Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Tischtennis Spielbericht vom Wochenende [ 47/2018 ]

Kommende Tischtennistermine

 
Spielbericht vom Wochenende [ 47/2018 ] PDF Drucken E-Mail
Tischtennis
Geschrieben von: Jörg Fetzer   
Montag, den 26. November 2018 um 06:51 Uhr
AddThis

Herren – SV Lauchheim     8:8     

Die Erste spielte zu Beginn stark auf und konnte alle Doppel zur 3:0 Führung gewinnen.
Anschließend gewann auch das vordere Paarkreuz beide Spiele zum 5:0. Giengen sah
jetzt schon wie der sichere Sieger aus, doch die Gäste kämpften sich bis
zum 5:3 heran, ehe Rancov und Fetzer für Giengen zum 7:3 punkteten.
Doch jetzt lief nichts mehr zusammen und Lauchheim gewann Spiel für
Spiel bis zum 7:8. Letztlich musste wieder das Schlussdoppel
entscheiden. Hier setzte sich abermals das Giengener Doppel durch und
Fetzer/Fetzer schafften noch den Sieg zum gerechten 8:8 Unentschieden.

   Es spielten:
     Fetzer/Fetzer (2), Konstantinidis/Rancov (1), Saposchkow/Friesen (1)
     Fetzer J. (2), Konstantinidis (1), Fetzer R., Saposchkow, Friesen, Rancov (1)

 

Post SV Aalen II - Herren III    9:4

Die  Dritte spielte zu Beginn gut mit und kam mit einem 1:2 Rückstand aus
den Doppeln. Im Anschluss war das Match ausgeglichen und Giengen blieb
an Aalen bis zum 4:5 dran. Doch jetzt setzten sich die Gastgeber besser
durch und gewannen vier Spiele zum 9:4 Endstand.

   Es spielten:
     Kaiser/Rochau (1), Fichera/Krockenberger, Reinmüller/Bosch
     Kaiser (1), Rochau, Fichera (1), Reinmüller, Krockenberger (1), Bosch


SC Hermaringen – Senioren           1:6

Einen ungefährdeten Sieg feierten die Senioren in Hermaringen. Alle beiden
Doppel konnten gewonnen werden. Danach zeigte Giengen großen Kampfgeist,
denn  die nächsten drei Einzel gingen allesamt im fünften Satz knapp an
die Gäste zum 0:5. Der Hermaringer Hatzak schaffte gegen Saposchkow den
Ehrenpunkt für Hermaringen, ehe Konstantinidis sich gegen Geiger zum
1:6 Endstand durchsetzte.

   Es spielten:
     Fetzer/Grässle (1), Konstantinidis/Gold (1)
     Konstantinidis (2), Fetzer R. (1), Saposchkow, Grässle (1)

 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.