Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Leichtathletik

Kommende Leichtathletik Termine

 
Leichtathletik


Winterlaufserie Göppingen PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Annika Renner   
Samstag, den 04. März 2017 um 07:42 Uhr

Weiterlesen...
Maleah
Weiterlesen...
Sascha
Am Samstag besuchten 4 Athleten der TSG Giengen den 3. und letzten Lauf der Winterlaufserie in Göppingen. Dabei standen alle TSG’ler auf dem Siegerpodest. Über 2,2km gefiel Maleah Kolb in der AK W13 in 7:57min, womit sie überlegen gewann. Über 5km-Lauf nahmen Annika Renner (WU18) und Sascha Baß (MU20) teil; beide starteten in der Serienwertung, welche hiermit entschieden wurde. Annika ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewann in einer Gesamtzeit aller Läufe von 1:06,45h, Sascha wurde mit 56:09min Zweiter seiner Altersklasse. Auf der 10km Strecke nahm Muhammed Drammeh teil. Mit einer Zeit von 37:14min wurde er guter Zweiter bei den Männern.

 
Regional Hallen Mehrkampf Meisterschaft U16/U14 PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Hannes (Joe) Müller   
Dienstag, den 21. Februar 2017 um 23:01 Uhr

Weiterlesen...
Kenny, Alexa, Alessia, Yade, Leonie, Elin
Am Samstag den 18.02.2017 waren die Leichtathleten der TSG Giengen auf den Mehrkampfmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd. Es war für einige der erste Wettkampf mit den klassischen vier Disziplinen 50m, Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen.

Bei den U14 Mädchen waren fünf junge Sportlerinnen am Start. Im Einzelnen waren dies, Alexa Ferber die am Ende einen sehr guten 7. Platz belegte, sie erreichte 1444 Punkte (8,01 sec. 1,20m 3,88m 6,42m), dabei gefiel sie besonders im Kugelstoßen. Leonie Schiele belegte den 16. Platz mit 1264 Punkte (8,34 sec, 1,08m, 3,68m, 5,73m). Yade Walcz wurde hinter ihrer Vereinskameradin 17. mit einer Punktzahl von 1259 (8,43sec., 1,20m, 3,21m , 5.43m). Sie ging trotzdem an den Start, obwohl sie von einer Erkältung noch etwas geschwächt war. Erwähnenswert ist bei ihr der Hochsprung, den sie in der Schersprungtechnik absolvierte. Alessia Russo erreichte mit ihren Ergebnissen den 23. Platz. Einmal mehr zeigte Elin Burkhardt ihr vielseitiges Talent und belegte Platz 1 mit 1599 Punkten(7,60 sec, 1,32m, 4,74m , 5,o8m ), somit ist sie Regional Hallenmeisterin im Mehrkampf. Dabei stellte sie im Weitsprung eine neue persönliche Bestweite mit 4,74m auf.

Bei den Jungs, möchte ich Kenny Nusser erwähnen, der in der Altersklasse M13 an den Start ging und dort einen sehr guten 9. Platz mit 1255 Punkte ( 8,13sec, 1,12m, 3,70m, 6,23m) belegte. Für Kenny war es das Erste Mal, dass er an einem Mehrkampf teilnahm.

Die Leistungen insgesamt machen mich sehr zuversichtlich für die kommende Freiluftsaison. Ich muss auch Dank und Anerkennung an meine Tochter sagen, die diese jungen Sportler so hervorragend vorbereitet hat und sie von der Kinderleichtathletik zu der eigentlichen Leichtathletik geführt hat. Damit ist einmal mehr bewiesen wie sinnvoll es doch ist gut ausgebildete Trainer in dieser Altersklasse zu haben.

 
BaWü Hallenmeisterschaft Sindelfingen PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Matthias Willer   
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 07:55 Uhr

Weiterlesen...
Sascha

Ohne spezielles Tempotraining, bedingt durch den Schnee, ging U20-Athlet Sascha Baß bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast über 800m an den Start. In einem starken Teilnehmerfeld zeigte der Hermaringer ein beherztes Rennen auf den ersten 400m und musste erst am Ende dem etwas zu hohen Anfangstempo Tribut zollen. Trotzdem sind die 2:04,56min und Rang 17 ein guter Einstieg in die Saison.

 
Crosslaufserie Bad Waldsee PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Ralf Kolb   
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 07:42 Uhr

Weiterlesen...
Ciara, Tammy, Ronan, Eray, Malte, Leila, Elin

Diesmal machte die Oberschwäbische Crosslaufserie Station auf dem Golfplatz in Bad Waldsee. Bei traumhaftem Winterwetter mit Schnee und Sonne mussten die Läufer mehrmals einen Rundkurs mit nur kleinen Anstiegen bewältigen. Die Strecke wurde mit einem Motorschlitten gewalzt und so präpariert. Doch der Untergrund war nicht hart genug und so brachen die Sportler bei jedem Schritt mit Ihren Spikes im Schnee ein. Das erforderte sehr viel Kraft und Ausdauer. Aus diesem Grund waren die Rennen von viel Taktik geprägt, weil jeder seine Kräfte gut einteilen und nicht zu Beginn zu viel riskieren wollte.

 

 
Winterlaufserie Göppingen PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Matthias Willer   
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 07:26 Uhr

Weiterlesen...
Sascha
Schneebedeckter Untergrund und herrlich verschneite Wälder – dafür hatten die Athleten beim 2. Lauf zur Göppinger Winterlaufserie wohl wenig übrig, das zu genießen. Vier Läufer der TSG Giengen nahmen auch die schwer zu bewältigende Strecke über 5km in Angriff. Am besten zurecht kam dabei die U18-Läuferin Annika Renner. In der schnellsten Zeit aller weiblichen Teilnehmer von 22:48min gewann die Hohenmemmingerin diesen Lauf. Nach 25:55min kam Trainingspartnerin Sarah Werner ins Ziel, womit sie bei der WU18 Rang 5 belegte. Auch Sascha Baß kämpfte sich bravourös durch den tiefen Schnee und belegte in der AK M20 Rang 2 in 19:24min. Leider beendete Ute Fetzer den Lauf vorzeitig, weil sie mit dem Untergrund überhaupt nicht zurecht kam.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 62

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.