Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home KiSS

Kommende KiSS Termine

 
KiSS Giengen

Jetzt neu: KiSS, die Kinder Sportschule, in Giengen. Aktuelle Zeiten und weitere Informationen finden Sie hier. 



KISS-Bericht KW 28 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Freitag, den 12. Juli 2019 um 15:25 Uhr

Die Pampersliga hatte diese Woche einen, für viele noch, neuen Aufbau. Der Fokus lag dieses Mal auf dem Balancieren. Eine Bank zum Hochlaufen oder runterrutschen, eine Leiter zum Klettern sowie die altbekannten Stäbe zwischen Kästen, bieteten den Kindern viel Platz zum lernen. Zudem gab es eine Matte auf Rädern auf denen die Kinder sich entweder selbst anschuckten oder von den Eltern rumgefahren wurden. Manche Kinder benutzten die Matte  auch als Transportmittel um die Schaumstoffteile zu verlanden und rumzuschieben

Auch diese Woche wurde wieder das Wetter ausgenutzt und die Kiss-Stunden fanden, zumindest zum Anfang der Woche noch draußen statt. Die kleineren Kinder fingen mit Ameisenfangen an. Dann wurden diese Woche in jede Gruppe, Reifen miteingebunden. Improvisieren sowie vorgegebene Aufgaben erfüllten alle Altersgruppen. Am Ende der Stunde galt es wieder die Slackline zu bewältigen.

Da donnerstags die Stunden in der Bühlschulhalle stattfinden, gab es dort Rollbretter. Diese wurden mit den unterschiedlichsten Fahrweisen benutzt. Ob nur vorwärts oder rückwärts, auf den Knien, mit nur einem Knie oder nur mit den Händen, den KISS-Kindern viel es nicht schwer sich neue Fahrweisen auszudenken. Am Ende gab es auch noch einen ,,Crashtes´´ der alle Kinder begeisterte und einen Bremstest bei dem die Kinder erst Slalom fahren mussten und dann punktgenau stehenbleiben mussten.

Die Flohgruppe am Freitag hatte dieses Mal die Ringe aufgebaut an denen die Kinder schwingten und sich auch reinsetzten. Außerdem gab es noch ein Trampolinaufabau und eine BAnk welche in die Sprossenwand gehängt wurde und so zum Runterspringen und -rutschen genutzt wurde.

 

 
KISS-Bericht KW 27 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Freitag, den 12. Juli 2019 um 15:12 Uhr

Diese Woche startete die Pampersliga wieder mit einem großen Parkour, wie immer wurde geklettert, gerannt, gerutscht, gehüft und getanzt. Die Schaumstoffteile wurden auch zweckentfremdet und in der Halle rumgeschoben.

Für die größeren Kinder fand auch diese Woche wieder die Sportstunde draußen statt. Am Montag und Mittwoch war wieder die Slackline aufgebaut die alle Altergruppen meisterten. Zudem wurden auch wieder altbekannte Spiele wie Hase und Jäger und Teufelskreis gespielt. Freitag war mal wieder ein reiner Spieltag an dem Cowboy und schlaues Pferd, Schmuggler und Zöllner sowie auch Teufelskreis gespielt wurde. Die letzte Gruppe spielte bei den warmen Wetter auch wieder Länderkampf gespielt. 

 
KISS Bericht KW 26 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Montag, den 01. Juli 2019 um 15:02 Uhr

Nach den Pfingstferien fand der KISS Unterricht, dank des guten Wetters draußen im TSG-Stadion statt. Die einzigen die noch in der Halle blieben waren die Kinder der Pampersligen und die Gruppen am Donnerstag.

Die Kinder die trotz des warmen Wetters in die Pampersliga kamen, hatten diese Woche einen Parkour der den Fokus auf das Balancieren legte und die Mattenschräge am Ende bat wieder eine gute Möglichkeit zum Hüpfen und Rollen.

Für alle Kinder die draußen Sport trieben begann die Stunde erst einmal mit einer Runde Sonnencreme.Die Gruppen im TSG-Stadion konnten sich bei dem heißen Wetter über Wasserspiele freuen. Ob mit Schwämmen werfen, flaschen entleeren oder ein Wettrennen bei dem der langsamere nass gemacht wird, jede Gruppe konnte sich an mindestem einem Wasserspiel pro Stunde erfreuen. Zudem war ein häufiger Bestandteil der Stunden die Slackline. Wie diese bewältigt wurde hing immer von der Altersgruppe ab. Angefangen wurde mit zwei Hilfsstöcken, dann gab es nur noch einen und die Ältesten testeten wie weit sie ohne jegliche Hilfsmittel kamen.

Dazu gab es natürlich auch die gewohnten Hallenspiele wie Hallo-weg-fangen, Königsfangen oder das Hütchenspiel.

Die Gruppen am Donnerstag, die in der Halle waren, hatten einen Parkour aus Bänken die Kästen verbindeten sodass darüber balanciert werden musste. Für jede Runde gab es verschiedene Aufgaben wie hochziehen, rückwärtslaufen, rückwärts hochschieben und am Ende wurde im Sitzen, Stehen, vorwärts und rückwärts eine Bank wieder runtergerutscht. Als Aufwärmspiel wurde auch hier Hallo-Weg-Fangen gespielt. 

 

 
KISS Bericht KW 21 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Freitag, den 24. Mai 2019 um 17:04 Uhr

Wie jede Woche gab die Pampersliag wieder den Startschuss für diese Woche. Als Parkour wurden die Schuamstoffteile zum Klettern aufgebuat und auch eine mattenschräge gab es wieder. Dieses Mal waren es mehrere kleinere Kletterelemente die mit einander verbunden waren. Den gleichen Aufbau hatten auch die Gruppen am Mittwoch.

Die Flohgruppen starteten diese Woche mit Ameisenfangen und begaben sich dann zu den Aufbauten. Diese bestanden diese Woche aus einer Mattenschräge die für Purzelbäume und Baumstämme genutzt wurde. Die andere Aufgabe bestand darus einen Kasten hochzuklettern, der drei verschiedene Aufgänge hatte ( z.B. Sprossen oder Leiter). Die Hauptaufgabe war auch zuerklimmen. Zwischen zwei Barren wurde eine Weichbodenmatte gehangen sodass die Kinder mithilfe von Seilen sich hochziehen mussten. NAch dem Aufstieg wurde dann die Bank runtergerutscht. Die letzte Aufgabe war es über eine Wippe, die aus zwei übereinanderliegenden Bänken bestand und somit ein Kreuz bildeten, zu balancieren.

Die Fuchsgruppen am Montag und Mittwoch hatten den gleichen Parkour zu bewältigen und starteten auch mit Ameisenfangn. Die Gruppen am Donnerstag und Freitag spielten zu Beginn Polizei&Dieb und danach eine Runde Hockey.

Die Panthergruppe hatte am Mittwoch ebenfalls den gleichen AUfabu, spielten zu Beginn aber eine Runde Zombieball und am Ende Cowboy und schlaues Pferd. Am Freitag wurde mit Bodyguard und Star begonnen und auch hier wurde zum Schluss Hockey gespielt.

Die Adlergruppen spielten diese Woche Zombieball, durch die Mitte, Linienfango und auch Hockey.

 

Wir wünschen allen Familien ein schönes Wochenende

 
KISS Bericht KW 20 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Freitag, den 17. Mai 2019 um 16:52 Uhr

Auch diese KISS-Woche wurde wieder von der Pampersliga eingeleitet. Die Kleinkinder hatten dieses Mal einen großen Kletterparkour aus Schaumstoffteilen zu bewältigen und an einem Ende eine große Weichbodenmatte die von den Kleinen als Rutsche, Trampolin oder auch als Schlafplatz genutzt wurde.

Alle Flohgruppen begannen diese Woche mit dem Spiel ,,Farbenlaufen´´, bei dem sie sich bewegen mussten wie verschiedene Tierarten oder Transportmittel und sich dann auf einen farbigen Teppich setzten mussten. Der Parkour am Montag bestand aus Barren die als Reckstangen benutzt wurden und einem Kletterhinderniss.

Am Mittwoch gab es drei Reckstangen an denen das (fressende) Faultier, der Klammeraffe und der Umschwung geübt wurde. Zudem gab es einen Kletterparkour bei dem die Kinder über Bänke, Barren, Böcke und Pferde klettern mussten um dann in ein Trampolin zu springen und in einer Matte zu landen. Die letzte Station war der Korbwurf von einem Kasten aus. Beendet wurde die Stunde mit einer Ballübung.

Die Füchsegruppe begann ihre Stunden am Anfang der Woche mit dem Spiel ,,Hase und Jäger´´, hatten aber den gleichen Parkour zu bewältigen. Das Schlussspiel der Füche war ,,Teufelskreis´´, bei dem ein Seil gedreht wird und die Kinder müssen drüberspringen. In den Stunden am Ende der Woche wurde dann Pfützenfangen und Bankgeister gespielt.

Auch die Panthergruppe hatte den Parkour zu bewältigen. Hier wurde auch mit ,,Hase und Jäger´´ angefangen und mit Zombieball abgeschlossen. Am Freitag wurde ebenfalls Pfützenfango und Bankgeister gespielt.

Die Adlergruppen spielte ebenfalls Zombieball zu beginn. Der Parkour wurde umgebaut sodass an den Reckstangen der Aufschwung und das Schwingen im Stütz geübt wurde, sowie das Springen von einem Kasten an eine hohe Reckstangen. Die Korbwurfübung war hier eine Korblegerübung. Das Schlussspiel war Kettenfangen.

Donnerstag und Freitag spielten die Adler Pfützenfangen, Bankgeister und zum Ende eine Runde Basketball.

 

Wir wünschen allen Kinder und Eltern ein schönes Wochenende und einen guten Rutsch in die neue Woche

 
KISS Ostercamp 2019 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 15:51 Uhr

Das diesjährige KISS-Ostercamp war wieder ein großer Erfolg. In der zweiten Woche der Osterferien, von Dienstag bis Freitag kamen Kinder in die TSG-Halle um einen Tag voller Spiel und Spaß zu genießen.

Ab 8:30 wurden die ersten Kinder gebracht und um 9 Uhr wurde mit einer gemeinsamen Begrüßung der KISS- und Fußballkinder der Tag begonnen. Danach teilten sich die Gruppen wieder und die KISS-Kinder hatten das erste Spiel vor sich. Jeden Tag wurde zum Einstieg ein schon bekanntes Spiel gespielt wie Hase und Jäger, Schlaues Pferd oder Schmuggler und Zöllner.

Nach dem Anfangsspiel kam immer eine größere Aufgabe auf die Kinder zu. Zum einen wurden die Inliner der Kinder mehrmals rausgeholt, die drinnen sowie draußen genutzt wurden und auch die Slackline wurde aufgebaut. Am Mittwoch gab es aber auch die große Osterolympiade in der die Kinder in Gruppen Aufgaben bewältigen mussten, wie beispielsweise Ostereier suchen, Eierlaufen, Osterhasentragen oder Eierwerfen. Am Freitagvormittag gab zum Abschluss den Flizzi-Führerschein , welcher auf Rollbrettern stattfindet und von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert wurde.

Dann war es meistens schon Zeit für das Mittagessen auf das sich natürlich alle Kinder freuten. Die Mittagspause wurde von den motivierten Sportlern nicht als diese genutzt und die Halle wurde in ein Spielparadies verwandelt, in dessen eine Hälfte zum Fußballspielen diente und die andere zum Bauen mit den vorhandenen Schaumstoffteilen. Es entstanden schnell Burgen und Häuser die die Kinder nur schweren Herzens wieder abbauten.

Ab 14 Uhr ging es wieder mit dem Programm weiter. An zwei Nachmittagen wurde für den Flizzi-Führerschein geübt, wobei die Kinder die Regeln und verschiedene Fahrweisen lernten. Am Donnerstagnachmittag wurde dann zusammen mit den Fußballkindern Minigolf gespielt um das noch gute Wetter auszunutzen. Da dieses sich am Freitag nicht mehr zeigte, wurden in der Halle wieder die Inliner rausgeholt.

Am Freitag gab es dann die Verabschiedung aller Kinder und die Preise MVP (Most Valuable Player) MIP (Most Improved Player) wurden verliehen.

Das geplante Grillfest konnte wegen des Wetters leider nicht stattfinden.

Die Trainer sagen Danke für die schöne Woche und hoffen dass es den Kindern genauso viel Spaß bereitet hat.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 12

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz