Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Home KiSS

Kommende KiSS Termine

 
KiSS Giengen

Jetzt neu: KiSS, die Kinder Sportschule, in Giengen. Aktuelle Zeiten und weitere Informationen finden Sie hier. 



KiSS-Schnuppertag 2019 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Montag, den 14. Oktober 2019 um 14:12 Uhr

Schnuppertage bei der KiSS Giengen
Zum Start ins neue KiSS Jahr veranstaltet die KiSS Giengen wieder eine Schnupperveranstaltung.
Für unsere kleinen Kinder, 3 bis 10 Jahre, Samstag, der 19. Oktober von 10.00 – 13.00 Uhr in der Schwagehalle.

Kommen Sie an diesem Tag in die Halle! Die Kinder können und sollen ruhig alles ausprobieren, was für sie aufgebaut ist. Alle KiSS-Lehrer sind vor Ort und informieren Sie über das Konzept, die Inhalte und den wöchentlichen KiSS-Unterricht.
„Kinder brauchen mehr und vor allem sinnvolle Bewegung!!“ Warum diese Aussage immer mehr Gewicht bekommt, beantwortet Professor Schwarz in dem von der Bundesregierung beauftragten 'Dritten Deutschen Kinder- und Sportbericht'. „Viele Kinder (Krippe- und Kigakinder) bewegen sich zu wenig, und wenn unter mangelnder fachlicher Kompetenz. Dies führt zur immer größer werdenden Passivität der Kinder. 15 % der Kinder von 1 bis 4 Jahre sind übergewichtig, 18 % im Alter von 5-7 Jahren. Schwarz sieht hier das Fehlen von interessanten und altersgerechtem Sportangebot bei Kleinkindern eine der wichtigsten Ursachen, warum Kinder und Jugendliche immer weniger Sport treiben und es einen erschreckenden Anstieg von Krankheiten bei Kindern gibt (wie Diabetis!), die eindeutig auf zu hohes Gewicht und mangelnde Bewegung zurückzuführen ist. GENAU hier setzt das Sportkonzept der KiSS Giengen an, deren Basis ist: Vielfältige Bewegungs- und Sporterfahrungen, um so einer gesundheitsgefährdenden Entwicklung vorzubeugen, Entwicklung einer sozialen Sportkompetenz und den „Sportfunken“ zu setzen, damit die Freude an der Bewegung ein Leben lang hält.
Das Kinder - Sportkonzept bei der KiSS Giengen ist ein aufeinander aufbauendes Sportangebot in sieben Ausbildungsstufen von Säuglingen mit 3 Monaten bis hin zu Kindern mit 11 Jahren! Die TSG Giengen ist der erste Verein im Umkreis, der ein solch komplexes Sportangebot anbietet.
Am Samstag, den 19.10. von 10.00-13.00 in der Schwagehalle ist dann der große Schnuppertag für alle Kinder von 3 bis 10 Jahren. In der Halle sind viele Bewegungslandschaften und Geräteaufbauten hergerichtet. Alle Kinder sind herzlichst eingeladen, diese auszuprobieren und nach Herzenslust zu spielen und zu toben. Für Eltern und Interessierte sind Informationen über die Inhalte und Besonderheit der KiSS bereitgestellt und der KiSS-Leiter, Jürgen Maaßmann, steht bei Fragen zur Verfügung.
Für Kaffee ist gesorgt. Über volle Hallen würden wir uns sehr freuen!

 

Weiterlesen...
2014 10 26 14.47.25 Medium

 
FSJler Vorstellung Annika Arndt PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: A   
Donnerstag, den 10. Oktober 2019 um 08:50 Uhr

FSJler Vorstellung von Annika Arndt.

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Sportbegeisterten,

mein Name ist Annika Arndt und ich mache dieses Jahr das FSJ Sport und Schule bei der TSG Giengen und an der Bühlschule.

Zu meiner Person: ich bin 18 Jahre alt, wohne in Herbrechtingen, habe dieses Jahr mein Abitur bestanden, und möchte nach dem FSJ gerne Lehramt studieren.

 
FSJler Vorstellung PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Sonntag, den 15. September 2019 um 10:04 Uhr

FSJler Vorstellung Lucas Kluge

Mein Name ist Lucas Kluge,

ich bin 18 Jahre alt und komme aus Giengen. Nach meiner Schulzeit die ich in der Bühlschule und dann im Max Plank Gymnasium in Heidenheim absolvierte, tat ich mir schwer eine passende Stelle zu finden… auch deswegen weil ich eigentlich gar nicht wusste wohin die Reise hingehen soll.

Daher entschied ich mich für eine FSJ Stelle bei der TSG Giengen. Schon früh stand für mich fest das es was mit Sport sein sollte. Ich selber spiele bei der TSG Giengen seit dem 6. Lebensjahr Fußball und gehöre der Leichtathletik Abteilung an. Ich freue mich, dass es bei mir mit der FSJ Stelle bei der TSG Giengen geklappt hat.

 
KiSS Sommercamp PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Sonntag, den 04. August 2019 um 19:05 Uhr

Das KiSS-Camp in der ersten Sommerferienwoche startete am Montag mit ca. 20 Kindern in der TSG-
Halle um 9 Uhr. Anfangs wurden wie immer kurz die Regeln und der Aufbau erklärt. Dann wurden die
Kinder auch schon aufgeteilt in KiSS- und Fußballkinder. Die Fußballer begaben sich auf den
Sportplatz, während die KiSS-Kinder in der Halle verblieben.
Angefangen wurde mit Hallo-Weg-Fangen um die Kinder in Bewegung zu bringen. Danach wurden
zum Ersten Mal für diese Woche die Inliner angeschnallt. Unter den Kinder waren sowohl erfahrene
Fahrer als auch Anfänger dabei sodass erst einmal das richtige Fallen geübt bzw. wiederholt wurde,
sowohl auf Matten als auch auf den Boden, um die Kinder richtig vorzubereiten. Danach gab es eine
Runde Hase und Jäger und zum Abschluss des ersten Vormittags das Mattensandwich.
Nach zwei Stunden Mittagessen und Mittagspause die von den Kindern genutzt wurde um in der
TSG-Halle Häuser aus Schaumstoffteilen zu bauen und mit großen Gymnastikbällen zu spielen.
Danach ging es für die Fußballer wieder raus und die KiSS-Kinder spielten Kettenfangen. Dann ging es
auf die Rollbretter. Nach dem die Regeln erklärt wurden ging es auch schon los mit Spielen und
verschiedenen Aufgaben. Der letzte Programmpunkt war Mattenfallen.

Am Dienstag fing der Tag für die KiSS-Kinder mit Mauernfangen und Bankgeistern los. Danach wurde
ein Trampolin und ein Bock aufgebaut über die die Kinder sprangen und Saltos machten. Dann war es
auch wieder Zeit für die Mittagspause.
Nach dem Essen ging es für die Kinder, dank des guten Wetters raus um Wasserspiele zu machen.
Angefangen wurde mit der Wasserrutsche bei der auch die Fußballer mitmachten. Dann gab es noch
Spiele bei dem Wasser transportiert werden musste, die Kinder sich und Kreidebilder abwerfen
mussten. Abgeschlossen wurde mit Länderkampf.

Mittwochvormittag wurde mit Cowboy und schlaues Pferd begonnen und danach ab es die zweite
Runde mit Rollbrett. Nach Spielen und Bremsübungen ging es dann vor dem Mittagessen noch raus
auf die Slackline. Nach der Mittagspause wurden dann erneut die Inliner angeschnallt. Um den
dritten Tag des Camps abzuschließen, wurde dann noch Pfützenfangen gespielt.

Donnerstag wurde dann wieder mit Pfützenfangen angefangen damit alle Kinder sich ihren Parkour
bauen konnten. Danach ging es für die erfahrenen Inlinefahrer nach draußen und fuhren in Richtung
Hohenmemmingen. Die Kinder die noch nicht sicher genug auf den Rädern standen, durften sich auf
dem Sportplatz mit Wasserpistolen beschäftigen. Bei den ersten Spielen mussten die Kinder noch
Ziele abschießen aber zum Ende hin gab es dann eine Wasserschlacht. Nachdem die Inlinefahrer
wieder zurück waren gingen alle Kinder wieder in die Halle um gemeinsam Mittag zu essen. Da am
Nachmittag alle zusammen Minigolf spielen gegangen sind, gab es in der kurzen Zeit noch eine Partie
Drei gewinnt und auch noch Spiele mit Wasserballons. Beim Minigolf wurden dann jeweils Gruppen
von 3-4 Kindern eingeteilt und die Kinder durften frei spielen.

Am letzten Tag stand als erstes Zombieball auf dem Plan. Um alles für denn bevorstehenden
Rollbrettführerschein aufzubauen, konnten die Kinder noch kurz auf die Slackline. Danach gab es die
Rollbrettprüfung. Die Kinder mussten einen ,,Graben´´ überqueren, durch einen Tunnel, Slalom und
eine ,,Waschanlage´´ fahren. Zudem mussten die Straßenregeln eingehalten werden. Dann war es
auch schon Zeit zum Mittagessen. Nach dem Essen wurden zum letzten Mal die Inliner angeschnallt.
Dieses Mal durften alle draußen vor der Halle fahren.
Der letzte Programmpunkt war die Sommerolympiade. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und
durften sich dann Namen ausdenken. Dann durften die ,,goldenen Leoparden´´, ,,Räuberkinder´´ und
,,Schattengruppe´´ in verschieden Spielen wie: Wasserballonlaufen, Wasserballons transportieren,
Schwämme suchen, Schwammwerfen, 3 gewinnt und Kreidebilder abwerfen.

Als alle Spiele durch waren, gab es die Siegerehrung vor den Eltern die sich schon an der Grillstelle eingefunden hatten.
Danach grillten dann alle KiSS- und Fußballkinder zusammen mit den Trainern und Eltern.

Wir möchten uns für eine schöne Woche mit allen Kindern bedanken und hoffen dass auch das beim nächsten Camp alle so zahlreich erscheinen.


Schöne Sommerferien wünscht das KiSS-Team!

Ein weiteres KiSS-Camp findet in der letzten Ferienwoche statt!

 
KISS-Bericht KW 30 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Sonntag, den 28. Juli 2019 um 18:34 Uhr
In der letzten Woche vor den Ferien gab es für die Pampersliga einen gewohnten Aufbau. Die Leiter zum Hochklettern, eine Matte über Stangen, die auch als Höhle genutzt werden kann, eien Schaumstofflandschaft und natürlich eine große Matte die zum Hüpfen, Rutschen und Purzelbaum machen geeignet ist.
 
Die KiSS-Kinder der anderen Stunden hatten wieder Glück beim Wetter und so fanden die Stunden wieder draußen statt. Die Kleine starteten mit Ameisenfangen und spielten danach ein Schwammspiel  bei dem sie Wasser, von einem Behälter in den Anderen mit Schwämmen umfüllen mussten. Zum Abschluss ging es wieder auf die Slackline.
Die Größeren durften mit Schwämmen Kreidebilder abwerfen damit diese wieder verschwinden. Und natürlich ging es auch für sie am Ende auf die Slackline.
Die älteste Gruppe hatte ein neues Spiel auf dem Programm welches ,,In die Endzone´´ hieß. Hier ging es darum innerhalb des Teams den Ball in eine bestimmte Zone zu bekommen ohne dass das andere Team den Ball abfängt. Als letztes wurde hier noch Hockey und Fussball gespielt
 
Am Mittwoch gab es für die Kleinen wieder ein Wasserspiel. Dieses Mal durften sie Becher mit Wasser mit Softbällen abwerfen. Das Fangspiel für diese Stunde war Cowboy und schlaues Pferd. Auch am Mittwoch ging es wieder auf die Slackline. Die Älteren Kinder bekammen Aufgaben mit Wasserballons, spielten Länderkampf und gingen ebenfalls auf die Slackline.
 
Am Donnerstag wurde mit dem Spiel Hase und Jäger angefangen und danach durften die Kinder sich an Sprungrollen und Saltos vom Trampolin aus versuchen. Zudem wurde auch noch Kreisfangen gespielt.
 
Am Freitag fanden die normalen KiSS-Stunden nicht statt da die meisten Kinder absagten wegen der bevorstehenden Ferien. Die Floh-Stunde aber fand statt und dort gab es für die geringe Anzahl an Kindern einen Aufbau mit Trampolinen und Seilen.
 
Wir wünschen allen Familien schöne Sommerferien.
 
 
 
KISS-Bericht KW 29 PDF Drucken E-Mail
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   
Mittwoch, den 24. Juli 2019 um 09:12 Uhr

In der Pampersliga gab es diese Woche ein großes Bällebad mit allen möglichen Bällen was bei allen Kindern sehr gut ankam. Zwar wurde dieses oft einfach ausgeräumt und dann wieder aufgefüllt von den Kindern aber dennoch wurde es gut genutzt. Der restliche Aufbau war wieder der gewohnte Parkour mit der Schaumstofflandschaft.

Die KiSS-Stunden am Montag mussten aufgrund des Wetters leider wieder in der Bergschulhalle stattfinden. Dort gab es wieder Aufgaben mit den Seilen die zum Schwingen benutzt wurden, den Barren an dem die Kinder ihr Kletterkünste üben konnten, welche die jüngeren Kinder auch an einem Kletterkasten unter Beweis stellten. Zuletzt gab es auch wieder einmal ein Trampolin und eine Weichbodenmatte bei der die Kinder, Purzekbäume und Saltos machten.

Am Mittwoch fanden die Stunden wieder im TSG-Stadion statt. Dort gab es für die Kleineren ersteinmal einen Parkour zum Ablaufen mit Bällen. Danach gab es ein Wettlauf durch einen Parkour durch Reifen, den die Kinder mit Hüpfen, Krabbeln, vorwärts und rückwärts bewältigen mussten. Die Stunde wurde dann wieder mit der beliebten Slackline abgeschlossen. Die größeren Kinder hatten auch noch Wasserspiele auf dem Programm wie Länderkamp und Wasserballons balancieren und werfen.

Die Stunden am Donnerstag wurden mit dem Spiel Cowboy und schlaues Pferd begonnen und da diese wieder in der Bühlschulhalle stattfanden gab es Seile an denen die Kinder sich dieses Mal schwingen mussten um ein Hinderniss zu überqueren. Zudem gab es die Ringe an denen die Kinder zum Einen hin- und herlaufen mussten mit halben Drehungen und die andere Aufgabe war es Vorwärts- und Rückwärtsrollen, Kerzen und dann Handstände/ Kopfstände zu machen.

Am Freitag gab es wieder es wieder Spiele wie Becher abwerfen, Länderkampf, Kettenfangen und die Slackline war auch wieder in Gebrauch.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 11

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz