Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
17. Heidenheimer Sparkassen-Stadtlauf 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Daniela und Laura
Läufer der TSG Giengen erneut überaus erfolgreich beim 17. Heidenheimer Sparkassen-Stadtlauf!

Bei hochsommerlichen Temperaturen knapp unter 30 Grad machten sich am Sonntag, den 02.06.2019 die Läufer der TSG Giengen auf zum Heidenheimer Stadtlauf. Insgesamt 37 Sportler starteten auf 4 unterschiedlichen Stecken (Schülerläufe ca. 1000m, 5 km, 10 km, 21 km), die durch die Innenstadt und den Brenzpark führten. Durch das harte Training im Voraus wurden alle – trotz bislang ungewohnter Hitze - mit schnellen Zeiten und tollen Platzierungen belohnt.

Die längste Strecke des Tages absolvierten 4 Athleten. Ganz vorne bei den Frauen sicherte sich Sina Maier in einer Zeit von 01:32:41 den 2. Platz in der Gesamtwertung und wurde somit schnellste Kreisvertreterin. Knapp dahinter kam Karin Elsholtz (01:33:01) als Drittplatzierte ebenfalls auf Treppchen. Sascha Baß (LG Region Karlsruhe) konnte sich in schnellen 01:17:16 auf das Siegertreppchen bei den Männern laufen und wurde gesamt 5. In 01:32:32 wurde Philipp Hauer 10. in der Altersklasse M35.

Höchst erfreulich auch die Leitungen unserer Läufer auf der 10km Distanz. Jeweils den 1. Platz in ihren Altersklassen belegten Regina Rettenberger (W45, 00:43:32), Daniela Bader (W35, 00:47:48) und Lisa-Marie Schilk (WJ U18, 00:54:43). Ebenfalls auf dem Podest landeten Steffi Lanzinger (2. Platz in der W30, 00:45:20) und Laura Rembold (3. Platz in der W50, 00:49:47). Mit einer Zeit von 00:52:43 belegte Daniela Baur den 5. Platz in der W40, Ute Fetzer (W55) wurde 4. in 00:52:48. In der W45 wurde Isolde Schlenga 11. in 00:55:46. Bei den Senioren M45 sicherten sich Michael Rettenberger (00:46:17) und Markus Baur (00:50:51) die Plätze 11 und 22. Für ihre Leistungen in der Gesamtwertung der Frauen wurden Regina Rettenberger und Steffi Lanzinger mit den Plätzen 4 und 5 belohnt.

Ebenfalls erfolgreich waren die Jungs und Mädels auf der 5km Strecke. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Reto Haas (00:19:00, 2. Platz MJ U18) und Fadal Yasin (00:19:04, 1. Platz MJ U20), was schließlich die Podestplätze 2 und 3 in der Gesamtwertung bedeutete. Auf dem 2. Platz in der Altersklasse MJ U20 landete Tobias Eberhardt in schnellen 00:20:32. Nach nicht lange zurück liegender Kreuzband-OP wurde Salvatore Salemi guter 3. bei den Senioren M30 (00:23:27). Leon Woldenberg (00:27:01) wurde 9. in der MJ U14.  Bei den Frauen kam Ciara Elsholtz in tollen 00:22:18 auf den 3. Platz in der Gesamtwertung und schaffte damit es auf den 1. Platz in WJ U18. Dahinter Annika Renner in 00:22:30 (1. Platz WJ U20) und Charlotte Beermünder in 00:26:02 (2. Platz WJ U20). Merena Woldenberg wurde in der Altersklasse W35 7. (00:29:34), die französische Ausstauschschülerin der Familie Elsholtz sicherte sich in 00:30:12 den 6. Platz in der MJ U18.

Auf die ca. 1.000m lange Strecke machten sich 15 Schüler der TSG Giengen, die allesamt mit tollen Zeiten und Leistungen ins Ziel kamen. Im Überblick hier alle Ergebnisse:

4. Platz männl. Kinder U8 2012 Leo, WERNER 00:04:19

2. Platz weibl. Kinder U8 2012 Lahja Marle, GASCHLER 00:04:21

20. Platz weibl. Kinder U8 2012 Lilli, BAUR 00:05:00

44. Platz weibl. Kinder U10 2011 Jana, BAURSCHMID 00:05:27

27. Platz männl. Kinder U10 2010 Simon, WERNER 00:04:16

16. Platz weibl. Kinder U10 2010 Suri, BAUR 00:04:27

32. Platz weibl. Kinder U10 2010 Sophia, WERNER 00:04:36

19. Platz männl. Kinder U12 2009 Tim, RETTENBERGER 00:04:10

14. Platz männl. Kinder U12 2008 Lars, BADER 00:04:05

3. Platz männl. Jugend U14 2006 Johannes, MERKLE 00:03:26

3. Platz weibl. Jugend U16 2004 Aylin, PRERA 00:03:59

2. Platz männl. Jugend U18 2002 Reto, HAAS 00:02:58

1. Platz weibl. Jugend U18 2002 Ciara, ELSHOLTZ 00:03:25

1. Platz männl. Jugend U20 2001 Fadal, YASIN 00:03:05

2. Platz männl. Jugend U20 2001 Tobias, EBERHARDT 00:03:15

Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Daniela
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Karin und Regina
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Merena
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Schüler
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Siegerehrung
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Sina und Philipp
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Starter 5km
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Steffi
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Tim
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Tobias
Weiterlesen...
Stadtlauf HDH 2019 Ute

 
Württembergischen Meisterschaften der U16
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Recht erfreulich war die Ausbeute der Athleten der TSG bei den Württembergischen Meisterschaften der U16 in Ludwigsburg.

Alle drei Sportler zeigten sich auf den Punkt fit und steigerten oftmals ihre Bestleistungen erheblich. Um sage und schreibe 5 sec drückte Mona Mateos Romero (W15) ihre Bestzeit über 300 m Hürden auf starke 48,94 sec, was ihr neben dem 7. Platz auch noch die Quali-Norm für die Süddeutschen Meisterschaften bescherte.

Dasselbe gelang ihrer Trainingspartnerin Leila Jung in der Altersklasse W14 über 800 m. Obwohl sie auf der Zielgerade eingeklemmt war, drückte sie ihre Bestzeit um über 2 sec auf 2:32,44 min, womit sie Elfte wurde.

Bei den Schülern M15 konnte sich Linus Benz über 800 m über eine neue Saisonbestleistung von 2:22,12 min freuen; was ihm in einem starken Teilnehmerfeld Rang 21 bescherte.

Weiterlesen...
Württembergische Meisterschaften 2019 Leila
Weiterlesen...
Württembergische Meisterschaften 2019 Linus
Weiterlesen...
Württembergische Meisterschaften 2019 Mona

 
The Beach in Giengen
The Beach
Geschrieben von: Bernd Kluge   

Weiterlesen...
Bretthart

Weiterlesen...
Einhorn-Energie-Cup
Weiterlesen...
Jedermann-Turnier

Zum dritten Mal machte am 25./26. Mai die Bawü Beach Tour Station in Giengen.

Nach dem es früher noch die LBS Tour war ging es in diesem Jahr um den Margarete-Steiff-Beach-Cup.

In dem sehr gut besetzten A TOP Innenstadtturnier ging es ab Samstagmorgen um wertvolle Punkte und natürlich auch um insgesamt 2500 Euro Preisgeld. Nach dem es morgens noch herrlich warm war und sich die Zuschauer an den Courts tummelten schlug dann mittags das Wetter um und es begann zu regnen. Die Temperaturen gingen leider ebenfalls nach unten. Erst um 17.00 Uhr hörte es zu regnen auf und die Zuschauer, die dann wieder doch rege zurückkamen, bekamen noch einige sehr spannende und hochkarätige Spiele zu sehen.

Am Sonntag dann meinte es der Wettergott sehr gut mit uns und die letzten Viertelfinals fanden dann schon bei tollen Temperaturen und schönen Wetter vor den Toren des Margarete-Steiff-Museums statt.

Die Finals wurden dann ab 14.00 Uhr angepfiffen und die vielen Zuschauer auf den voll besetzten Tribünen bekamen Spitzensport in Giengen hautnah zu sehen.

Sieger bei den Damen um den Margarete-Steiff-Beach-Cup wurde das Duo Arnholdt / Hoffmann, das sich gegen Mählmann / Rosko knapp in 2 Sätzen durchsetzten.

Bei den Herren gewann das Bayrische Duo Kroha / Schlegel klar gegen Gruhn / Itzigehl 2:0

Umrahmt wurde der Margarete-Steiff-Beach-Cup von zahlreichen weiteren großartigen Veranstaltungen.

