Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Banner
Home Fußball

Kommende Fußball Termine

 
Fußball


Nach holprigem Start noch einen Punkt gerettet PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 27. August 2018 um 14:00 Uhr

Ein Start nach Maß sieht anders aus: nicht einmal 20 Sekunden waren gespielt, da lag die TSG Giengen am Sonntag im Saisonauftaktspiel im heimischen Stadion auf dem Schießberg bereits mit 0:1 zurück. Gleich mehrere einfache Fehler führten zur frühen Führung der Gäste - was wie schon in der vergangenen Saison dazu führte, dass die TSG früh einem Rückstand hinterher laufen musste.
Dabei hatte man sich auf Giengener Seite viel vorgenommen für diese richtungsweisende Partie gegen gerade in der Offensive stets gefährliche Bissinger und rannte nun in der Folge vergeblich an, den schnellen Ausgleich zu erzielen. Zwar gehörte der Großteil des Spiels der TSG, doch schon im Spielaufbau gingen viele Bälle wieder schnell verloren, sodass sich daraus kaum nennenswerte Torchancen entwickelten. Im Gegenteil: mehrmals machte man es sich durch Unkonzentriertheiten selbst schwer, sodass quasi mit der letzten Aktion vor der Halbzeit nach einem Eckball der zweite Gegentreffer fiel. 0:2 vor der Pause, der Fehlstart zeichnete sich bereits jetzt ab.
Doch nach Wiederanpfiff konnten die TSG-Fußballer immerhin mit einer couragierten Leistung überzeugen. Zwar gingen auch jetzt zahlreiche Bälle schon in der Vorwärtsbewegung verloren, doch immerhin schaffte es das Team um das Trainerduo Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch jetzt, vor dem gegnerischen Tor gefährlicher zu werden: nach einem entschlossenen, energischen Antritt wurde Daniel Feldengut im Strafraum von einem Bissinger Verteidiger von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Felix Weller souverän zum 1:2.
In der Folge drückte die TSG weiter auf den Ausgleich, gelingen wollte dies trotz guter Ansätze lange Zeit nicht.
Es bedurfte quasi der allerletzten Chance in der Nachspielzeit, dass der TSG tatsächlich noch das 2:2 gelingen sollte: ein abgewehrter Ball landete über die Stationen Mathias Ostertag und Daniel Hahn bei Kapitän Weller, der auf den am Strafraum lauernden Kevin Jander zurücklegte, der wiederum trocken im langen Eck vollendete. Ein glückliches 2:2-Remis.
Den ersten Erfolg gleich im ersten Spiel feierte die TSG-Reserve unter Spielertrainer Alex Engel: mit 2:1 wurde die Bissinger Reserve besiegt, die Tore erzielten Burak Cankardas und Roman Ihezie.
Am kommenden Sonntag erwartet die TSG Giengen, erneut im Stadion auf dem Schießberg, die TSV Herbrechtingen. Anstoß ist um 15 Uhr, die Reserve hat spielfrei.

Weiterlesen...
IMG 5664
Weiterlesen...
IMG 5666
Weiterlesen...
IMG 5671
Weiterlesen...
IMG 5676

 
1. Einhorn-Talenttag für junge Nachwuchskicker am Samstag, 1. September im Stadion PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: most   
Donnerstag, den 16. August 2018 um 10:19 Uhr
Fußball-Schnuppertraining der TSG Giengen für alle interessierten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr im Stadion auf dem Schießberg.
 
Weltmeister von morgen gesucht. Bist Du dabei?
 
Obwohl unsere Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland ja nicht gerade mit guten Leistungen geglänzt hat, wird in vielen Vereinen trotzdem weiter daran gearbeitet, die Weltmeister-Spieler von Morgen zu finden. Und warum sollte ein künftiger Weltmeister von 2032 oder 2036 nicht sogar seine ersten fußballerischen Schritte in Giengen gemacht haben?
 
Deshalb laden die Trainer und Betreuer der drei jüngsten Jugendmannschaften der TSG Giengen (Bambini, F- und E-Jugend) alle fussballbegeisterten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr, zum 1. Einhorn-Talenttag im Stadion auf dem Schießberg ein.
 
Wer also ohnehin schon lange einmal das Fußballspielen im Verein testen wollte oder sich in naher Zukunft dafür begeistern könnte, ist herzlich zum Talenttag eingeladen. Geleitet werden die Trainingseinheiten von einem Teil der Jugendtrainer der TSG Giengen. 
 
Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung (vollständiger Name des Kindes und Jahrgang) wird jedoch aus Planungsgründen gebeten: TSG.Talentiade@gmail.com
 
Weiterlesen...
Talenttag 2
Weiterlesen...
Talenttag 7
Weiterlesen...
Talenttag 1
Weiterlesen...
Talenttag 3
Weiterlesen...
Talenttag 4
Weiterlesen...
Talenttag 5
Weiterlesen...
Talenttag 6

 
1. Einhorn-Talenttag für junge Nachwuchskicker am Samstag, 1. September im Stadion PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Donnerstag, den 16. August 2018 um 10:01 Uhr
Fußball-Schnuppertraining der TSG Giengen für alle interessierten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr im Stadion auf dem Schießberg 
 
Weltmeister von morgen gesucht. Bist Du dabei? Obwohl unsere Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland ja nicht gerade mit guten Leistungen geglänzt hat, wird in vielen Vereinen trotzdem weiter daran gearbeitet, die Weltmeister-Spieler von morgen zu finden. Und warum sollte ein künftiger Weltmeister von 2032 oder 2036 nicht sogar seine ersten fußballerischen Schritte in Giengen gemacht haben? Eben.
 
Deshalb laden die Trainer und Betreuer der drei jüngsten Jugendmannschaften der TSG Giengen (Bambini, F- und E-Jugend) alle fussballbegeisterten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr, zum 1. Einhorn-Talenttag im Stadion auf dem Schießberg ein.
 
Wer also ohnehin schon lange einmal das Fußballspielen im Verein testen wollte oder sich in naher Zukunft dafür begeistern könnte, ist herzlich zum Talenttag eingeladen. Geleitet werden die Trainingseinheiten von einem Teil der Jugendtrainer der TSG Giengen. 
 
Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung (vollständiger Name des Kindes und Jahrgang) wird jedoch aus Planungsgründen gebeten: TSG.Talentiade@gmail.com
 
Weiterlesen...
Talenttag 1
Weiterlesen...
Talenttag 2
Weiterlesen...
Talenttag 3
Weiterlesen...
Talenttag 4
Weiterlesen...
Talenttag 5
Weiterlesen...
Talenttag 6
Weiterlesen...
Talenttag 7
 
 
TSG-Bambini zum Saisonabschluss nochmal erfolgreich auf Turnieren in Königsbronn und Westerstetten PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 09. Juli 2018 um 12:58 Uhr

Die letzten beiden Turniere bestritten die Bambini-Fußballer der TSG Giengen am vergangenen Wochenende in Königsbronn und Westerstetten. Und das einmal mehr durchaus erfolgreich. Mit jeweils zwei Teams trat die TSG am Samstag und Sonntag an, zur Belohnung gab es für die erfolgreichen Kicker kleine Pokale.

Ins Turnier in Königsbronn startete die TSG Giengen I, gecoacht von Mathias Ostertag, mit einem 5:2-Sieg gegen den FV Sontheim I. Es folgten zwei Unentschieden gegen die beiden in dieser Gruppe stärksten Teams: 1:1 gegen den SV Mergelstetten I und 2:2 gegen die TSG Schnaitheim I. Einen deutlichen 9:1-Erfolg gab es im Derby gegen den RSV Hohenmemmingen I, im abschließenden Spiel wurde dann noch Gastgeber SVH Königsbronn I mit 6:1 besiegt. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Hannes Ueberholz, Robin Dietrich, Atilla Sen.

Mit einem Sieg startete auch die TSG Giengen II (Alex Cariati) ins Turnier: 5:4 hieß es am Ende gegen den SV Ebnat II. Einen weiteren Erfolg feierte man beim knappen 1:0 gegen Schnaitheim II, bevor es eine 2:4-Niederlage gegen Ebnat III gab. Einen weiteren Dämpfer musste man beim 3:4 gegen Königsbronn III hinnehmen, im abschließenden Duell mit Königsbronn II bezog man beim 2:3 die dritte Niederlage hintereinander. Es spielten: Ian Cariati, Matteo Margani, Maxim Reichel, Lienhart Savelyev.

Am nächsten Tag ging es für die TSG-Bambini zum letzten Turnier in dieser Saison nach Westerstetten im Alb-Donau-Kreis. Mit neun Spielern, verteilt auf zwei Teams, maß man sich mit Mannschaften, gegen die man zuvor kaum gespielt hatte.

Die TSG Giengen I unter Daniel Heidecker traf zum Auftakt auf den SV Lonsee I und konnte beim gleich mal einen auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Sieg feiern. Einen Achtungserfolg erzielte man auch beim 1:1 gegen die SF Dornstadt I, traf man doch auf ein sehr gut eingespieltes Team. Eine deutliche Niederlage bezog die TSG dann allerdings beim 0:5 gegen den SV Neenstetten I, auch gegen den FV Asch-Sonderbuch I zog man beim 0:3 den Kürzeren. Und auch die letzte Turnierpartie ging verloren: 0:1 hieß es am Ende gegen den TSV Westerstetten I. Es spielten: Jakob Heidecker, Mathias Steeb, Serdinc Celik, Hajo Hajo, Lienhart Savelyev

Besser lief es für die TSG Giengen II (Mathias Ostertag). Gegen Lonsee II feierte man zum Turnierauftakt einen 3:1-Erfolg, gegen Dornstadt II trennte man sich 1:1-Unentschieden. Einen knappen 2:1-Sieg gab es gegen Asch-Sonderbuch II, Westerstetten II konnte mit 2:0 geschlagen werden. Zum Abschluss siegten die TSG-Kicker dann noch mit 4:0 gegen Neenstetten II. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Maxim Reichel, Michael Saiter, Leonardo Lionti.

Für die Bambini ist die Saison damit beendet. Ab September geht es für die Kinder des Jahrgangs 2011 weiter in der F-Jugend, die jüngeren Spieler bleiben noch ein oder zwei weitere Jahre Teil der Mannschaft.

 

Weiterlesen...
1
Weiterlesen...
2
Weiterlesen...
3
Weiterlesen...
4
Weiterlesen...
5
Weiterlesen...
6
Weiterlesen...
7

 
Bambini-Fußballer bei Turnieren in Niederstotzingen und Wiblingen im Einsatz PDF Drucken E-Mail
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Montag, den 25. Juni 2018 um 10:26 Uhr

Ein wahres Mammutprogramm absolvierten die jüngsten Kicker der TSG Giengen am vergangenen Sonntag. Mit jeweils zwei Teams trat man bei Turnieren in Niederstotzingen und Wiblingen an – und konnte dabei auch den ein oder anderen Sieg verbuchen.

Denkbar schlecht startete die TSG Giengen I, gecoacht von Mathias Ostertag, am Vormittag ins Turnier in Niederstotzingen. Gegen den FC Günzburg gab es gleich zum Auftakt eine 0:3-Niederlage – auch, weil man den Gegner viel zu leicht durch eigene Fehler zum Toreschießen einlud. Besser aus sah das Ganze dann schon in der zweiten Partie: gegen den Gastgeber TSV Niederstotzingen I spielte man 0:0. Den ersten, auch verdienten Sieg, feierte Giengen I dann gegen den FV Sontheim I, bevor man dem FV Sontheim II beim 1:2 wieder mehr oder weniger zwei Tore durch individuelle Fehler schenkte. Die besten zwei Partien gab es zum Abschluss: zwar verlor man gegen den FC Gundelfingen I knapp mit 0:1, hätte aber durchaus einen Punkt verdient gehabt. Und gegen den FC Härtsfeld dominierte die TSG das Spiel sogar von der ersten Minute an – und kam zu einem 3:1-Sieg. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Robin Dietrich, Mathias Steeb, Lienhart Savelyev.

Die TSG Giengen II, gecoacht von Daniel Heidecker, holte zum Auftakt ein 3:3-Unentschieden – gegen den FC Härtsfeld III. Ebenfalls Remis spielte die TSG II beim 2:2 gegen Härtsfeld II. Niederstotzingen II konnte dann mit 2:0 ebenso besiegt werden wie Sontheim III mit einem deutlichen 5:0. Gegen Niederstotzingen III bezog man dann wieder eine 0:2-Niederlage, zum Abschluss gab es gegen Gundelfingen II nochmal ein 1:1. Es spielten: Jakob Heidecker, Fabio Büttner, Matteo Margani, Maxim Reichel.

Beim Turnier in Ulm-Wiblingen am Nachmittag trafen die beiden TSG-Teams ausschließlich auf Teams aus dem Ulmer Raum – und damit auf Mannschaften, gegen die man nur selten antritt. Dennoch zogen sich beide Teams ganz achtbar aus der Affäre.

Im Auftaktspiel des Turniers hätte die TSG Giengen I (Mathias Ostertag) dabei gleich einmal einen Sieg davontragen können, jedoch nutzte man – anders als im späteren Turnierverlauf – seine Chancen noch nicht konsequent. Auch deshalb gab es gegen Türkgücü Ulm I nur ein 1:1. Auch gegen die SGM Holzheim/Aufheim I wäre bei besserer Chancenverwertung mehr drin gewesen. So bezog man am Ende aber nur eine knappe 0:1-Niederlage. Noch deutlicher wurde es gegen das mit Abstand beste Team der Gruppe: dem TSV Neu-Ulm I musste sich die TSG mit 1:4 geschlagen geben, wobei die Pleite angesichts des weitgehend ausgeglichenen Spielverlaufs mindestens zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Den ersten Turniersieg feierte man daher erst im vierten Spiel: gegen Gastgeber TV Wiblingen I gab es einen verdienten 3:1-Sieg, zum Abschluss wurde dann auch noch der RSV Wullenstetten deutlich mit 6:2 vom Platz gefegt. Es spielten: Levi-Jona Ostertag, Erfan Ayobi, Serdinc Celik, Hajo Hajo, Jakob Hermann.

Höhen und Tiefen erlebte auch die TSG Giengen II (Alex Cariati): gegen Türkgücü Ulm II verlor man zum Turnierauftakt gleich mal mit 1:4, konnte dann aber im zweiten Spiel gegen Holzheim/Aufheim II einen 1:0-Sieg davontragen. Deutlicher wurde es dann weder beim 1:5 gegen den TSV Neu-Ulm II, auch gegen den TV Wiblingen II zog man beim 0:2 den Kürzeren. Im letzten Spiel unterlag die TSG Giengen II schließlich Wullenstetten II mit 1:3. Es spielten: Ian Cariati, Leonardo Lionti, Matteo Margani, Lienhart Savelyev, Michael Saiter.

 

Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 50
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 52
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 57
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 01 566
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 02 47
Weiterlesen...
PHOTO 2018 06 24 23 02 46

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 33

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.