Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Aktuelles Männer 2 – 25.11.2017: Revanche geglückt

Kommende Handball Termine

 
Männer 2 – 25.11.2017: Revanche geglückt PDF Drucken E-Mail
Handball
Geschrieben von: Alex Stahl   
Montag, den 27. November 2017 um 15:00 Uhr
AddThis

Männer 2
Männer 2
HSG Oberkochen/Königsbronn 2 – TSG Giengen 2  21:30 (13:14)
 
Am vergangen Samstag gastierte die ''Zwoide'' bei der Reserve der HSG Oberkochen/Königsbronn. Die Vorzeichen für das Spiel waren leider nicht sonderlich gut, da auf beide etatmäßigen Linksaußen verzichtet werden musste. Zudem hat sich Rückraumspieler Flo Bosch im Training die Achillessehne gerissen, auf diesem Weg nochmals gute und schnelle Besserung! Aber auch einige weitere Spieler waren aufgrund Verletzung oder Krankheit nicht bei 100% Leistungsvermögen. Dementsprechend skeptisch trat man die Fahrt nach Königsbronn an, zumal das letztjährige Auswärtsspiel in der Herwartsteinhalle noch allzu präsent war. Mit 12 Toren Unterschied wurden die Einhörner seinerzeit regelrecht von der Platte gefegt. Bereits beim Aufwärmen war jedoch klar der Heimmannschaft ging es nicht anders, nur ein Kader von 11 Mann, davon 3 Torhüter.
Trainer Schmidt warnte seine Schützlinge vor Spielbeginn nochmals eindrücklich sich von dem vergleichsweise dünnen Kader der Gastgeber nicht blenden zu lassen. Es bleibt eine Spitzenmannschaft in der Liga und dieses Spiel ist extrem wichtig um sich oben festzusetzen.
Nun wurde auch endlich angepfiffen. Die ersten fünf Minuten waren dabei sehr ausgeglichen, doch dann konnten sich die Mannen aus Giengen binnen der nächsten 5 Minuten um vier Tore absetzen. Es sah richtig gut aus, die TSG war deutlich überlegen. Wie aus dem nichts folgte der Einbruch, Tor um Tor kamen die Gastgeber heran, auch wenn die ''Zwoide'' immer mal wieder kurzzeitig davonziehen konnte. Viel schlimmer als der Spielstand war jedoch die Tatsache, dass sich Unruhe im Team breit machte und der Umgangston untereinander deutlich rauer wurde. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 1 Tor ging es in die Halbzeitpause.
Jetzt war Coach Dede gefordert!
Er zeigte die wesentlichen Dinge auf die sich ändern mussten um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Außerdem appellierte er an den Teamgeist, die große Stärke der M2 in dieser Saison.
Auch wenn die HSG gleich nach Wiederanpfiff ausgleichen konnte, fruchtete die Ansprache Schmidts. Aus einer wie gewohnt soliden Abwehr erspielten sich die Jungs aus Giengen ein deutliches Übergewicht (wohlgemerkt auf der Anzeigetafel). Der Vorsprung wurde nun kontinuierlich ausgebaut und relativ schnell war klar, dass sich das Team diese 2 Punkte nicht mehr nehmen lassen wird. Somit stand am Ende folgerichtig ein deutlicher Auswärtssieg zu Buche.
Besonderen Dank gilt der Unterstützung durch die zahlreichen Fans, die die ''Zwoide'' nochmals besonders gepusht hat.
Kommendes Wochenende hat die M2 spielfrei, am Sonntag den 10.12.17 geht es dann zum Tabellenführer und Bezirksklasseabsteiger nach Schwäbisch Gmünd. Erster gegen Zweiten, ein Spitzenspiel und absoluter Härtetest für die Einhörner. Ganz bewusst doppeldeutig, denn auch Gmünds Wappentier ist ein Einhorn und die Giengener sind sich zwar der Schwierigkeit im Klaren, möchten aber trotzdem gerne 2 Punkte mit nach Hause nehmen.
Die Mannschaft ist bei diesem besonderen Spiel um jede Unterstützung von den Rängen dankbar.
 
Es spielten: Günter (Tor), Klaiber (Tor), Mallidis, Gauß, Grötchen, L. Gaschler, Sofka, Kneer, Schmidt, Gießl, Stahl, J. Gaschler, Jahraus, Kirschmer
 

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.