Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


Ein 3:1-Heimsieg gegen Auernheim/Neresheim zum versöhnlichen Saisonabschluss PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 11. Juni 2018 um 15:44 Uhr

Weiterlesen...
IMG 4906
Weiterlesen...
IMG 4908
Weiterlesen...
IMG 4916
Weiterlesen...
IMG 4933
Weiterlesen...
IMG 4945
Am Ende wurde es knapp, aber bis ganz nach vorne hat es eben doch nicht mehr gereicht: mit einem standesgemäßen 3:1-Sieg gegen die SG Auernheim/Neresheim schließen die Fußballer der TSG Giengen die Runde in der Kreisliga B5 ab. Am Ende steht ein dritter Tabellenplatz – und die Erkenntnis, dass mit einem Sieg eine Woche zuvor in Bolheim sogar noch der Relegationsplatz drin gewesen wäre.

Doch jetzt noch weiter zu Lamentieren führt auch nicht weiter: gegen Auernheim/Neresheim zeigte die TSG vor allem in der zweiten Halbzeit, was möglich ist, wenn die elf Spieler, die auf dem Platz stehen, sich richtig reinhängen, um Bälle kämpfen, Torchancen schön herausspielen und vor allem als Einheit funktionieren. Der Gegner war schließlich auch nicht irgendwer, sondern vor dem letzten Spieltag der TSG dicht auf den Fersen und hätte bei einem Sieg sogar noch die TSG tabellarisch auf den fünften Rang verdrängen können.

Doch an diesem Tag konnte das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander noch einmal unter Beweis stellen, dass es bis zurecht bis zum letzten Spieltag in einer spannenden Liga um den Aufstieg in die nächsthöhere Kreisliga A3 gekämpft hatte und dass mit der TSG auch in der kommenden Spielzeit zu rechnen ist – auch wenn es im Kader mit Sicherheit zu der ein oder anderen Veränderung kommen wird.

Nach einer in der ersten Spielhälfte eher ausgeglichenen Partie, in der die Gäste durch ein Tor von Daniel Reichenbach mit 0:1 in Führung gehen konnten (was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete), drehten die TSG-Kicker im zweiten Spielabschnitt richtig auf: schon kurz nach Wiederanpfiff erzielte der erst zur Halbzeitpause eingewechselte Alex Rogov den Ausgleichstreffer, die 2:1-Führung markierte nach Hereingabe des glänzend aufgelegten Rogov der nach wochenlanger Verletzungspause wieder genesene Daniel Feldengut. „Felde“ blieb es auch vorbehalten, nach Vorlage von Kapitän Felix „Raime“ Weller das letzte Tor der Saison zum 3:1-Entstand zu markieren.

Mit einem 3:2-Sieg beendete auch die TSG-Reserve als „Rückrunden-Meister“ ihre Saison, in acht Partien gab es fünf Siege und drei Remis. Kein einziges Spiel ging im aktuellen Kalenderjahr verloren, am Ende hatte sich die TSG-Reserve um Spielertrainer Alex Engel noch bis auf den 5. Tabellenrang in der Reserveliga vorgearbeitet. Die Tore gegen die Reserve aus Auernheim erzielten Yasin Yildiz, Mathias Ostertag und Adam Sojka mit einem sehenswerten Freistoß.

 
Juniorteam Brenztal: B-Junioren spielen am Sonntag um den Aufstieg in die Bezirksstaffel PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Alexander Schlotz   
Dienstag, den 05. Juni 2018 um 13:51 Uhr


Am kommenden Sonntag, 10. Juni, findet im Stadion auf dem Schießberg das Spitzenspiel der Leistungsstaffel 3 des Bezirks Kocher-Rems statt. Anstoß ist um 10.30 Uhr.

Die B-Jugend-Fußballer des Juniorteams Brenztal empfangen dabei als Gruppenerster i die Mannschaft der Spielgemeinschaft Herbrechtingen/ Bolheim, die mit drei Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz liegt. Die Jugendlichen und ihre Trainer würden sich über zahlreiche Unterstützung beim letzten und so wichtigen Heimspiel der Saison freuen.

Nach einem holprigen Start in der Vorrunde mit einer Niederlage und einem Unentschieden, hat sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert und führt die Tabelle der Leistungsstaffel 3 nach sechs Spielen mit 13 Punkten an.

Die insgesamt sehr gute Ausgangssituation möchte man im nächsten Spiel gegen den direkten Konkurrenten nutzen, um einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die Bezirksstaffel zu machen.


Zum ersten Mal seit Bestehen der Spielgemeinschaft Juniorteam Brenztal könnte es einer Jugendmannschaft gelingen, in die Bezirksstaffel aufzusteigen.

Positiv und vielversprechend aus Sicht der Trainer wäre dabei, dass der Kader aktuell zu einem großen Teil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, der ab September für eine weitere Saison in dieser Altersklasse spielberechtigt ist.

 
Mit verdienter Auswärtsniederlage aus Aufstiegsrennen verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 04. Juni 2018 um 14:04 Uhr

Das wars: mit einer schwachen Leistung beim Auswärtsspiel in Bolheim haben sich die Fußballer der TSG Giengen quasi selbst aus dem Rennen um den Aufstieg in die Kreisliga A3 katapultiert. Zwar lieferten die Bolheimer beim 3:1-Heimerfolg ihr wahrscheinlich bestes Spiel in dieser Runde ab, der TSG war aber auch zu keinem Zeitpunkt in dieser Partie anzumerken, dass man im Kampf um die vorderen Tabellenränge ein Wörtchen mitreden wollte.

Noch nichts entschieden ist in Sachen Tabellenspitze auch vor dem letzten Spieltag in der Kreisliga B5. Tabellenführer TSV Niederstotzingen, der RSV Hohenmemmingen, der SV Mergelstetten II und die TSG selbst liegen nach Punkten zwar immer noch eng beieinander, jedoch ist nach der verlorenen gegangenen Partie am Sonntag einer der ersten beiden Tabellenränge, die den direkten Aufstieg bzw. die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation bedeuten, für die TSG-Kicker nicht mehr ernsthaft zu erreichen.

Die Situation hat man sich aber auch aufgrund einer schwachen Leistung in allen Mannschaftsteilen selbst zuzuschreiben: zu viele Ballverluste schon in der Vorwärtsbewegung, zu viele leichte Fehler auch im Defensivbereich – und dann ein Gegner, der dreimal einen Konter fuhr und die TSG-Abwehr bei allen drei Gegentreffern eiskalt erwischte. Das eigene Offensivspiel krankte dagegen meist an Abschlussschwächen – und wenn man sich doch mal durchsetzen konnte, stand der Bolheimer Keeper Timo Schmid parat, der mehrmals glänzend parierte und so erst spät den Gegentreffer von Bastian Heidecker hinnehmen musste. Am Ende stand ein aus Bolheimer Sicht verdientes 3:1 – und die TSG muss sich damit abfinden, dass in diesem Jahr andere Teams das Rennen unter sich ausmachen werden.

Besser machte es einmal mehr die Reserve: einen frühen 0:1-Rückstand nach Foulelfmeter drehte man noch vor der Pause in eine 2:1-Führung und baute dieser dank einer couragierten Leistung zwischenzeitlich gar auf 5:1 aus. Erst zum Ende hin kam Bolheims Reserve nochmal etwas stärker auf und konnte zum 5:3-Endstand verkürzen. Die Tore für die TSG erzielten Alexander Engel, Mathias Ostertag (jeweils 2) sowie Adam Sojka.

Weiterlesen...
IMG 4769
Weiterlesen...
IMG 4788
Weiterlesen...
IMG 4793
Weiterlesen...
IMG 4795

 
TSG-Bambini mit Höhen und Tiefen beim Turnier in Landshausen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 04. Juni 2018 um 14:01 Uhr

Die Überraschung gab‘s vorne weg: in bayerischen Gefilden (und sei es im Fall von Landshausen nur einige hundert Meter von der baden-württembergischen Grenze entfernt), spielt man auch schon bei den Bambini auf das große Feld mit sechs Feldspielern und einem Torwart. Im Bereich des WFV bzw. im Bezirk Kocher-Rems, in dem auch die TSG Giengen mitspielt, geht eine Partie im Modus 3 gegen 3 auf kleine Bambini-Tore über die Bühne – und das Ganze natürlich ohne Torwart.

Angereist waren die jüngsten Kicker der TSG um die beiden Trainer Alex Cariati und Mathias Ostertag jedoch mit gerade einmal zehn Kindern für zwei Teams, perfekt also für den 3 gegen 3-Modus. Die ersten Partien mussten somit teils mit weniger Kindern bestritten werden, als sie der Gegner auf dem Platz hatte, dennoch zog man sich dabei durchaus achtbar aus der Affäre: die TSG Giengen I holte gegen den späteren Dritten TV Steinheim I ein 0:0, die TSG Giengen II deklassierte den TV Steinheim II sogar mit 7:0. Die zweite Partie gewann Giengen I trotz zwei Spielern weniger mit 1:0 gegen den SV Bachhagel, Giengen II holte sich ein 1:1-Remis gegen den FV Sontheim/Brenz.

Knapp verloren gingen dann mit jeweils 0:1 für die TSG I die Partien gegen den 1. FC Heidenheim I und den späteren Turniersieger SV Bubesheim, auch die TSG II zog zweimal den Kürzeren: 0:1 hieß es gegen den SSV Finningen, das gleiche Ergebnis schlug auch gegen die TSG Schnaitheim zu Buche. Am Ende landete die TSG Giengen II auf dem siebten, die TSG Giengen I auf dem achten Rang.

Es spielten:

TSG Giengen I: Jakob Hermann, Hajo Hajo, Robin Dietrich, Serdinc Celix, Jakob Heidecker, Levi-Jona Ostertag

TSG Giengen II: Lienhart Savelyev, Simon Wawrzinek, Leonardo Lionti, Maxim Reichel, Erfan Ayobi, Michael Saiter

Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 04 13 46 55
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 04 13 46 56
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 04 13 46 57

 

 
Bambini-Fußballer mit zwei Teams beim Turnier in Elchingen PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Freitag, den 25. Mai 2018 um 08:12 Uhr

Einigermaßen positiv konnten die Fußballer den Turnierauftritt am Pfingstmontag beim SV Elchingen gestalten. Ursprünglich nur mit sechs Kindern für ein Team angereist, stellte man vor Ort dann nach der Absage eines anderen Vereins sogar zwei Teams und konnte die Partien trotzdem weitgehend erfolgreich gestalten.

Die TSG Giengen I (gecoacht von Mathias Ostertag) traf im ersten Spiel auf den Sportverein Ebnat 1925 e.V.I und musste sich gleich mal mit 0:3 geschlagen geben. Besser machte man es dann in Spiel zwei, gegen den SV Ebnat II gewann man mit 5:2. In Partie drei traf man dann auf Union Wasseralfingen I und bezog, obwohl man lange nah dran war am verdienten Unentschieden, eine 1:3-Niederlage. Besser lief es dann gegen den SV Elchingen/Dorfmerkingen I, gegen den man lange mit 1:0 in Führung lag, kurz vor Schluss dann aber noch den Ausgleich zum 1:1 kassierte. In der abschließenden Partie siegte man dann nochmal deutlich mir 3:0 gegen Wasseralfingen II.

Noch besser lief es für die TSG Giengen II (Alex Cariati). Gegen den SV Ebnat III gab es einen 4:1-Sieg, Union Wasseralfingen IV konnte mit dem gleichen Ergebnis geschlagen werden. Gegen Union Wasseralfingen III gab es einen knappen 3:2-Erfolg, knapp verloren ging mit 1:2 die Partie gegen den SV Elchingen/Dorfmerkingen II. Im abschließenden Duell gegen Elchingen III gab es ein torloses Remis.

Es spielten:
TSG Giengen I: Simon Wawrzinek, Robin Dietrich, Levi-Jona Ostertag
TSG Giengen II: Ian Cariati, Michael Saiter, Maxim und Sascha Reichel

Weiterlesen...
33248915 1039803762844444 292088781496909824 o
Weiterlesen...
33250537 1039803859511101 8455688680424603648 o
Weiterlesen...
33340613 1039803672844453 4438004756522205184 n
Weiterlesen...
33343145 1039803936177760 955925154469249024 o
Weiterlesen...
33447583 1039803892844431 6122407199625969664 o
Weiterlesen...
33487832 1039803666177787 513180177337942016 o

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 30

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.