Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Aktuelles TSG-Handballerinnen auf dem Weg zur Vizemeisterschaft

Kommende Handball Termine

 
TSG-Handballerinnen auf dem Weg zur Vizemeisterschaft PDF Drucken E-Mail
Handball
Montag, den 09. März 2009 um 07:53 Uhr
AddThis

TSG-Handballerinnen auf dem Weg zur Vizemeisterschaft

Souveräner Heimsieg gegen Ebersbach/Bünzwangen - 15 Tore von Jessica Johannes

TSG Giengen-HSG Ebersbach/Bünzwangen 34:25 (15:11)

 

Einen deutlichen und nie gefährdeten Sieg konnten die Giengener Handballerinnen gegen die Gäste der HSG  Ebersbach/Bünzwangen feiern.

Dabei hatte Trainer Thomas Schirm im Vorfeld gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen. Denn im Hinspiel unterlag Giengen in Ebersbach mit einer schwachen Leistung und die Gäste benötigen im Abstiegskampf jeden Punkt.

Doch endlich konnte der Trainer personell wieder aus dem Vollen schöpfen, lediglich auf der Torhüterposition ist das Team durch den Kreuzbandriß von Rebecca Pieper im letzten Heimspiel geschwächt.

Giengen startete gut in die Begegnung und konnte durch Treffer von Carmen Schirm und Verena Oberling mit 2:0 in Führung gehen. Ebersbach schaffte aber den Anschlusstreffer und konnte bis zur 9. Minute zum 4:4 mithalten.

Doch die Gäste spielten mit wenig Zug zum Tor und konnten sich meist nur durch Einzelaktionen gegen die gute Abwehr der Giengenerinnen durchsetzen. Drei verwandelte Siebenmeter brachten Giengen eine 7:5 Führung und Verena Oberling traf vom Kreis zum 8:5.

Giengen bestimmte nun das Spiel, doch die Gäste blieben dran, so dass man sich zunächst nicht weiter absetzen konnte. In der 20. Minute hatte das Team Glück, dass die HSG gleich zwei Strafwürfe an die Latte setzten und somit nicht mehr näher als 11:9 herankam.

Giengen nutzte nun seine Chancen und nach zwei weiteren Toren von Johannes und einem Treffer von Hanna Trittler konnte man mit einer 15:11 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die zweite Hälfte begann mit einem verwandelten Strafwurf von Johannes und nach zwei Gästetoren traf Cindy Stahl per Gegenstoß zum 17:13.

Ebersbach/Bünzwangen versuchte nun, mit einer Umstellung in der Abwehr, das Spiel noch zu kippen und probierte es mit einer offenen Manndeckung gegen die Giengener Rückraumspielerinnen Schirm und Trittler. Zunächst hatten sie auch Erfolg und kamen zu Ballgewinnen, konnten aber den Ball nicht im Giengener Tor unterbringen.

Leidtragende war jedoch Verena Oberling , die nach ihrer dritten Zeitstrafe in der 36. Minute mit Rot vom Feld musste.

Dann stellte sich die TSG auf die neue Abwehrformation ein und zeigte einmal mehr, dass sie aus einer geschlossen starken Mannschaft besteht.

Vor allem Jessica Johannes nutzten den sich bietenden Platz auf der Linksaußenposition und traf fast nach Belieben.

Ebersbach war nun chancenlos und musste hilflos mit ansehen, wie der Vorsprung der Heimmannschaft immer weiter anwuchs.

Immer mehr Spielerinnen waren am Torfestival beteiligt.   Yvonne Lindner, aufgrund ihrer Körpergröße und Schnelligkeit sonst ein Garant für schnelle Tore, traf sogar aus dem Rückraum und auch Kristina Nüsseler steuerte bei ihrem ersten Einsatz nach sechs Wochen Verletzungspause gleich nach ihrer Einwechslung einen Treffer bei.

Anita Somogyi traf in der 53. Minute zum 30:19 ehe Giengen ein paar Gänge zurück schaltete und den Gästen noch ein wenig Ergebniskorrektur ermöglichte.

Katrin Renelt setzte dann den Schlusspunkt zum deutlichen 34:25 Heimsieg.

Nach der überraschenden Niederlage von Konkurrent Weingarten steht die TSG nun punktgleich mit Weingarten auf dem 2. Tabellenplatz, den es nächste Woche beim Auswärtsspiel gegen Deizisau/Denkendorf weiter zu sichern gilt.

Es spielten:

Andrea Hermann

Yvonne Lindner 3, Jessica Johannes 15/6, Kristina Nüsseler 1, Cindy Stahl 1, Anita Somogyi 2, Hanna Trittler 3, Carolin Stahl, Franziska Steier, Carmen Schirm 3, Katrin Renelt 3, Fabienne Michel, Verena Oberling 3/1

Zeitstrafen Giengen 7, Ebersbach/B. 8

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz