Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home KiSS KISS Bericht KW 20

Kommende KiSS Termine

 
KISS Bericht KW 20 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Freitag, den 17. Mai 2019 um 16:52 Uhr
AddThis

Auch diese KISS-Woche wurde wieder von der Pampersliga eingeleitet. Die Kleinkinder hatten dieses Mal einen großen Kletterparkour aus Schaumstoffteilen zu bewältigen und an einem Ende eine große Weichbodenmatte die von den Kleinen als Rutsche, Trampolin oder auch als Schlafplatz genutzt wurde.

Alle Flohgruppen begannen diese Woche mit dem Spiel ,,Farbenlaufen´´, bei dem sie sich bewegen mussten wie verschiedene Tierarten oder Transportmittel und sich dann auf einen farbigen Teppich setzten mussten. Der Parkour am Montag bestand aus Barren die als Reckstangen benutzt wurden und einem Kletterhinderniss.

Am Mittwoch gab es drei Reckstangen an denen das (fressende) Faultier, der Klammeraffe und der Umschwung geübt wurde. Zudem gab es einen Kletterparkour bei dem die Kinder über Bänke, Barren, Böcke und Pferde klettern mussten um dann in ein Trampolin zu springen und in einer Matte zu landen. Die letzte Station war der Korbwurf von einem Kasten aus. Beendet wurde die Stunde mit einer Ballübung.

Die Füchsegruppe begann ihre Stunden am Anfang der Woche mit dem Spiel ,,Hase und Jäger´´, hatten aber den gleichen Parkour zu bewältigen. Das Schlussspiel der Füche war ,,Teufelskreis´´, bei dem ein Seil gedreht wird und die Kinder müssen drüberspringen. In den Stunden am Ende der Woche wurde dann Pfützenfangen und Bankgeister gespielt.

Auch die Panthergruppe hatte den Parkour zu bewältigen. Hier wurde auch mit ,,Hase und Jäger´´ angefangen und mit Zombieball abgeschlossen. Am Freitag wurde ebenfalls Pfützenfango und Bankgeister gespielt.

Die Adlergruppen spielte ebenfalls Zombieball zu beginn. Der Parkour wurde umgebaut sodass an den Reckstangen der Aufschwung und das Schwingen im Stütz geübt wurde, sowie das Springen von einem Kasten an eine hohe Reckstangen. Die Korbwurfübung war hier eine Korblegerübung. Das Schlussspiel war Kettenfangen.

Donnerstag und Freitag spielten die Adler Pfützenfangen, Bankgeister und zum Ende eine Runde Basketball.

 

Wir wünschen allen Kinder und Eltern ein schönes Wochenende und einen guten Rutsch in die neue Woche

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz