Veranstaltungen und Aktionen

Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Home Leichtathletik

Kommende Leichtathletik Termine

 
Leichtathletik


223 Sportabzeichen im Jahr 2019 PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: SpAz-Team   
Mittwoch, den 11. Dezember 2019 um 21:28 Uhr

Heuer haben wir das Rekordergebnis vom Vorjahr (252) zwar nicht erreicht, aber mit 223 Teilnehmern sind wir wohl wieder der Verein mit den meisten Absolventen im Sportkreis Heidenheim.

Besonders erwähnen möchte ich die Sportler mit Wiederholungen in 5er-Schritten, die hierfür die begehrte Bicolor-Ehrennadel erhalten. Dies sind:

Reto Haas (10), Tobias Kuge (10), Karin Moller (15), Günter Weber (25) und Hans Mäding (35).

Nicht vergessen darf ich unsere Rekordteilnehmerin Uta Mühlberger, die das Sportabzeichen zum 56. Mal absolvierte (wow).

Ganz arg freut es mich, die Familien (mindestens 3 Teilnehmer über mindestens 2 Generationen) Baur, Jäger, Mälmann, Mühlberger, Reisinger und Viktor zu erwähnen, die hierfür die FAMILIENURKUNDE des DOSB erhalten.

Zum Verleihung des Sportabzeichens am 18.11.2019 in unserer TSG Halle durfte ich unseren Vorstand Stefan Briel, den Präsidenten des Sportkreises Heidenheim Klaus-Dieter Marx, den Referenten Sportabzeichen des Sportkreises Heidenheim Manfred Albrecht und Fabian Clement von der Kreisparkasse Heidenheim begrüßen.

Erwähnen möchte ich, dass die Kreissparkasse die Sportabzeichen-Gebühren aller Kinder und Jugendlichen übernimmt. Danke.

Auf ein Neues im Jahr 2020. Ich werde berichten, was es neues gibt.

Es grüßt Manne mit seinem SpAz-Prüferteam

Auf Bild 2 die Jubilare. Von links: Sonja Viktor (Prüferin), Günter Weber (25x), Mathias Günzler (15x), Karin Moller (15x), Manfred John (Prüfer)

Weiterlesen...
Absolventen der Firma Bosch Siemens
Weiterlesen...
Jubilare

 
Nikolauslauf in Schnaitheim, Samstag 07.12.2019 PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   
Mittwoch, den 11. Dezember 2019 um 21:09 Uhr

Weiterlesen...
Danke Matthias
Trotz widriger Witterung mit Regen und Matsch machten sich 24 tapfere Läuferinnen und Läufer am Samstag Nachmittag auf den Weg zum Nikolauslauf nach Schnaitheim.

Noch bemerkenswerter – und das sei an dieser Stelle auch einmal erwähnt –nicht nur die Sportler, auch einige Eltern, Partner und einmal mehr Matthias Willer waren vor Ort. Als erster ist Matthias da, holt für alle die Startnummern ab, versorgt uns mit Sicherheitsnadeln, macht mit den Schülern das Aufwärmprogramm, feuert an, macht natürlich unglaublich viele Fotos, macht Fahrdienst und so vieles mehr. DANKE!

Auch sportlich war es überaus erfolgreich, welche Leistung soll da besonders erwähnt werden? Philip, dem es gelang, die schnellste Frau hinter sich zu lassen? Apropos schnellste Frau, das war Sina, die einmal mehr ihre tolle Form als Gesamtsiegerin dokumentierte. Auch Sascha, auf der 10 km Strecke auf Platz 2 aller Männer. Oder Steffi, beim Frühlingslauf noch verletzt, lies mit ihrer Zeit von 42:10 einmal mehr aufhorchen. Fadal erreichte ebenfalls den Gesamtsieg auf der 5 Km Strecke! Oder die Siege in der AK von Leonard Werner oder Linus Benz?

24 Läuferinnen und Läufer – 24 tolle Erfolge. Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

 
30. Geologenlauf in Steinheim PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletk Redaktion   
Sonntag, den 10. November 2019 um 17:28 Uhr

Bei relativ guten Wetterbedingungen gingen am vergangenen Sonntag 21 Athleten vom TSG Giengen an den Start und erzielten hervorragende Ergebnisse.

Beim Schülerlauf waren dabei:
 
Lars Bader M11 4:46 min Platz 7, Quentin Jung M10 4:35 min Platz 3, Werner Simon M9 5:27 Platz 12, Leonard Werner M 8 5:30 min Platz11, Suri Baur W9 5:31 min Platz 4, Lilli Baur W8 5:49 min Platz 5, Sophia Werner W9 6:10 min Platz 9, Kenny Nusser M15 6:21 min Platz 2, Johannes Merkle M13 7:15 und Esta Meta W14 7:49 Platz 2.
 
Den Fitnesslauf von 5 km absolvierten unter anderem die Altersklassensiegerin Lisa Schilk in der WJU18 mit einer sehr guten Zeit von 26:05 min, Salvatore Salemi mit einem hervorragenden 3. Platz in 22:15 min und Hans Mäding, der in seiner Altersklasse sich in einer Zeit von 30:11 min sich den 3. Platz sicherte.
 
Tolle Ergebnisse gab es auch beim Geologenlauf von 10 km.
 
Sina Maier, die mit ihrer schnellsten Zeit von 40:19 min als 1. Frau ins Ziel kam und sich den 1. Platz in Ihrer AK sicherte, Philipp Hauer der kurz darauf mit einer Zeit von 40:42 min sehr zufrieden war und sich den 7. Platz in seiner AK sicherte, Karin Elsholtz die als 3. Frau in einer Zeit von 41:53 min ins Ziel  kam und die Altersklasse für sich entschied, den 2. Platz erreichte Laura Rembold in derselben AK mit einer Zeit von 49:41min, verfolgt von Bernd Trautwein in der AK 50 der kurz darauf mit einer Zeit von 49:41 min das Ziel erreichte.
 
Auch bei Theo Funk war es eine sehr gute Zeit, der mit 43:24 in der MJU20 sich den 1. Platz sicherte, in der W 35 war Daniela Bader auf Ihr Ergebnis sehr stolz, dass sie diese Strecke in der Zeit von 46:55 min schaffte und sich ebenfalls den Altersklassensieg holte. Auch Daniela Baur kam überglücklich nach 53:59 min ins Ziel die sich in der AK 40 Platz 6 sicherte.

Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 1
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 2
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 3
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 4
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 5
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 6
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 7
Weiterlesen...
Geologenlauf 2019 8

 
Salvatore Salemi beim Rohrwanglauf Aalen PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   
Sonntag, den 10. November 2019 um 17:26 Uhr

Bereits zum 36. Mal wurde in Aalen der Rohrwanglauf ausgetragen. Von der TSG Giengen war Salvatore Salemi am Start über 5,4 km. Er konnte voll überzeugen und wurde in der Altersklasse der Männer sehr guter Zweiter nach 23:38 min.

 
29. Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   
Dienstag, den 05. November 2019 um 22:20 Uhr

Am Samstag, dem 26. Oktober 2019 starteten zwei Läufer der TSG Giengen bei fantastischem Herbstwetter auf der anspruchsvollen 25 km Strecke des 29. Alb Marathons. Gestartet wurde auf dem Johannisplatz in Schwäbisch Gmünd. Nach den flachen ersten 4 km ging es, gespickt von zahlreichen Steigungen zunächst auf den Hohenstaufen- und dann auf den Rechberg, die beiden ersten der insgesamt drei Kaiserberge. Nach 740 erklommenen Höhenmetern endete hier die 25 km Strecke oben auf dem Rechberg. Philipp Hauer überzeugte dabei mit einer starken Leistung und erreichte das Ziel in 2:05:47 und konnte sich damit den 2. Platz in der AK M35 sichern. Kurze Zeit nach ihm erreichte Karin Elsholtz als gesamt fünfte Frau in 2:09:25 das Ziel und konnte damit Platz 1 in der AK W50 belegen.

 
Wolfgangsee-Lauf PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   
Dienstag, den 05. November 2019 um 22:14 Uhr

Regina Rettenberger beim Wolfgangsee-Lauf

Weiterlesen...
Wolfgangsee-Lauf - Regina
Regina Rettenberger von der TSG Giengen schaffte beim traditionellen Wolfgangsee-Lauf in 2:17:58 min als schnellste deutsche Teilnehmerin Platz 2 in Ihrer AK W45 und den erstklassigen 20. Platz aller 553 startenden Frauen.

Der Lauf umrundet in 27 Kilometern einmal den österreichischen Wolfgangsee und vor allem der „berüchtigte“ Falkensteinsattel, bei dem rd. 250 Höhenmeter auf nur 1,5 km rauf und gleich danach auch wieder runter zu laufen sind, machen den Wolfgangsee-Lauf so einzigartig.

Foto der 2. der AK W45 beim Wolfgangsee-Lauf über 27 km Regina Rettenberger (TSG Giengen)

 
Schüler-Abschlussfest im Ulmer Donaustadion PDF Drucken E-Mail
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   
Dienstag, den 05. November 2019 um 20:24 Uhr

Weiterlesen...
Schülerabschlussfest 2019 Ulm 1
Von der LG Brenztal starteten fünf Nachwuchsathleten beim Schüler-Abschlussfest im Ulmer Donaustadion. Leider waren die äußeren Bedingungen mit Nieselregen nicht die besten.

Beim Dreikampf der Schüler M10 erreichte Tim Rettenberger den 2. Platz mit guten 751 Punkten. Mit erfreulichen 810 Punkten gewann der 11jährige Elias Haffter den Dreikampf in seiner Altersklasse.

Ebenfalls aufs Podest schaffte es Sofia Nicolaci in der AK W10. Als gute Dritte erzielte sie 871 Punkte.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 58

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz