Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


TSG-Fußballer siegen souverän in Burgberg PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Dienstag, den 18. April 2017 um 09:10 Uhr

Einen 2:0-Sieg haben sich die Fußballer der TSG Giengen am Samstag beim Schlusslicht FV Burgberg II souverän erkämpft. Nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Zu Beginn der Partie am Karsamstag hielt die zweite Mannschaft des Bezirksligisten noch gut mit, auch weil in der TSG-Abwehr die Abstimmung noch nicht perfekt aufeinander abgestimmt war. Richtige Gefahr ging dennoch nicht aus für das Tor des Giengener Keepers Patrick Münch, der auch im weiteren Verlauf der Partie kaum gefordert war und somit im Vergleich zu den Spielen zuvor einen ruhigeren Tag verlebte.

Dennoch dauerte es bis zur 23. Minute, bevor die TSG endlich in Führung gehen konnte. Nach einem Eckball von Spielertrainer Didi konnten die Burgberger zunächst den Ball noch klären. Dieser landete jedoch direkt vor den Füßen von Mannschaftskapitän Kevin Jander, der den Ball unhaltbar für den Burgberger Torhüter überlegt im Netz versenkte. Auch danach erspielte sich die TSG zahlreiche Chancen, konnten jedoch bis zum Pausenpfiff keinen weiteren Treffer erzielen. Alex Engel setzte den Ball ebenso freistehend übers Tor wie Mathias Ostertag einen gut getretenen Eckball von Didi nicht im Tor unterbringen konnte, sondern in bester Verteidiger-Manier wieder klärte.

 
Desolate Schlussphase schmälert teils gute Leistung PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 10. April 2017 um 09:29 Uhr

Gut herangekämpft und den Favoriten geärgert, am Ende aber doch noch deutlich verloren: Erneut mussten die TSG-Fußballer auf heimischem Geläuf eine heftige Niederlage einstecken. Zuvor hatte es am vergangenen Mittwoch eine 0:5-Niederlage im Bezirkspokal gegen den SV Mergelstetten gesetzt. Gegen den Aufstiegsaspiranten Eintracht Staufen spielte man lange Zeit gut mit, konnte gegen den Tabellenzweiten sogar fast noch das Spiel drehen und musste sich am Ende doch noch mit einem 2:6 abfinden.

Die TSG war schwach in die Partie gestartet. Gleich zu Beginn stimmte die Zuordnung bei Standards nicht, weswegen Staufen gleich nach dem ersten Eckball in Führung gehen konnte. Der weite Ball, noch von TSG-Keeper Patrick Münch geklärt, fand als Abnehmer am langen Pfosten einen Staufener Abwehrspieler, der ungestört einnetzen konnte. Und auch beim 0:2 spielte die Giengener Mannschaft zu inkonsequent. Der Staufener Stürmer konnte sich in der Folge auf Strafraumhöhe bewegen wie er wollte, beinahe unbedrängt kam er zum Schuss und setze die Kugel platziert ins lange Eck.

 
Nichts zu holen bei der TSG Nattheim II PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 03. April 2017 um 14:43 Uhr

Einen Nachmittag zum Vergessen erlebte die Mannschaft der TSG Giengen um Spielertrainer Didi. In der Auswärtspartie gegen die TSG Nattheim II verschenkte man früh einen möglichen Auswärtssieg, weil man den Gastgebern mit jeweils einem Foul- und Handelfmeter einen 2:0-Halbzeitstand ermöglichte.

TSG-Coach Didi vertraute in der Anfangsformation jener Elf, die in der vorigen, siegreich gestalteten Partie gegen Bolheim einen solchen Rückstand noch zu einem 4:2-Sieg gedreht hatte. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften ohne nennenswerte Torszenen gelang es der TSG dann

 
Spiel nach starkem Schlussspurt noch gedreht PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Dienstag, den 28. März 2017 um 13:25 Uhr

Das wäre wohl kaum noch zu erwarten gewesen: Nach 54 Minuten lagen die Fußballer TSG Giengen im Heimspiel gegen den SV Bolheim schon 0:2 zurück. Am Ende stand aber doch noch ein 4:2-Heimsieg. Damit klettert die TSG auf Platz sechs der Tabelle in der Kreisliga B5.

Ohne Frage: etwas Glück war mit im Spiel, aus vier Chancen machte die TSG am Sonntag innerhalb von 18 Minuten vier Tore. Aber letzten Endes setzte sich gegen gleichwertige Bolheimer die Mannschaft mit dem größeren Willen durch – und das, obwohl das Team von Spielertrainer „Didi“ vor allem in der 1. Halbzeit in fast jedem Zweikampf die nötige Konsequenz vermissen ließ.

Woran das lag, weiß man auf dem Schießberg vermutlich selbst nicht mehr so genau, vielleicht auch daran, dass im TSG-Team gleich drei Spieler in der Anfangsformation mit einer Erkältung zu kämpfen hatten. Entsprechend viele Zweikämpfe wurden auch in allen Mannschaftsteilen in den ersten 45 Minuten verloren, eine Konsequenz war somit auch der Gegentreffer zum 0:1, als die TSG-Fußballer zum wiederholten Mal aus der Abwehr heraus gut klären konnten, der Abpraller aber beim Gegner landete und sich der Bolheimer Marcel Brenner diese Vorlage nicht nehmen ließ, sondern für TSG-Keeper Patrick Münch unhaltbar aus 25 Metern im linken unteren Toreck einschoss. Wobei der nicht immer sichere Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung eines Bolheimer Stürmers nicht anerkannte, der den Ball zwar nicht mehr berührte, aber Patrick Münch bei diesem Schuss doch entscheidend irritierte.

Bis zur Pause wogte das Spiel auf beiden Seiten hin und her, ohne dass es zu zwingenden Torchancen kam. Auch der Start in Hälfte zwei ging für die TSGler in die Hose. Nach einem Eckball der Bolheimer klärte ein Abwehrspieler den Ball nach außerhalb des Strafraums. Weil aber die TSG wieder zu inkonsequent auf diesen sogenannten „zweiten“ Ball draufging, landete dieser vor den Füßen von Bolheims Mittelfeldmann Jürgen Fronius, der das Leder erneut im TSG-Kasten versenkte. Plötzlich stand es 0:2.

Wer nun schon seine Sachen gepackt und sich auf den Nachhauseweg gemacht hatte, der wird dies später mit Sicherheit bereut haben. Der 0:2-Rückstand war offenbar die Initialzündung im Spiel der TSG, plötzlich machte das Team um Kapitän Kevin Jander das Spiel, gewann die Zweikämpfe und spielte sich sogar Chancen heraus. So wie nach einem Eckball in Minute 72: Getreten von Jander, landete das Leder im

 
TSG-Fußballer mit 1:1 zum Rückrundenauftakt PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Dienstag, den 14. März 2017 um 08:38 Uhr

Trotz einer eher schleppend verlaufenen Vorbereitung und einigen Abgängen etatmäßiger Stammspieler in der Winterpause, präsentierte sich die TSG Giengen beim 1:1 im Heimspiel der Kreisliga B5 gegen die SG Königsbronn/Oberkochen in ganz ansehnlicher Verfassung. Mit etwas mehr Glück im Torabschluss wäre zum Auftakt in die Rückrunde gleich der erste Dreier möglich gewesen.

Das Spiel auf dem aufgrund der Witterungsverhältnisse der vergangenen Wochen schwierig zu spielenden Platz im TSG-Stadion begann mit einem Paukenschlag: Linksaußen Patrick Greiner fasste sich in der fünften Spielminute ein Herz und versenkte den Ball mit einem strammen Linksschuss im rechten Torwinkel. Ein echter Sonntagsschuss. In der Folge hatten die TSG-Kicker weitere gute Möglichkeiten, insbesondere über Jander, Spielertrainer Spielertrainer Uederson „Didi“ Guimaraes und Greiner liefen einige Angriffe, die jedoch zu keinem zweiten Treffer umgemünzt werden konnten. Die beste Gelegenheit hatte Didi, doch dessen Schuss landete am Querbalken und prallte zurück ins Spielfeld.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 22

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.