Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball TSG Giengen bleibt nach knappem 1:0-Sieg in Hohenmemmingen vorne mit dabei

Kommende Fußball Termine

 
TSG Giengen bleibt nach knappem 1:0-Sieg in Hohenmemmingen vorne mit dabei PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Donnerstag, den 28. September 2017 um 10:24 Uhr
AddThis

„Derbysieger, Derbysieger“ stimmten die Spieler der TSG Giengen nach dem knappen 1:0-Auswärtserfolg im Spitzenspiel der Kreisliga B5 gegen den RSV Hohenmemmingen an. Beide Mannschaften schenkten sich über die gesamte Spieldauer nichts, rein von den Chancen her hätte die TSG aber durchaus noch das eine oder andere Tor drauflegen können.

 

Auch Hohenmemmingen war in dieser kampfbetonten Partie nicht ohne Chance, spielte sich ein ums andere Mal gefährlich vors Giengener Tor, in dem die Hohenmemminger aber an diesem Tag ihren Meister in TSG-Keeper Patrick Münch fanden. Der 23-Jährige spielte eine fehlerlose Partie und entschärfte all das, was er auf den Kasten bekam. Die TSG wiederum machte es schon früh in der 1. Halbzeit gut und ging nach einem schönen Tor von Felix Weller in den linken oberen Torwinkel in Minute 17 in Führung. Vorbereitet hatte den satten Distanzschuss aus etwa 20 Metern Goalgetter Daniel Feldengut mit einer schönen Flanke von der rechten Seite.

In der Folge verpasste es die TSG aber, die Führung auszubauen. Im Gegenteil: die zweite Hälfte der 1. Halbzeit gehörte vor allem dem RSV, der früh den Giengener Spielaufbau störte und so selbst den einen oder anderen Angriff starten konnte. Ein Kopfball von Hohenmemmingens Stürmer Besler wurde aber von Münch gut übers Tor geklärt, aber in anderen Szenen war der TSG-Keeper auf dem Posten. Auf der Gegenseite wurde Daniel Hahn klug freigespielt, sodass er begleitet von einem Abwehrspieler vor Hohenmemmingens Torhüter Robin Kniel auftauchte, sein Heber ging aber knapp rechts am Tor vorbei.

In der 2. Halbzeit ging es kampfbetont weiter, jedoch ohne dass eine der Mannschaften in irgendeiner Weise die Oberhand gewinnen konnte. Die besseren Chancen, die Führung auszubauen, hatte aber die TSG. Gerade Fabio Staudenmaier hätte mit seiner Doppelchance, bei der er zweimal RSV-Keeper Kniel anschoss, den Sack zumachen können. Und auch der eingewechselte Christian Drago hatte den entscheidenden Treffer auf dem Fuß, sein Schuss ging jedoch knapp am Hohenmemminger Kasten vorbei. Der mitgelaufene Roman Ihezie verpasste zudem diesen Ball, um ihn im Tor unterzubringen.

Mit einem Freistoß in der letzten Spielminute hatte der RSV dann zwar nochmal die Chance, das Derby auf dem Schelmenberg zugunsten der Hohenmemminger auszugleichen, jedoch ging dieser links am TSG-Kasten vorbei. So blieb es beim knappen 1:0-Sieg der TSG Giengen, die nun mit vier Siegen aus fünf Spielen weiter an den vorderen Plätzen dran ist.

Am kommenden Sonntag empfängt das Team des Trainertrios Bastian Heidecker, Sebastian Niebisch und Michael Alexander die bisher stark auftretenden zweite Mannschaft des SV Mergelstetten (ebenfalls zwölf Punkte) auf dem Schießberg. Anstoß ist wieder um 15 Uhr, die Reservemannschaft hat kommende Woche Spielpause.

IMG 0994
IMG 0994
IMG 1026
IMG 1026
IMG 1068
IMG 1068
IMG 0977
IMG 0977

 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.