Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
Kein schönes Spiel gegen Nattheim II, aber drei Punkte erkämpft
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Kampfbetont, aber wahrlich kein fußballerischer Leckerbissen war die Kreisliga B5-Partie zwischen der TSG Giengen und der TSG Nattheim II. Am Ende reichte ein Jokertor von Christian "Cri" Drago zum dreifachen Punktgewinn für die Giengener.


Das Duell mit der zweiten Mannschaft des Bezirksligisten Nattheim stellte sich als die erwartet schwere Partie heraus. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, das geprägt von weiten Bällen auf beiden Seiten, ein richtiger Spielfluss kam dabei kaum auf.
Entsprechend blieben auch Torchancen beiderseits Mangelware, gerade einmal ein Lattenschuss der Nattheimer sorgte für ein bisschen Abwechslung in einer doch eher unspektakulären ersten Halbzeit. Die TSG Giengen verzeichnete sogar ihre erste richtig gute Torchance in der 45. Spielminute.
Etwas mehr geboten bekamen die Zuschauer dann in Hälfte zwei. Zunächst scheiterte die zweite Nattheimer Garnitur erneut am Querbalken, dann machte es auf der Gegenseite der zur Halbzeit für Alex Rogov eingewechselte Christian Drago besser und schob zum umjubelten 1:0 aus Sicht der Gäste aus Giengen ein.
Jetzt kam auf beiden Seiten mehr Bewegung in die Offensivreihen. Jedoch wollte weder der Nattheimer Ausgleichstreffer, noch der TSG Giengen ein gut herausgespielter Konter zum erfolgreichen Torabschluss gelingen, sodass es am Ende beim 1:0-Auswärtserfolg für die Heidecker-Elf blieb.
Am kommenden Sonntag tritt die TSG Giengen erneut auswärts an. Gegner ist dann Tabellenschlusslicht RSV Oggenhausen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Weiterlesen...
IMG 1929
Weiterlesen...
IMG 1942
Weiterlesen...
IMG 1950
Weiterlesen...
IMG 1968
Weiterlesen...
IMG 1989

 
TSG-Fußballer mit ungefährdetem 5:0-Sieg gegen VfL Gerstetten II
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Mit einem klaren 5:0-Heimsieg schickten die Fußballer der TSG Giengen die zweite Mannschaft des VfL Gerstetten wieder nach Hause. Dabei verpasste es das Heidecker-Team leichtfertig, den Sieg noch deutlicher zu machen.
An dem deutlichen Heimsieg gibt es rein gar nichts zu rütteln. Schon in der 1. Halbzeit hatte die TSG nach Toren von Kevin Jander, Felix Weller und Daniel Feldengut eine klare 3:0-Führung herausgeschossen – und es doch auch in dieser Partie gegen die zweite Garnitur des Bezirksligisten VfL Gerstetten wieder verpasst, aus den zahlreichen herausgespielten Torchancen eine noch deutlichere Führung herauszuspielen.
Über die gesamte Partie hinweg hatten etwa Daniel Hahn, Ghassen Jaidi und vor allem Torjäger Daniel Feldengut gleich etliche Großchancen, die aber entweder leichtfertig vergeben wurden oder mit etwas Pech an Pfosten oder Latte landeten. Rein von den Chancen her hätte die TSG mit Sicherheit nochmal so viele Tore schießen können, wie es am Ende waren. Immerhin fünf Treffer waren es letzten Endes aber trotzdem, erzielt unter anderem auch noch in der 2. Halbzeit durch den nach seiner Einwechslung sehr agilen und im Torabschluss auch konsequenten Arianit Gashi.
Ansonsten spielte sich die TSG Giengen auch in dieser Partie viele gute Chancen heraus, störte das nur selten gefährliche Aufbauspiel der Gerstetter bereits früh im Mittelfeld und konnte so das Spiel klar dominieren. Defensiv ließ das Team um das Trainergespann Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander wenig bis gar nichts anbrennen.
Klar: auch ein 5:0 gegen einen Gegner, der deutlich schwächer war als die Kontrahenten in den vergangenen Wochen, muss auch erst mal über die Bühne gebracht werden. In den nächsten Partien gegen meist Gegner aus dem Tabellenkeller der Kreisliga B5 sollte die TSG sich aber in Sachen Chancenverwertung nochmal Selbstvertrauen holen, bevor Mitte November gegen Eintracht Staufen und den SV Bolheim weitere wichtige Duelle gegen Teams aus dem oberen Teil der Tabelle warten.
Am kommenden Sonntag muss die TSG Giengen zur Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft der TSG Nattheim reisen. Anpfiff ist hier bereits um 13 Uhr, weil es um 15 Uhr zum Bezirksliga-Duell der Nattheimer gegen den SSV Aalen kommt.

Weiterlesen...
8882886
Weiterlesen...
8882898
Weiterlesen...
8882903
Weiterlesen...
8882908
Weiterlesen...
8882915

 
Männer 1 – 21.10.2017: Die TSG Giengen verliert Topspiel knapp
Handball
Geschrieben von: Patrick Gebhardt   
Weiterlesen...
Männer 1
HG Aalen/Wasseralfingen – TSG Giengen 29:28 (16:17)
 
Nach einem souveränen Sieg am vergagenen Samstag in heimischer Halle gegen den TV Schlat ging es nun gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Aalen. Man nahm sich vor, die positive Stimmung mitzunehmen und hochmotiviert in die Partie zu gehen.
Von Beginn an, zeigten die Giengener eine konsequente Abwehrleistung und ein temporeiches Spiel nach vorne. Durch einige Tempogegenstöße und schön herausgespielte Angriffe ging man bereits nach elf Minuten mit 9:3 in Führung. In den Folgenden zehn Minuten gab die Giengener Mannschaft das Heft aus der Hand und es schlichen sich viele unnötige Fehler ins Spiel der Giengener, so konnte Aalen in der 22. Minute zum ersten Mal in Führung gehen. Beim Stand von 11:10 nahm Trainer Karow dann die Auszeit. Anschliessend fand die Mannschaft wieder besser ins Spiel zurück und konnte sich bis zum Halbzeitpfiff die Führung zurück erobern.
 
wJA – 22.10.2017: Erkämpfter Sieg
Handball
Geschrieben von: Heike Hüsken   
Weiterlesen...
wJA
SG Herbrechtingen/Bolheim - TSG Giengen 21:25 (14:8)
 
Nach einem schwachen Spielstart, aber einer mehr als deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, konnte die TSG ihr zweites Auswärtsspiel am Ende dann doch für sich entscheiden. Es stand ein durchaus schweres Spiel für die TSG Giengen bevor. Die Gastgeberinnen die mit zwei Siegen aus zwei Spielen antraten, begannen sehr selbstbewusst und mit hohem Tempo. Das schnelle Umschalten der Gegner von Abwehr auf Angriff machte den Giengenerinnen zu Anfang das Leben schwer, und so lag man in der achten Spielminute mit 6:2 Toren im Rückstand. Erst nach10 Minuten fanden die TSG Mädchen besser ins Spiel und konnten sich einige Torchancen herausspielen, die aber gleich mit einem Gegentor beantwortet wurden. So ging man mit einem 6 Tore Rückstand in die Halbzeitpause.
 
wJD – 21.10.2017: Erster Sieg!
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
wJD
TSG Giengen – HSG Oberkochen / Königsbronn 8:7 (4:3)
 
Am vergangenen Samstag Stande das zweite Heimspiel für die weiblich Jugend D an. Im vierten Spiel wollte man endlich ein Sieg einfahren – was gelang!
Einen super Start legte die Mädels der TSG hin. Nach 5 Minuten waren Sie 3:0 in Führung. Die erste Führung in dieser Höhe in der Saison 2017/18. In der 7. Minute gelang der HSG Oberkochen / Königsbronn dann der erste Treffer, was die guten Abwehr- und Torwart Leistung wiederspiegelt. Leider konnte das in den weiteren Minuten der ersten Halbzeit nicht weitergeführt werden und so stand zur Halbzeit ein 4:3 für Giengen auf der Anzeigetafel.
 
TSG Geschäftsstelle
Geschäftsstelle
Geschrieben von: Claudia Scheiffele   

TSG Geschäftssstelle

In den Herbstferien bleibt die Geschäftsstelle am Donnerstag, den 02. November 2017 geschlossen. Ab Dienstag, den 07. November sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten dienstags, 16 - 18 Uhr und donnerstags, 10 - 12 Uhr erreichbar.

 
Jetzt die Kleinen anmelden: Volleyball-Camp 2017
Volleyball
Geschrieben von: Bert Fräsdorf   

Die TSG Giengen bietet in den Herbstferien vom 2. bis 4. November ein Volleyballcamp für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren an.

Das Camp wird von lizenzierten und erfahrenen Volleyball Trainern, wie Gasttrainer Frieder Henne, geleitet und findet Donnerstag bis Samstag jeweils von 9-16 Uhr statt. Wahlweise kann Ihr Kind auch nur halbtags am Camp teilnehmen und schon um 12 Uhr wieder nach hause. 

Das Camp bietet die Schulung und Förderung der taktischen, technischen und athletischen Fähigkeiten der Jungs und Mädchen durch moderne Methoden.

Der Preis für die ganztages Betreuung liegt bei 75€, für die halbtages Betreuung liegt der Preis bei 55€. Ein gesundes Mittagessen und Getränke sind inklusive. 

Zur Anmeldung oder für weitere Infos schreiben Sie gerne eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weiterlesen...
Flyer vo
Weiterlesen...
Flyer hi

 
SG Ostalb erfolgreich auf Baden-Würtembergischen Meisterschaften
Taekwondo
Geschrieben von: Thomas Jäger   

Weiterlesen...
5er Team Baden-Wüttembergische Meister
Acht Sportler der SG Ostalb waren an den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Bereich Formen in Berglen bei Schorndorf am Start, und das mit Erfolg. Ein Meistertitel, zwei 2. Plätze, einem 3. Platz und ein 5. Platz hatten die Ostäbler am Ende auf der Habenseite.

Ausrichter der Meisterschaften war die Taekwondo Union Baden-Württemberg. Am Start der Großveranstaltung waren über 230 Sportler aus ganz Baden- Württembergs. Eine große Aufgabe für die Ausrichter aus Berglen und den Verband, welche sehr gut gemeistert wurde.

Einen sehr guten 3. Platz konnte sich Masoud Kadivar, TSG-Giengen, in seiner Altersklasse in einem sehr stark besetzten Starterfeld erkämpfen.

Claudia Lang TSG-Schnaitheim startete bei den Damen A in der Leistungsklasse 2. Mit nur einem Zehntel Abstand zur Erstplatzierten erreichte Sie einen hervorragenden 2. Platz.

In der Schülerklasse der Leistungsklasse 2 war die Nachwuchssportlerin Sanja Bork vom MTV-Aalen am Start und belegte einen guten 5. Platz.

In der Synchronwertung traten Hans Leberle, MTV-Aalen zusammen mit Helmut Borchert und Masoud Kadivar, beide TSG-Giengen, als Team der SG Ostalb an. Die drei zeigten synchrone Formen und konnten am Ende den 2. Platz hinter dem Verein unseres Landespräsidenten erringen. Diese Mannschaft war zum zweiten Mal in dieser Zusammenstellung am Start, und konnte mit sehr guter Leistung überzeugen.

Das Männerteam der SG Ostalb, bestehend aus den fünf Startern Helmut Borchert, Thomas Jäger, Helmut Scherer, Masoud Kadivar alle TSG-Giengen und Hans Leberle vom MTV Aalen ließen ebenfalls nichts anbrennen, Sie konnten den Titel im Herrenteam für die Startgemeinschaft einfahren. Damit gelang dem 5er Team der SG-Ostalb erneut die Titelverteidigung.

 
mJD – 22.10.2017: Sieg im Spitzenspiel!
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
mJD
SG Hofen/Hüttlingen II – TSG Giengen 15:19 (7:9)
 
Am frühen Sonntagmorgen machte sich die männliche D-Jugend auf die Reise nach Hüttlingen. Die Gastgeber waren vor der Partie - wie auch die TSG - noch ohne Minuspunkt. So kam es zum ersten Spitzenspiel der noch jungen Saison.
Den Start in die Begegnung verschliefen die Jungs um das Trainergespann Corinna Gaschler und Jochen Karow leider recht ordentlich. Viele Konzentrationsfehler bestimmten den ersten Durchgang. Nichtsdestotrotz konnten sich die Jungs bis zur Halbzeit mit zwei Toren in Führung bringen (7:9).
 
KiSS Bericht KW 42
KiSS Giengen
Geschrieben von: BG   

KiSS Bericht der KW 42

Auch diese Woche wurde wieder fleißig "gesportelt" in der KiSS. In die KiSS Woche gestartet sind am Montag, wie immer, die Pampersligen. In der ersten Gruppe war unser FSJler, Benjamin Gebhardt, diese Woche alleine für die Aufbauten und die Betreuung der Kids verantwortlich. Für die Kinder von 16- 36 Monaten gab es in der Pampersliga das "Trampolineck", sowie eine "Mattenrutsche" und die übliche Kletter- und Balancierlandschaft aus Schaumstoffteilen zum Spielen zur Verfügung. Die erste Gruppe der Pampersliga, von 10:30-11:30 Uhr, in der übrigens noch Platz für Zuwachs ist, war anfangs etwas verschlafen, aber mit dem Laufe der Zeit tobten sich die Kids immer mehr aus und testeten ihre motorischen Fähigkeiten sowie ihren Mut an den Aufbauten. 

Weiterlesen...
Kletter-Action bei den Flöhen

 
mJA – 14.10.2017: Vermeidbare Niederlage im Derby
Handball
Geschrieben von: JB   
Weiterlesen...
mJA
TSG Giengen – SG Herbrechtingen-Bolheim 29:34 (14:18)
 
Am vergangenen Samstag war die SHB in Giengen zu Gast. Das Ziel der Giengener war von Anfang an klar, man wollte sich auf keinen Fall verstecken und von Anfang an aufs Tempo drücken.
Aber schon in der Anfangsphase zeigten sich im Angriffsspiel zu viele unkonzentrierte Torabschlüsse und so konnte die SHB nach 15 Minuten mit 6:10 in Führung gehen. Dennoch gaben die Giengener nicht auf und hielten gegen die Rivalen aus Herbrechtingen mit starkem Kampf mit. So ging man mit einem Stand von 14:18 in die Halbzeitpause.
 
Männer 1 – 14.10.2017: Die TSG Giengen schlägt den TV Schlat deutlich mit 38:27
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – TV Schlat 38:27 (19:13)
 
Nach einem hart erkämpften Unentschieden vergangene Woche in Altenstadt folgte am Samstag um 20 Uhr in der heimischen Schwagehalle der nächste Gegner mit dem TV Schalt. Bereits vor Anpfiff war klar, dass man mit dem gleichen Kampf, Einstellung und Wille in dieses Spiel gehen musste, um hier gewinnen zu können.
Von Beginn an, zeigten die Giengener eine konsequente Abwehrleistung und ein temporeiches Spiel nach vorne. So konnten die Giengen direkt in Führung bringen. So stand es bereits in der 9. Minute 6:2. Jedoch hielten die Gäste aus Schlat jetzt mehr dagegen und konnten bereits 3 Minuten später auf 6:5 verkürzen. Nach dieser kleinen „Schwächephase“ konnte Giengen jedoch wieder deutlich ihr Tempospiel aufnehmen und so die Führung Schritt für Schritt wieder ausbauen. So ließ man den Gästen keinerlei Chancen wieder heran zu kommen. Die erste Halbzeit endete somit mit 19:13.
 
wJD – 15.10.2017: Die Erste Halbzeit am Sonntagmorgen verschlafen
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
wJD
TV Altenstadt 2 – TSG Giengen 23:13 (13:4)
 
Für die weibliche D-Jugend stand am Sonntag das zweite Auswärtsspiel auf dem Programm. Spielbeginn war um 10 Uhr in der Geislinger Michelberghalle. Gegner war die weibliche D2 des TV Altenstadt.
Die erste Minute begann mit jeweils einem Tor für beide Mannschaften. Doch dann bekam die TSG keinen Zugriff mehr in der Abwehr und so stand es nach 13 Minuten 9:2 für den Gastgeber, jedoch hatten die Mädchen auch viel Pech beim Abschluss und scheiterten sehr oft an dem Gehäuse oder der generischen Torhüterin. Nach der Auszeit wurde auch sofort ein Tor erzielt. Doch auch in den restlichen Minuten wurde die Abwehr der TSG nicht besser.
 
Schwerer Start der U18 Basketballer
Basketball
Geschrieben von: BG   

Saisonstart der U18 Basketballer

 

Am vergangenen Sonntag startete die U18 Basketballmannschaft des TSG Giengen in die Hinrunde der aktuellen Saison. Die noch sehr junge und teils neu zusammengestellte Mannschaft des TSG, hatte gleich im ersten Spiel den schon sehr Spiel-erfahreren SB Heidenheim zu Gast. Diesen Unterschied in der Eingespieltheit und Erfahrung konnte man den sehr bemühten TSG Basketballern dann doch ansehen. Nach sehr nervösem Start und unter massivem Druck der HSB'ler fand man trotzdem langsam ins Spiel und konnte einige Male punkten. Dennoch war die Ganzfeld Presse des HSB's nur sehr schwer überwindbar und trotz Unterstützung einiger Fans, die bei schönem Wetter in die Schwagehalle fanden, musste man sich am Ende trotzdem deutlich geschlagen geben. 

Im nächsten Spiel dieses Tuniertages standen sich ebenfalls der SB Heidenheim und die BG Illertal gegenüber. Nach sehr engem und spannendem Spiel konnten sich ebenfalls die HSB'ler durchsetzen, die mit besserem Teamplay und höherer Treffsicherheit überzeugen konnte. 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 86

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.