Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Banner
Home

Kommende Vereinstermine

 
Männer 1 – 25.03.2017: Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – TSB Schwäbisch Gmünd II  28:23 (12:12)
 
Nach der bisherigen Erfolgsserie im Jahr 2017, war die Marschrichtung für das Spiel gegen die Tabellenletzten der Bezirksklasse klar. Doch trotz der Tabellensituation, durfte man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Trainer Jochen Karow mahnte bereits vor dem Spiel, dass einem „in der Liga nichts geschenkt wird“.
Dies spürte man ab der ersten Sekunde. Die Gastgeber kamen äußerst schlecht ins Spiel. Die Abwehr befand sich im Tiefschlaf und im Angriff mangelte es an der Präzision. So konnte Schwäbisch Gmünd durch zahlreiche einfache Tore sich bereits in der fünften Minute bereits mit 0:5 in Führung bringen. Nach den ersten katastrophalen Minuten stellte sich jedoch langsam ein Erwachen der Giengener Mannschaft ein. Die Abwehr stabilisierte sich von Minute zu Minute. So konnte man ganze fünf Minuten weitere Tore der Gäste verhindern. Jedoch belohnte man sich noch viel zu selten für die gute Abwehrleistung. Somit musste bereits in der 13. Minute die Auszeit genommen werden. Dies war dann endlich die Initialzündung der Giengener. Die Aufholjagd begann. In der 22. Minute konnte man durch ein Tor von Nico Bollinger bereits den Ausgleich bejubeln. Doch Schwäbisch Gmünd lies die Köpfe nicht hängen. Das Spiel ging somit ausgeglichen in Pause (12:12).
 
wJB – 25.03.2017: Entscheidung im letzten Spiel
Handball
Geschrieben von: Heike Hüsken   
Weiterlesen...
Meister wJB
TSG Giengen - TSG Eislingen 23:21(13:9)
 
Gleich zweimal mussten die Mädchen der weiblichen B Jugend letzte Woche ran. Am Donnerstag wurde das Spiel gegen Rosenstein nachgeholt, das man leider mit 13:17 Toren verloren hat. Und am Samstag wurde das letzte Spiel der Runde gegen Eislingen ausgetragen. Ende gut alles gut, nach drei Sieglosen Spielen und Selbstzweifel machte die TSG Mädchen mit einem 23:21 Sieg gegen Eislingen die Meisterschaft perfekt. Dank einem guten Start und gute Abwehrleistung konnten die Mädchen in den ersten Spielminuten einen vier Tore Vorsprung herausspielen. Die Gegner konnten zwar in der 10 Spielminute auf 4:4 ausgleichen, doch die Giengener kämpften weiter und konnten wieder in Führung gehen. Dieser drei Tore Vorsprung konnten bis zur Halbzeit gehalten werden.
 
Fit für die kommenden Radtouren
Kurse im Indoor
Geschrieben von: Udo Leretz   

Weiterlesen...
Spinning
Unter diesem Motto bietet der TSG-Giengen einen neuen Kurs über 10 Einheiten im Indoor Giengen, Riedstrasse 20 an.

Mit den Spinningrädern trainieren Sie pro Trainingseinheit über einen Zeitraum von 45 Minuten in der Gesundheitszone (50-60% HFmax) und in der Fettverbrennungszone (60-70% HFmax). Ihre individuellen Trainingszonen ermitteln wir über die Karvonenformel, indem Sie dem Kursleiter Geschlecht, Alter, Gewicht, und Ruhepuls angeben.

Mit einer komplett neuwertigeren Ausstattung von 13 Spinningrädern, wird Ihre Ausdauer für die kommenden Radtouren, im Rahmen eines Gruppentrainings verbessert. Das Training findet mittels eines Instructors, der mit Musik die Taktfrequenz und Fahrweise vorgibt, statt. Der Tretwiderstand kann über ein Einstellrad selber bestimmt werden und gewährleistet so ein Training in den vorgegebenen Zonen.

 
mJC – 25.03.2017: Erfolgreicher Saisonabschluss
Handball
Geschrieben von: Gabi Kordon   
Weiterlesen...
mJC
TPSG Frisch Auf Göppingen 3 - TSG Giengen 16 : 30 (5:15)
 
Zum letzten Spiel der Saison durften die Jungs der männlichen C-Jugend nach Göppingen reisen. Der Gegner hieß Frisch Auf und zur Freude der Spieler durfte man in der großen EWS Arena spielen, in der Halle, in der sonst das Bundesliga Team von Frisch Auf seine Gegner empfängt.
Von Beginn an machten die Giengener deutlich, dass sie in diesem Spiel nichts anbrennen lassen wollten, auch wenn der Spielerkader durch das verletzungsbedingte Fehlen von Tobias Kordon, Yannik Bayerle und Lesley Klaiber stark dezimiert war. Nach einem anfänglichen Abtasten, spielte Giengen konsequent ihre einstudierten Spielkombinationen durch und kam so zu klaren Torchancen, die auch sicher verwandelt wurden. Die Abwehr war auf der Hut und machte die Räume für den Gegner eng. Mit viel Disziplin erspielte man sich bis zum Halbzeitpfiff einen komfortablen 10 Tore Vorsprung.
 
Auftakt in die Saison des Wettkampfturnens
Wettkampfturnen
Geschrieben von: Lea R.   

Weiterlesen...
Gaumannschaftswettkampf Vorkampf
Das Turnjahr für die Mädchen der Gruppe Wettkampfturnen begann dieses Jahr für die Jugend E, D und C mit dem Vorkampf zu den Gaumannschaftskämpfen in Sontheim. Dieser war für 5 Mädchen ihr aller erster Wettkampf. Die Mannschaft der Juti E bestehend aus Sarina Haas, Sarah Heße, Lathisa Kuch, Nina Siemens, Isabell Zaske und Kira Wilke schafften mit 147,4 Punkten Platz 3 und qualifiziert sich damit zu den Gaumannschaftskämpfen am 1. April in Bettringen. In der Einzelwertung belegte Kira Wilke Platz 26, Lathisa Kuch Platz 22, Sarina Haas Platz 20, Nina Siemens Platz 17, Sarah Heße Platz 13 und Isabell Zaske Platz 12.

In der Juti D starteten Jette Trüper, Sophie Greiner und Mia Fähnle und belegten in der Mannschaftswertung mit 160,55 Punkten Platz 6. In der Einzelwertung belegte Jette Trüper Platz 28, Mia Fähnle Platz 22 und Sophie Greiner Platz 12.

Die C-Jugend bestand krankheitsbedingt nur noch aus Hannah Heße und Mara Demirici. Da eine Mannschaft aus mindestens 3 Mädchen bestehen muss, konnten die beiden nur in der Einzelwertung starten. Dort belegte Hannah Heße Platz 17 und Mara Demirici Platz 14.

 
wJE – Souverän zum Meistertitel
Handball
Geschrieben von: Julius Gaschler   
Weiterlesen...
wJE Meister
Mit großem Vorsprung holten sich die Mädels der TSG Giengen E – Jugend die Meisterschaft. Ungeschlagen und immer mit einer sehr großen Tordifferenz gewannen die Spielerinnen um Corinna Gaschler, Helfer Maxi Dehlau, Altan Arman und Jan Rüegger jedes Spiel im Handball und Turmball. Auch bei den meisten koordinativen-, Kraft- und Schnelligkeitsübungen wurden die höchsten Punktzahlen erreicht.
Die Handballabteilung gratuliert der gesamten Mannschaft für eine ganz starke Saison und bedankt sich für die super Unterstützung von Seiten der Eltern.
Macht weiter so als Team, dann werdet ihr in Zukunft noch viele Erfolge gemeinsam feiern.
 
E-Jugend: Talentiade 2017
Handball
Geschrieben von: Andreas Wiegandt   
Weiterlesen...
Talentiade 2017
Volksbank Brenztal und die Handballabteilung der TSG Giengen suchten zusammen am Sonntag 19.03.2017 bei einer VR-Talentiade-Sichtung ihre Sportskanone 2017
 
Vor einer stolzen Kulisse von 200 Zuschauern in der Schwagehalle durften 70 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und jünger, bei der VR-Talentiade-Sichtung die von der Volksbank Brenztal und den Handballern der TSG Giengen am Sonntag den 19.03.2017 organisiert wurde, zeigen was in ihnen steckt.
Die erste Runde in der VR-Talentiade-Sichtung, der Bezirksvorentscheid Stauferland, ist im regulären Spielbetrieb der E Jugend integriert. Zuerst konnten die Kinder an meheren Stationen ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Danach ging es mit den Handballspielen weiter. Am letzten Spieltag der Staffel 3 wurden bei einer Siegerehrung die Mädchen und Jungen mit kleinen Preisen, die von der Volksbank Brenztal gesponsert wurden, für ihre tollen Leistungen in der Saison belohnt. Staffelsieger wurde die E Jugend der TSG Schnaitheim.
 
 
Giengener Frauenmannschaft gewinnt Württembergischen Meistertitel
Schwimmen
Geschrieben von: Denis Schwager   

Weiterlesen...
Martina Nowacki, Corinna Maier, Astrid Coenen und Gaby Häußler (von links nach rechts)
Am vergangenen Wochenende wurden in Leonberg die Württembergischen Masters- Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. In einem packenden und bis zum Schluss spannenden Rennen konnte sich die 4*50m Freistilstaffel um Trainerin und Startschwimmerin Gaby Häußler den Meistertitel sichern. An Position zwei sprang Astrid Coenen für die TSG ins Becken. Den Abschluss der Staffel machten Corinna Maier und Martina Nowacki, die den Sieg nach Hause schwamm.

 
wJA – 19.03.2017: Sieg im letzten Heimspiel
Handball
Geschrieben von: Kirsten Heißwolf   
Weiterlesen...
wJA
TSG Giengen – JSG Rosenstein 28:12 (15:8)
 
Einen ungefährdeten Sieg konnten die TSG-lerinnen am vergangenen Sonntag bei ihrem letzten Heimspiel gegen die JSG Rosenstein einfahren. Und bis auf Janina Hautmann, die nach langer Verletzung erst wieder ins Training eingestiegen ist, waren endlich mal wieder alle Spielerinnen an Bord.
Die Giengenerinnen begannen dann auch druckvoll und mit viel Tempo, lagen schnell mit 5:1 in Front und es schien eine einseitige Partie zu werden. Danach aber agierten die Gastgeberinnen zu leichtsinnig und uneffektiv in ihrem Angriffsspiel und standen auch in der Abwehr zu weit von ihrem Gegner weg, so dass die Gäste leichte Tore erzielen und auf 7:5 verkürzen konnten. Dass von Beginn an munter durchgewechselt wurde und alle Spielerinnen ihre Einsatzzeit bekamen war für Giengens Trainerinnen aber ebenso wie das unkonventionelle Angriffsspiel der Gäste keine Entschuldigung für die bis dahin gezeigte Mannschaftsleistung. Eine Auszeit und die Vorgabe, das Tempo hoch zu halten, brachte die Giengenerinnen dann wieder in die Spur zurück. Durch drei Tore in Folge konnte die Führung auf 5 Tore zum 10:5 ausgebaut werden. Beim Stand von 15: 8 wurden dann die Seiten gewechselt.
 
Männer 1 – 18.03.2017: TSG gewinnt dank starker zweiter Halbzeit
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
Männer 1
SG Hofen/Hüttlingen II – TSG Giengen 22:31 (13:12)
 
Nach einem katastrophalen Spielstart, aber einer mehr als deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, konnte die TSG ihr vorletztes Auswärtsspiel am Ende dann doch noch deutlich für sich entscheiden.
 
Die Giengener Mannschaft startete extrem fahrig und schwach in die Begegnung und gelang rasch mit 3:0 Toren ins Hintertreffen. Im Angriff fehlten die Ideen und in der Verteidigung der letzte Zugriff auf die Gastgeber. Einzig Torhüter Renelt bewahrte seine Mannschaft in der Anfangsphase noch vor einem durchaus deutlicheren Rückstand. Trainer Karow musste bereits nach fünf Minuten die Reißleine ziehen, um in der Auszeit sein Team neu zu ordnen. Dies blieb jedoch zunächst ohne sichtbare Wirkung. Allerdings verbesserte sich die eigene Spielanlage folglich immer mehr, und als dann in der 14. Spielminute (!) der erste TSG-Treffer zum 4:1 fiel, erwachte die Mannschaft schließlich aus ihrer Lethargie. Innerhalb von drei Minuten konnte der Ausgleich zum 4:4 erzielt werden und die TSG nahm nun endlich aktiv am Spielgeschehen teil. In der Folge schenkten sich die Kontrahenten nicht viel und es einwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Giengener blieben zwar stetig auf Tuchfühlung, mussten jedoch vier Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch den bitteren Treffer zum 13:12 hinnehmen.
 
VR-Talentiade-Sichtung am Sonntag 19.03.2017 ab 10:00 Uhr in der Schwagehalle
Handball
Geschrieben von: Andreas Wiegandt   
Weiterlesen...
Talentiade 2017
Die Volksbank Brenztal zusammen mit der TSG Giengen, sucht sportlich begabte Kinder
 
Bei der VR-Talentiade-Sichtung am 19.03.2017 dürfen Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die TSG Giengen und die Volksbank Brenztal organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. Teilnehmen werden Kinder von der SG Herbrechtingen/Bolheim, TSG Schnaitheim, TV Brenz, SG Lauterstein/Treffhausen/Böhmenkirch, JSG Lauter und der TSG Giengen.
Die Veranstaltung in der Schwagehalle gehört zur Sportförderung VR-Talentiade. Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2000 zusammen mit den württembergischen Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt.
 
TSG-Fußballer mit 1:1 zum Rückrundenauftakt
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Trotz einer eher schleppend verlaufenen Vorbereitung und einigen Abgängen etatmäßiger Stammspieler in der Winterpause, präsentierte sich die TSG Giengen beim 1:1 im Heimspiel der Kreisliga B5 gegen die SG Königsbronn/Oberkochen in ganz ansehnlicher Verfassung. Mit etwas mehr Glück im Torabschluss wäre zum Auftakt in die Rückrunde gleich der erste Dreier möglich gewesen.

Das Spiel auf dem aufgrund der Witterungsverhältnisse der vergangenen Wochen schwierig zu spielenden Platz im TSG-Stadion begann mit einem Paukenschlag: Linksaußen Patrick Greiner fasste sich in der fünften Spielminute ein Herz und versenkte den Ball mit einem strammen Linksschuss im rechten Torwinkel. Ein echter Sonntagsschuss. In der Folge hatten die TSG-Kicker weitere gute Möglichkeiten, insbesondere über Jander, Spielertrainer Spielertrainer Uederson „Didi“ Guimaraes und Greiner liefen einige Angriffe, die jedoch zu keinem zweiten Treffer umgemünzt werden konnten. Die beste Gelegenheit hatte Didi, doch dessen Schuss landete am Querbalken und prallte zurück ins Spielfeld.

 
FSG Giengen-Brenz – 12.03.2017: Die FSG blieb unter ihren Möglichkeiten
Handball
Geschrieben von: Anja Schauz   
Weiterlesen...
FSG
TV Mögglingen - FSG Giengen-Brenz 16:26 (6:13)
 
Die Damen der FSG fanden nur schwer ins Spiel. Nach 8 Minuten Spielzeit zeigte die Spielstandanzeige noch immer 1:1. Im Angriff vergab man zu viele Bälle. Jedoch ging es den Mögglinger Dame ähnlich. Die FSGlerinnen ließen sich von der Trägheit der Gegnerinnen anstecken. Durch gute Konteraktionen wurde dann Tempo ins Spiel gebracht und man trennte sich 6:13 zur Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit passte die Absprache in der Abwehr besser und im Angriff zeigte man schöne Spielzüge mit Erfolg. So wurde ein Vorsprung von 10 Toren erspielt und gehalten. Durch Unkonzentriertheit ließ sich der Vorsprung jedoch nicht weiter ausbauen und so gewannen die FSGlerinnen an einem sonnigen Sonntag 16:26.
 
Männer 1 – 11.03.2017: Sieg im Spitzenspiel
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer1
TSG Giengen – TSV Bartenbach II  36:30 (18:19)
 
Nach einer langen Spielpause stand das Spitzenspiel gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Bartenbach II an. Die Gäste standen in der Tabelle mit 23:7 Punkten über der TSG. Daher war die Devise klar: Ein Sieg war absolute Pflicht.
Die Gastgeber aus Giengen starteten aggressiv und mit hohem Tempo in die Partie. Schon im ersten Angriff der Gegner gelang es ein Gegentor zu vermeiden und direkt mit einem Tempogegenstoß zum 1:0 in Führung zu gehen. Bartenbach ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und hielt dagegen. Das Spiel war äußerst ausgeglichen. Beiden Mannschaften lieferten sich einen schnellen und erbitterten Kampf. In der 18. Minute stand es somit ausgeglichen 11:11. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Die Führung wechselte von Minute zu Minute. Die Angriffsleistung der Heimmannschaft aus Giengen war solide und effizient. Allerdings konnte Bartenbach von einigen Ballverlusten am Ende der zweiten Hälfte profitieren. Dennoch konnte man den Anschluss halten. Mit der Halbzeitsirene stand es 18:19.
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 81

Mit freundlicher Unterstützung im Jubiläumsjahr von:

Römer und Kollegen Autohaus Kaufmann Bosch Kfz-Sachverständige Extra Computer
Kanzlei Scheu Wöhrle Kreissparkasse Heidenheim Leibersberger Fahrschule Müeller
Plastikbecher Krings Rosenfeld Steuerberater Schaupp Schlüssel Giengen
Volksbank Brenztal Weber Haustechnik Wirth  

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz | Designed by Marvin Scharle, 2011.