Bereits am Freitagmorgen fand ein Schülerturnier – der Einhorn-Energie-Cup -- mit knapp 300 Aktiven statt, die von bestimmt weiteren 200 Klassenkameraden angefeuert und unterstützt wurden.

Nachmittags gab es einen Schulvergleich und am Abend ein Jedermann-Turnier, bei dem der Spaß absolut im Vordergrund stand. Am Samstagabend trotz der eher mäßigen Temperaturen fanden sich rund 300- 400 Besucher ein, die dem Rockkonzert der Gruppe Bretthart lauschten.

Für die TSG Giengen war es mal wieder eine Möglichkeit sich als Verein gemeinsam zu präsentieren. Laut der Rückmeldungen der Spieler, der Verantwortlichen des Verbandes, den Zuschauern ist dies auch sehr gut gelungen.

Danken möchten wir vor allem Oberbürgermeister Dieter Henle und seinem kompletten Team - da vor allem dem Bauhof der Stadt Giengen - der Fa. Steiff, dem Volleyballverband, den zahlreichen Helfern und einem tollen Orgateam, ohne dem ein solches Event nicht möglich wäre…

Vielleicht bis in 2 Jahren ….

Weiterlesen...
The Beach 2019

 
TSG Tennis – Erfolgreicher Start der Jugendmannschaften
Tennis
Geschrieben von: Tanja Kolb   

Weiterlesen...
2019 Knaben

Im Sommer 2019 sind 6 Mannschaften im Erwachsenen- und Seniorenbereich am Start, sowie 6 Jugendmannschaften (davon drei in einer Spielgemeinschaft mit dem SSV Hermaringen). Zusätzlich konnte nach einigen Jahren wieder eine U10-Mannschaft gemeldet werden, die an der VR-Talentiade (Kleinfeld) teilnimmt. Die Jugendmannschaften starteten erfolgreich in die neue Saison: die Bambinis und die Mädchen mit jeweils zwei Siegen, ebenso waren die Knaben, Junioren 1 und Junioren 2 bereits einmal erfolgreich. Die Juniorinnen mussten eine deutliche und eine knappe 3:3-Niederlage hinnehmen. Vor den Pfingstferien gibt es noch folgende Heimspiele: Freitag, 7.6. jeweils 15 Uhr:

Knabenmannschaft gegen SPG TA Heidenheim/Mergelstetten (beim TC Giengen), Mädchenmannschaft gegen den TC Heidenheim (TSG-Plätze).

 
Deutsche Masters-Meisterschaften der kurzen Strecken in Karlsruhe
Schwimmen
Geschrieben von: Daniel Eberhardt   
Weiterlesen...
Die erfolgreichen Schwimmerinnen (v.l.n.r. Gaby, Corinna, Helga und Martina)
Zum diesjährigen Saisonhöhepunkt reiste unsere Masters-Mannschaft nach Karlsruhe zu den deutschen Meisterschaften der kurzen Strecken. 
 
TSG-Fußballer: Abschied vom Trainergespann
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Nach zwei Saisons mit Höhen und Tiefen ist nun Schluss: zur kommenden Runde werden Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch die Fußballer der TSG Giengen in der Kreisliga B5 nicht mehr betreuen. Nach einvernehmlicher Trennung, werden in der neuen Saison Kevin Jander und Kevin Lindenmaier die TSG betreuen, rein kadertechnisch ändert sich wenig.

Es war mit Sicherheit eine Saison unter den Erwartungen, die nun nach der Spielabsage des AC Milan Heidenheim II keinen richtigen Abschluss fand. Erhofft hatten sich die Beteiligten alle etwas mehr – zumal der Verlauf der aktuellen Saison auch dieses Mal gezeigt hat, dass in dieser Liga theoretisch jeder jeden schlagen kann und gerade zum Ende der Runde plötzlich nochmal Teams die Chance auf den Aufstieg in die Kreisliga A3 hatten, die eigentlich schon abgeschrieben schienen.

Rein kadertechnisch gibt es noch nicht allzu viel Spruchreifes zu vermelden, auf den aktuellen Kader werden Jander und Lindenmaier auch in der kommenden Saison bauen können. Dazu könnte sich aber noch der eine oder andere Spieler dazu gesellen, mehr Details folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Weiterlesen...
IMG 7374

 
Erfolgreicher Spieltag in Hermaringen für TSG-F-Jugend
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Zumindest für zwei Teams der TSG Giengen war das ein erfolgreicher Vormittag: beim Spieltag der F-Jugend beim SC Hermaringen konnten vor allem die F1 und F2 Erfolge feiern.

Die F1 von Afrim Islami startete gleich mit einer sehenswerten Partie in den Spieltag, gegen den 1. FC Heidenheim gab es nach einem abwechslungsreichen Match ein 3:3-Unentschieden. Im Anschluss traf die TSG auf den FV Sontheim I und konnte einen verdienten 4:0-Erfolg herausspielen.  Ähnlich spannend wie zum Auftakt war auch die Partie gegen die TSG Nattheim I, die mit 2:2 endete. Spiel Nummer vier konnte die TSG mit einem glatten 8:0-Sieg für sich entscheiden, das dritte Remis an diesem Tag erkämpfte man sich abschließend in einem Spiel auf Augenhöhe gegen die TSG Schnaitheim I: auch dieses endete 2:2. Es spielten: Levi Mpoumparis, Paul Brandner, Erjon Islami, Lukas Klink, Levi-Jona Ostertag, Serdinc Celik,  Dennis Niederquell

Die F2 legte einen ähnlichen erfolgreiches Arbeitszeugnis vor: für das von Mathias Ostertag betreute Team gab es in fünf Partien nur zwei Niederlagen. Im Auftaktspiel gegen Sontheim II siegte man mit 3:2, gegen Nattheim II ging man zunächst in Führung, musste sich am Ende aber mit einem 1:1-Remis begnügen. Nichts zu holen war gegen Schnaitheim II, hier verlor man mit 1:3. Den kürzeren zog die F2 auch gegen Nattheim III, gegen das man unglücklich 0:1 verlor. Im abschließenden Spiel gegen die eigene F3 gab es einen 6:0-Sieg. Es spielten: Hannes Ueberholz, Bleart Islami, Hajo Hajo, Ibrahim Elmir, Robin Dietrich, Mohammed Maamo, Moritz Gold

Immer etwas schwer tut sich in einem Feld von ersten und zweiten Mannschaften die F3. In Hermaringen konnte das Team von Salvatore Salemi leider keinen einzigen Sieg verbuchen. Gegen Nattheim II verlor man mit 1:7, gegen Nattheim III mit 0:6. Auch gegen Sontheim II kam man mit 0:6 unter die Räder, das gleiche Endergebnis gab es auch gegen Schnaitheim II und die eigene F2. Es spielten: Alina Kordis, Mathias Steeb, Ada Taskin, Lorent Alija, Sascha Reichel, Devin Kocak, Unax Alzelar

Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 22 17 28
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 22 17 30 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 22 17 32
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 22 17 34 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 22 17 36

 
Bambini-Leistungsvergleich: Rückkehr mit Wehmut
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Mit Wehmut kehrten die Bambini, betreut von Artur Reichel, Alex Cariati und Danny Büttner, vom Leistungsvergleich aus Abtsgmünd zurück. Wehmut deshalb, weil im ein oder anderen Spiel mehr drin gewesen wäre. Bei hohen Temperaturen und namhaften Gegnern kann man aber dennoch ein positives Fazit ziehen.

Mit einem 2:1-Sieg gegen den TV Heuchlingen und einem 1:0-Sieg gegen den SV Waldhausen startete man recht ordentlich ins Turnier. Dem folgte der erste Dämpfer, mit 1:4 hatte man das Nachsehen gegen den FC Spraitbach.

Im vierten Spiel besann man sich wieder und konnte den Gastgeber, die TSG Abtsgmünd, mit 2:0 besiegen.

Den beiden besten Mannschaften des Turniers, der Union Wasseralfingen und dem 1. FC Eislingen, dass hatte man nichts entgegen zu setzen und verlor beide Spiele jeweils mit 0:5. Deutlich demotiviert ging man dann auch ins letzte Spiel und verlor unnötig mit 0:1 gegen den TV Neuler.

Für die Trainer war dieser Test jedoch in jedem Fall sehr aufschlussreich, da man nun weiß, wie man die kommenden Trainingseinheiten gestalten sollte, um künftig besser für die nächsten Tests gerüstet zu sein.

