Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein ab2018 Farbe

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Tischtennis Relegation 2017

Kommende Tischtennistermine

 
Relegation 2017 PDF Drucken E-Mail
Tischtennis
Geschrieben von: Jörg Fetzer   
Montag, den 08. Mai 2017 um 05:54 Uhr
AddThis

Relegationsspiele Bezirksliga Gruppe 7

TSV Erbach – TSG Giengen I     9:6

Zu den Aufstiegsspielen in die Bezirksliga Gruppe 7 in Leutkirch musste die
TSG Giengen mit Ersatz antreten. Im ersten Spiel gegen den Konkurrenten aus
der Ulmer Bezirksklasse taten sich die Giengener von Beginn an schwer.
Gleich nach den Doppeln hechelte man einem 2:1 Rückstand hinterher. In den
nächsten Einzeln wurden danach die Punkte bis zum 5:4 geteilt. Anschließend
verlor man im vorderen Paarkreuz beide Spiele und das nächste Spiel zum 8:4
Zwischenstand für Erbach. Anschließend konnte man in den nächsten beiden
Matches zum 8:6 verkürzen. Das letzte Einzel wurde parallel mit dem
Schlussdoppel ausgetragen. Hier siegte das Doppel Fetzer/Fetzer überraschend
deutlich mit 3:0 gegen die Erbacher. Im letzten anderen Spiel kämpfte sich
Ersatzspieler Eduard Friesen in den fünften Satz und hatte hier sogar vier
Matchbälle, die er leider nicht verwerten konnte. So konnte Erbach nach 3,5
Stunden den 9:6 Endstand feiern.

   TSG Giengen:
     Fetzer/Fetzer (1), Konstantinidis/Rancov, Morcinek/Friesen
     Fetzer J. (1), Konstantinidis, Fetzer R. (1), Morcinek (1), Rancov (2), Friesen

 

TSG Giengen I – SV Neresheim I     6:9

Eine halbe Stunde nach dem Match gegen Erbach musste die TSG schon wieder
gegen den Bezirksligist aus Neresheim antreten. Obwohl die vorangegangene
Niederlage schmerzte fasste man nochmals allen Mut zusammen und versuchte
das Beste aus sich raus zu holen. Auch hier konnte man nur ein Doppel zum
1:2 gewinnen. Anschließend wurden wieder bis zum 5:6 die Punkte geteilt, ehe
die Neresheimer sich zum 5:8 absetzen konnten. Jetzt merkte man auch
deutlich den Kräfteverschleiß. Rancov verkürzte nochmals in einem
Fünf-Satz-Krimi zum 6:8, ehe Neresheim im letzten Einzel den Deckel zum 6:9
Endstand zu machte.

   TSG Giengen:
     Fetzer/Fetzer (1), Konstantinidis/Rancov, Morcinek/Friesen
     Fetzer J. (2), Konstantinidis, Fetzer R. (1), Morcinek (1), Rancov (1), Friesen

 

Relegationsspiele Kreisliga A, Gruppe 2

TTC Herbrechtingen – TSG Giengen II     9:4

Am Abend durfte die Zweite Herrenmannschaft um den Aufstieg in die Kreisliga
A in Untergröningen spielen. Hier musste man gegen Herbrechtingen antreten.
Nach den Doppeln lag man schon mit 2:1 in Rückstand. In den weiteren Einzeln
konnte sich Herbrechtingen zum 6:3 absetzen. Auch in der Zweiten Runde
konnte man dem Gegner nicht mehr Gefährlich werden. So stand es am Ende 9:4
für Herbrechtingen und die Zweite spielt weiterhin in der Kreisliga B.

   TSG Giengen II:
     Grässle/Junginger (1), Mieskes/Kaiser, Gold/Heiser
     Grässle, Junginger (1), Mieskes (1), Gold (1), Heiser, Kaiser

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz