Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Fußball TSG Giengen startet Fußball-Wettbewerb mit Vereinen der Region

Kommende Fußball Termine

 
TSG Giengen startet Fußball-Wettbewerb mit Vereinen der Region PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Samstag, den 28. März 2020 um 15:21 Uhr
AddThis

"One Week - one Challenge": unter diesem Motto hat Andy Spang, Trainer der E-Jugend der TSG Giengen, einen vereinsübergreifenden Wettbewerb ins Leben gerufen, mit dem er die fußballspielenden Kinder der Region motivieren will, trotz Kontaktverbot trotzdem den Wettbewerbscharakter am Laufen zu halten.

Eigentlich wäre auch im Jugendbereich die Rückrunde längst angelaufen, am heutigen Samstag etwa hätte die E-Jugend der TSG Giengen mit ihren beiden Mannschaften ihre Heimspiele gegen den 1. FC Heidenheim ausgetragen. Doch der Ball ruht schon seit knapp zwei Wochen - und wird es mindestens noch bis nach den Osterferien tun. Wie es danach weitergeht, weiß noch keiner: Corona lässt grüßen und begrenzt die menschlichen Kontakte auf ein absolutes Minimum.

Was also tun mit den Kindern, die sich für gewöhnlich zweimal in der Woche auf dem Schießberg zum Training treffen und am Wochenende ihre Spiele gegen Mannschaften aus der Region austragen? Andy Spang hat sich dazu seine Gedanken gemacht, eine Idee entwickelt und mit dem SV Mergelstetten und dem SC Hermaringen auch gleich zwei weitere Vereine für sein Vorhaben gewinnen können, die fußballbegeisterten Kinder der Region In diesem Fall E-Jugendspieler unter elf Jahren) zu motiveren. "Die Kinder sollen sich trotzdem mit Fußball beschäftigen und mit einem Wettbewerb ist der Ehrgeiz einfach größer“ sagt Spang.

"One Week - one Challenge" hat er das Ganze genannt - und das sieht dann so aus: Jede Woche schlägt ein anderer Trainer der teilnehmenden Vereine eine Aufgabe vor, die die Kinder für ein paar Tage üben sollen.

Die erste Aufgabe hat dabei Spang selbst formuliert: den Ball so lange wie möglich zu jonglieren. Haben die Kinder die Übung drauf, sollen die Eltern davon ein Video machen und es den Trainern zusenden. Derjenige, der es am besten gemacht hat, bekommt für seinen Verein die Punkte.

Auch weitere Vereine im Kreis will Andy Spang für seinen Wettbewerb motivieren. Er hofft, dass dass sich noch mehr Mannschaften anschließen und so viele Kinder wie möglich in Bewegung gehalten werden. Denn es gibt auch eine Zeit nach der Isolation und dem Kontaktverbot - und natürlich wollen die Fußballvereine auch danach mit motivierten und talentierten Kindern weiterarbeiten können.

Wer Interesse hat, beim Wettbewerb mitzumachen, kann sich bei Andy Spang (01520.8864380) melden.

 

filufilu2

Ina Krapf
Ina Krapf

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz