erkämpfter Sieg im torarmen Spiel

Kommende Handball Termine

 
FSG 2 – 28.10.2018: Schwer erkämpfter Sieg im torarmen Spiel PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: AW   
Montag, den 29. Oktober 2018 um 11:51 Uhr
AddThis

FSG2
FSG2
1. Heubacher Handballverein – FSG Giengen-Brenz 2  11:16 (6:6)
 
Mit zwei Niederlagen startete die zweite Damenmannschaft der Frauenspielgemeinschaft Giengen-Brenz in die Hallenrunde 2018/2019. Umso motivierter reisten die Spielerinnen der FSG am verschneiten Sonntag nach Heubach. Schon in den vergangenen Jahren war man gegen die Mannschaft des 1. Heubacher Handballvereins auf dem Feld gestanden und bisher konnten immer zwei Punkte mitgenommen werden, entsprechend waren die Erwartungen für dieses Spiel hoch.
Beide Mannschaften wirkten zu Beginn etwas nervös, das erste Tor der Partie fiel erst in der siebten Minute. Zwar konnte die FSG mit zwei Toren in Führung gehen, doch war den Damen das Glück nicht hold. Ein Pfostenwurf folgte dem nächsten. Die kompakt stehende 6:0 Abwehrreihe der Heubacherinnen forderte die Rückraumspielerinnen, diese verloren jedoch mit jedem missglückten Torwurf ein weiteres Stückchen Selbstvertrauen. Die Heimmannschaft konnte ihre Chancen etwas besser verwerten. Mit der Unterstützung der heimischen Fans nutzte der 1. HV die Pechsträhne der FSG um zunächst auszugleichen und dann in Führung zu gehen. Mit nur sechs Gegentoren konnten die Giengenerinnen und Brenzerinnen zwar in Bezug auf die Abwehrleistung entspannt in die Halbzeitpause gehen, nur sechs geworfene Tore wurden den eigenen Ansprüchen jedoch bei weitem nicht gerecht.
 
Die für diese Saison neu gewonnene, junge Trainerin Janina Hautmann, die bei diesem Spiel zum ersten Mal allein als Offizielle die Mannschaft vertrat, appellierte an die Mannschaft, in der zweiten Spielhälfte an die guten Abwehrleistungen anzuknüpfen. Außerdem gelang es ihr, die Spieleinnen vor allem in Bezug auf den Angriff weiter aufzubauen. Endlich war es den Damen möglich, etwas mehr Tempo in das bis dato sehr langsame Spiel zu bringen und den ein oder anderen Gegenstoß zu laufen. Auch die Chancenauswertung aus den Spielzügen heraus verbesserte sich. So konnten sich die Damen der FSG bis zur 50. Spielminute einen fünf Tore Vorsprung erkämpfen, welcher bis zum Ende gehalten wurde. Die FSG trat zwar mit einem 11:16 Sieg die Heimreise an, das schlechte Spielergebnis trübte jedoch die Freude.
 
Das nächste Spiel der FSG 2 und gleichzeitig auch das erste Heimspiel der Saison findet am Samstag, den 24.11.2018 um 20:00 Uhr gegen den TV Mögglingen 2 in der Schwagehalle in Giengen statt. Selbstverständlich sollen hier die nächsten zwei Punkte eingefahren werden. Die Damen freuen sich hierbei über jede Unterstützung vor der heimischen Kulisse.
 
Es spielten: Elisa Kunzmann, Laura Mattausch, Anja Salmen, Nicole Bass, Tina Gerlach, Andrea Benz, Magdalena Keck, Carmen Grall, Svenja Geyer, Svenja Wiegandt, Angelina Weiß, Sophia Schmid, Anja Weber, Johanna Oppermann
 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.