Es spielten: Maxim Reichel (1), Ian Cariati, Fabio Büttner (2), Michael Saiter, Loukas Bozinis (1), Emin Uzunoglu (2), Matteo Margani (In Klammern Tore)

Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 14 24 48
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 14 24 48 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 06 02 14 24 48 2

 
Sparkassenmeeting in Ellwangen
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Sparkassenmeeting Ellwangen 2019 Hürden
Wieder war das Sparkassenmeeting in Ellwangen für viele Athleten eine Reise wert.

Auch wenn das Wetter nachmittags nicht immer mitspielte, sahen die zahlreichen Zuschauer zum Teil erstklassige Leistungen, auch von den Athleten der LG Brenztal und des HSB.


Bei seinem 1. Vierkampf kam der 12jährige Leon Woldenberg (LGB) mit 1179 Punkten auf Platz 8. Guter Zweiter in der AK M14 wurde der HSB’ler Fabian Thoma mit 1714 Punkten. Er sprintete dabei die 100m in 13,33 sec; sprang 4,58 m weit; sprang 1,44 m hoch und stieß die Kugel 7,36 m weit. Beachtliche Leistungen zeigten auch die Vierkämpferinnen. So belegte Ayleen Gehrandt (LGB) mit 1606 Punkten (11,37 sec über 75m/ 4,01 m/ 1,32 m/ 29 m Ball) einen erstklassigen 3. Platz bei den W12. Ihre 14jährige Schwester Leonie wiederholte ihre Punktzahl von den Regionalmeisterschaften und landete auf dem tollen 2. Rang mit 1804 Punkten (14,13 sec über 100m/ 4,50 m/ 1,36 m/ 8,79 m). Auf den guten Plätzen 6 bis 8 folgten Iris Domazet (HSB) mit 1599 Punkten, Esta Mete mit 1555 Punkten und Emely Tuchscherer (beide LGB) mit 1516 Punkten. Domazet (8,20 m) und Mete (7,74 m) hatten dabei ihre Stärken im Kugelstoßen, während Tuchscherer 1,32 m hoch sprang. Als 12. kam Laura Langhans (LGB) auf 1391 Punkte.

 
Panoramalauf in Essingen
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Panoramalauf Essingen
Bei sehr guten Wetterbedingungen gingen am vergangenen Samstag 6 Athleten der TSG Giengen in Essingen an den Start.

Den Anfang machten bei 1,7 km Lars Bader, der mit einer super Zeit von 6:54 min das Ziel als Sechster der AK MU12 erreichte. Es folgte Suri Baur, die mit einer tollen Zeit von 7:25 min das Ziel als  Siegerin der AK WU10 erreichte.

Die Strecke von 11,5 km absolvierten Daniela Bader, die Altersklassensiegerin in der W35 wurde, mit einer starken Zeit von 53:50 min, Daniela Baur die mit einer Zeit von 1:00:17 min ins Ziel kam und nur ganz knapp den 3. Platz in Ihrer Altersklasse W40 verpasste und Laura Rembold die sich mit einer Zeit von 57:45 min den 2. Platz in der AK 50 sicherte.
 
Die längste und schwierigste Strecke bei diesem Event absolvierte Phillip Hauer, der auf seiner Strecke von 23 km in seiner Altersklasse einen beachtlichen 6. Platz mit einer Zeit von 1:46:06 h erreichte.
 
F-Jugend mit einigen Erfolgserlebnissen in Heuchlingen
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Für die beim Spieltag in Heuchlingen angetretenen F-Jugend-Fußballer der TSG Giengen gab es am vergangenen Wochen wieder einigen Grund zum Jubeln. Es gab mehrere Siege, aber eben auch die eine oder andere Niederlage zu viel.
Optimal ins Turnier startete die von Afrim Islami gecoachte F1. Mit 4:3 konnte der Dauerrivale SG Herbrechtingen/Bolheim I knapp geschlagen werden. Gut aus der Affäre zog man sich auch beim 1:1 gegen die SG Heldenfingen/Heuchlingen I, wobei hier angesichts der Chancen auf beiden Seiten sowohl ein Sieg als auch eine Niederlage hätten stehen können. Hatte man zuvor kämpferisch noch überzeugen können, spielte die TSG gegen den VfL Gerstetten zu unkonzentriert und unterlag trotz Chancenplus mit 1:2. Gegen die TSG Schnaitheim I setzte es im Anschluss eine 2:3-Niederlage, auch gegen den 1. FC Heidenheim I verlor man mit 2:3. Es spielten: Fatih Özsoy, Erjon Islami, Lukas Klink, Valentin Blißnuk, Benan Dal, Luca Dietrich, Ruth Landiribar, Moritz Gold.
Ergebnistechnisch besser machte es die von Daniel Heidecker und Michael Mpoumparis gecoachte F2. Schon zum Auftakt besiegte man Herbrechtingen/Bolheim II deutlich mit 5:0, Schnaitheim II ließ man beim 5:1 ebenfalls keine Chance. Schwerer tat man sich in der dritten Partie gegen Heldenfingen/Heuchlingen II, wobei die TSG auch hier mit 1:0 die Oberhand behielt. Nichts zu holen war an diesem Tag gegen den FCH II, gegen den man sich vor Wochenfrist in Großkuchen noch ebenbürtig gezeigt hatte: 0:4 ging die Partie verloren. Im abschließenden Spiel gegen die eigene F3 siegte man nochmal deutlich mit 6:1. Es spielten: Levi Mpoumparis, Dennis Niederquell, Bleart Islami, Serdinc Celik, Robin Dietrich, Levi-Jona Ostertag, Jakob Heidecker, Mohammed Maamo.
Erfahrungen sammeln ist stets das Ziel der F3, die sich in einem Feld mit ersten und zweiten immer etwas schwerer tut: gegen Schnaitheim II verlor man mit 0:2, auch gegen Heldenfingen/Heuchlingen II bezog man beim 0:3 eine Niederlage. Nichts zu holen war dann im Anschluss beim 0:10 gegen den FCH II, gegen Herbrechtingen/Bolheim II gab es eine 1:4-Niederlage. Gegen die F3 der TSG gab es eine 1:6-Niederlage. Es spielten: Hannes Ueberholz, Erdinc Kerim Haskilic, Angelos Demirtzoglu, Leonardo Lionti, Lorent Elija, Sascha Reichel, Unax Aldalur.
Schon am Donnerstag geht es für die F-Jugend der TSG Giengen weiter mit zwei Teams bei einem Turnier des FC Härtsfeld in Dischingen, am Samstag sind dann wieder drei Teams beim abschließenden Spieltag in Hermaringen im Einsatz.

Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 18 36 13 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 18 36 13 7
Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 18 36 13 11
Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 18 36 13 16

 
Ersatzgeschwächte TSG-Fußballer holen drei Punkte in Nattheim
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das war angesichts der Ausfälle nicht unbedingt zu erwarten: mit einem 4:3-Auswärtssieg kehrte die TSG Giengen vom Spiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Nattheim zurück und baute seine Serie auf mittlerweile vier Spiele ohne Niederlage aus.
Man sollte ja nicht immer alles kritisch sehen, aber die Ergebnisse der vergangenen Wochen führen doch deutlich vor Augen, dass für die TSG Giengen in dieser Saison doch deutlich mehr drin gewesem wäre als ein 7. Platz in der Kreisliga B5. Denn abgesehen vom bis heute nicht zu erklärenden Remis gegen den Tabellenletzten RSV Oggenhausen in der Vorwoche, spielt die TSG plötzlich wieder auch gegen Gegner aus der vorderen Tabellenregion gut mit - und zeigt sich mehr als ebenbürtig.
Aktuelles Beispiel: TSG Nattheim II. Die zweite Garnitur des Bezirksliga-Spitzenteams zeigte dem Giengener Team um Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch noch in der Vorrunde seine Grenzen auf und gewann auf dem Schießberg mit 2:1. Nun drehte die TSG auf der Halde in Nattheim den Spieß um und entführte in einem ausgeglichenen Spiel drei Punkte.
Schon früh ging die TSG in Führung, als Daniel "Felde" Feldengut, der nach monatelanger Abstinenz endlich mal wieder das TSG-Dress überzog, per Kopfball das 1:0 (4. Minute) markierte. Ziemlich schnell konnte Nattheim ausgleichen, doch schon wenige Zeigerumdrehungen später erhöhte die TSG auf 2:1: nach einem Foul an Julian Malzahn verlud Arianit "Ari" Gashi bei seinem Elfmeter gekonnt den Nattheimer Torhüter (26). Und es kam noch besser: als wäre er nie weg gewesen, setzte "Felde" kurz vor dem Pausentee mit einem Solo gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und sorgte für die 3:1-Halbzeitführung (43.).
Nach Wiederanpfiff übernahm  Nattheim zunehmend das Kommando - und konnte schließlich in der 64. Minute auf 2:3 verkürzen. Und nach 76. Minuten stand es sogar plötzlich 3:3: aus stark abseitsverdächtiger Position vollendete der Nattheimer Stürmer zum Ausgleich. Doch die Giengener TSG steckte nicht auf: zwei eingewechselte Spieler sollten in der dritten Minute der Nachspielzeit die bis dahin ausgeglichene Partie auf den Kopf stellen. Der erst kurz zuvor eingewechselte Phil Geyer setzte nach einem vom Nattheimer Torwart abgewehrten Fernschuss zum spektakulären Seitfallzieher an, den der nach wie vor kopfballstarke Bastian Heidecker zum 4:3-Entstand einnickte.
In der kommenden Woche empfängt die TSG Giengen zum letzten Saisonspiel auf dem heimischen Schießberg den AC Milan Heidenheim II. Anstoß ist dann wieder um 15 Uhr.

Weiterlesen...
IMG 7243
Weiterlesen...
IMG 7251
Weiterlesen...
IMG 7289
Weiterlesen...
IMG 7319
Weiterlesen...
IMG 7333

 
Überzeugende Auftritte der TSG-Bambini in Waldhausen
Fußball
Geschrieben von: Danny Büttner   

Teils außerordentliche Leistungen zeigten die „Kürzesten“ der TSG Giengen beim Bambini-Spieltag in Waldhausen. Angetreten mit drei Mannschaften, musste man unterm Strich nur wenige Niederlagen einstecken.

Mit vier Siegen aus vier Spielen zog sich die TSG Giengen I von Artur Reichel und Andrey Savelyev super aus der Affäre. Im ersten Spiel musste sich der SV Auernheim mit 4:2 geschlagen geben, auch der 1. FC Heidenheim hatte beim 6:5 das Nachsehen gegen unsere Jüngsten. Im dritten Spiel gegen den Gastgeber SV Waldhausen war ein knappes 3:2 das Endresultat, gefolgt von einem 4:3-Sieg im letzten Spiel gegen den FV 08 Unterkochen. Es spielten: Maxim Reichel, Lienhart Savelyev, Ian Cariati, Fabio Büttner

Ähnlich erfolgreich war die TSG Giengen II von Danny Büttner. Während man im ersten Spiel gegen den 1. FC Heidenheim noch mit 0:5 unterlag, konnte man die folgenden drei Spiele allesamt gewinnen. Gegen die eigene dritte Mannschaft der TSG Giengen setzte man sich mit 3:1 durch. Im dritten und vierten Spiel traf man zweimal auf den selben Gegner. Im ersten Aufeinandertreffen konnte man einen 4:3-Sieg bestaunen, und im Abschluss Spiel dann nochmal einen 2:0-Sieg.
Es spielten: Luis Di Dio, Demian Bojko, Inaki Aldalur, Loukas Bozinis

Einen gebrauchten Tag erwischten die Kicker der TSG Giengen III von Alex Cariati. Zwar startete man mit einem 1:1-Remis gegen den Gastgeber SV Waldhausen, musste aber in der Folge gleich drei Niederlagen verkraften. Das zweite Spiel gegen Giengen II verlor man mit 1:3, gefolgt von einem 0:5 gegen den 1. FC Heidenheim, während man im vierten Spiel, erneut gegen Heidenheim, mit nur noch 0:3 das Nachsehen hatte.
Es spielten: Adrian Martinez, Niclas Plauck, Jonas Maier, Matteo Margani

Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 14 49 44
Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 14 49 44 2
Weiterlesen...
PHOTO 2019 05 26 14 50 29

 
Ulmer Dance Cup: Die Wettkampfsaison hat begonnen
Jazz
Geschrieben von: Sabine M.   

Weiterlesen...
Sparkle Emotion - Ulmer Dance Cup
Am Sonntag, den 19.Mai 2019, hat die TSG Giengen elf kleine Gespenster geschickt, um am Ulmer Dance Cup in die neue Wettkampfsaison zu starten. Die Kindergruppe „Sparkle Emotion“ präsentierte ihren neuen Tanz zum Motto „Das kleine Nachtgespenst“ und ertanzte sich in der Kategorie „Wettkampf Dance Basic“ einen hervorragenden 2. Platz.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 115

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz