Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball TSG-F-Jugend holt Turniersieg bei der Eintracht Landshausen

Kommende Fußball Termine

 
TSG-F-Jugend holt Turniersieg bei der Eintracht Landshausen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Donnerstag, den 27. Juni 2019 um 09:13 Uhr
AddThis

Das war ein erfolgreicher Sonntagvormittag in Landshausen: mit der Bilanz von vier Siegen und einem Unentschieden wurde die F-Jugend der TSG Giengen verdient Turniersieger in der Bachtalgemeinde.

Im Auftaktspiel gegen den FC Härtsfeld tat sich das von Mathias Ostertag gecoachte Team auch aufgrund des in Bayern üblichen, im Bereich des WFV aber unbekannten 6+1-Spielsystems (6 Feldspieler plus Torhüter), etwas schwer und lag auch schnell mit 0:1 zurück. Mit einer couragierten Leistung kämpfte man sich aber in die Partie zurück ins siegte am Ende verdient mit 2:1. Im darauffolgenden Spiel gegen den SSV Dillingen hatte die TSG ebenfalls die besseren Chancen, ein Treffer wollte aber nicht gelingen, sodass am
Ende ein 0:0 auf dem Tableau stand. Besser klappte es wieder im Anschluss gegen die SG Finningen/Mödingen/Ziertheim: dieses Spiel entschieden die TSGler mit 2:0 für sich. Wie am Schnürchen lief es danach auch gegen den SVH Königsbronn. Mit 4:0 gewann die TSG mehr als verdient - und auch in der abschließenden Partie gegen die gastgebende SG Bachtal siegte man mit 3:1. Ungeschlagen holte die TSG Giengen somit den Turniersieg in Landshausen. Es spielten: Elias Lutz, Paul Kondziolka, Serdinc Celik, Dennis Niederquell, Levi-Jona Ostertag, Bleart und Erjon Islami, Sascha Reichel

Ein sechster Platz beim Turnier in Wasseralfingen

Mit einem weiteren Team war die F-Jugend der TSG Giengen zeitgleich beim Turnier in Wasseralfingen am Start. Dort holte man einen guten sechsten Platz, zum besten Torhüter wurde Levi Mpoumparis gewählt.

Das Auftaktspiel konnte das Team von Michael Mpoumparis gleich mal für sich entscheiden: mit 3:0 besiegte man den TV Neuler deutlich. In der zweiten Partie gegen die SG Lauchheim/Lippach holte man dann ein 1:1-Unentschieden. Hätte man dieses Spiel für sich entschieden, wäre auch der Halbfinaleinzug drin gewesen. Weil die TSG aber das dritte Gruppenspiel gegen den 1. FC Heidenheim mit 0:4 verlor, blieb am Ende nur das Platzierungsspiel um den fünften Rang, das die TSG Giengen unglücklich mit 4:5 nach Neunmeterschießen gegen die gastgebende Union Wasseralfingen verlor. Es spielten: Levi Mpoumparis, Angele Demirtzoglu, Hajo Hajo, Simon Wawrzinek, Hannes Ueberholz, Alina Kordis, Mohammed Maamo

65393090 1334798273344990 5500441573764104192 n
65393090 1334798273344990 5500441573764104192 n
65305380 1334798076678343 8387318994415124480 n
65305380 1334798076678343 8387318994415124480 n
65006790 1334798213344996 4207961489195139072 n
65006790 1334798213344996 4207961489195139072 n
64989182 1334798003345017 2853510940714860544 n
64989182 1334798003345017 2853510940714860544 n
64837234 1334798066678344 952772730078363648 n
64837234 1334798066678344 952772730078363648 n

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz