Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks


Unsere Facebook-Seite

Unsere Google Plus-Seite

Folge uns auf Twitter

foursquarefe0674a4

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
FSG 2 – 23.03.2019: Punkteteilung im Derby
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
FSG 2
FSG Giengen-Brenz 2 – SG Herbrechtingen-Bolheim 2   23:23 (15:11)

Nach der dürftigen Vorstellung gegen Heubach wollte die FSG 2 alles daran legen im Derby gegen die Landesligareserve der SG Herbrechtingen/Bolheim 2 eine ansprechende Leistung zu zeigen und wenn möglich mindestens einen Punkt mitzunehmen.
Die ersten 10 Spielminuten gestalteten beide Mannschaften ausgeglichen. Die SHB Damen schafften es nicht mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen. Dann legte die FSG den Turbo ein und konnte sich erstmals im Spiel absetzen. Trotz des hohen Gegendrucks der SHB konnte man mit 4 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen.
 
wJA – 23.03.2019: 2. Tabellenplatz gefestigt
Handball
Geschrieben von: Ina Heißwolf   
Weiterlesen...
wJA
HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf – JSG Giengen-Brenz   25:30 (16:18)
 
Im letzten Spiel der Saison musste die weibliche A-Jugend der JSG Giengen-Brenz zu ungewohnter Spielzeit in Donzdorf antreten. Nichts desto trotz zählte nur ein Sieg, damit der 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga gefestigt wird.
Die JSG-Mädels fanden schlecht in die Partie. Technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff, schlechtes Umschaltspiel und eine unsortierte Abwehr machten es für die Gastgeber ziemlich einfach und so musste die JSG Giengen-Brenz früh einem 3-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Dieser hielt zum Glück nicht lange, denn durch kleinere Umstellungen in der Abwehr und im Angriff gelang den JSG-Mädels einen 6:0-Torlauf. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit nicht mehr abgegeben und so stand es zur Pause 16:18.
 
33. Gmünder Stadtlauf
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
33. Gmündner Stadtlauf 1
Von der TSG Giengen waren beim 33. Gmünder Stadtlauf am Samstag 16. März 2019 am Start:

10 km:
Max Feinauer 36:52 min (Gesamt 16.Platz – AK Männer Platz 1)
Regina Rettenberger: 45:49 min (Frauen Platz 10 – AK W45 Platz 3)

Halbmarathon
Bernd Trautwein 2:01:59 min (AK M50 Platz 39)
Jeniffer Wahl 2:01:54 min (AK W45 Platz 6)

TSV Herbrechtingen:
10 km
Malte Kolb 37:34 min (Gesamt Männer Platz 22 – AK MJ U18 Platz 1)

 
mJC – 17.03.2019: Auswärtssieg sichert vierten Platz
Handball
Geschrieben von: JK   
Weiterlesen...
mJC
HG Aalen/Wasseralfingen II – TSG Giengen   18:30 (7:14)
 
Am vergangen Sonntag bestritten die Jungs der männlichen C-Jugend bei der HG Aalen/Wasseralfingen 2 ihr vorletztes Spiel der Saison. Ein Sieg gegen den Tabellenletzten war Pflicht um sich den vierten Platz in der Tabelle vorzeitig zu sichern.
Das Spiel begann recht ausgeglichen und bis zur zehnten Spielminute gelang es beiden Teams kaum Akzente zu setzen. Doch nun erwachten die TSG-ler endlich aus ihrer ''Sonntagsnachmittag-Lethargie'' und setzten sich bis zur Halbzeitpause auf 7:14 ab.
 
mJB – 16.03.2019: Revanche geglückt
Handball
Geschrieben von: Lucas Tsegai   
Weiterlesen...
mJB
TSG Giengen – SG LTB II   28:19 (12:8)
 
Zuletzt hatte die Mannschaft nicht viel Grund zu Jubeln, dies änderte sich am vergangenen Samstag. Nach der peinlichen Pleite im Hinspiel, konnte man sich bei Zuschauern, Fans, Freunden, Familie und Trainer revanchieren. Mehr als verdient bleiben zwei Punkte in Giengen.
Die Hausherren begannen mit einer Startformation, die es so vorher nie gegeben hat – die Gäste nur wenig beeindruckt davon und so lag man zu Beginn gleich hinten. Nach den verschlafenen Startminuten war das Spiel sehr ausgeglichen und so stand es nach knappen 15 Minuten 6:6. Durch eine solide Abwehrleistung und gut gespielte Angriffe konnte man sich bis zur Halbzeit mit 12:8 absetzen.
 
wJA – 16.03.2019: Derbysieger gegen den bis dato ungeschlagenen Meister
Handball
Geschrieben von: Ina Heißwolf   
Weiterlesen...
wJA
JSG Giengen-Brenz – TSG Schnaitheim   33:26 (15:13)
 
Am Samstag traf die weibliche A-Jugend auf den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer und bereits feststehenden Meister aus Schnaitheim. Da die JSG in der Rückrunde noch keine Punkte liegen gelassen hat, war das Ziel schnell klar: den Gästen aus Schnaitheim sollen die ersten Minuspunkte auf das Tabellenkonto zugebucht werden.
Mit viel Rückenwind aus den vergangenen Spielen starteten die JSG-Mädels in die Partie. Bis in die 20. Spielminute gestaltete sich ein enger Kampf zwischen beiden Mannschaften, in denen sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Durch die hochverdienten 2-Minuten-Strafen gegen die Gäste, einer stark haltenden JSG-Torhüterin und verwandelten Chancen im Angriff gelang es den JSG-Mädels mit einem Vorsprung von 15:13 in die Halbzeitpause zu gehen.
 
KISS-Rückblick
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

In meinem ersten Monat in der KISS habe ich jetzt nun schon alle Gruppen mitbetreut und kennengelernt.

Meine allererste Stunde war in Pampersliga in welcher meine Tätigkeit zum Großteil draus besteht Kleinkinder dabei zuzusehen wie sie immer mehr selbstständig Hindernisse bewältigen. Schon in meiner kurzen Zeit hier, ist es schön zu sehen wie schnell sie Kinder in diesem Alter entwickeln, in der Stunde selbst immer mehr auftauen, sich von ihren Eltern lösen und von Stunde zu Stunde mehr ausprobieren. Vor allem die Softbälle die in der zweiten Hälfte ins Spiel kommen ist ein großer Hit bei dem Kleinen. In der Stunde am Vormittag brauchen die Kinder noch etwas länger wach zu werden aber, wenn beispielsweise ältere Geschwisterkinder mitkommen dann wird die Gruppe aufgemischt und viele Kinder versuchen den Größeren nachzuahmen. 

Bei den Tiergruppen habe ich schon eine aktivere Rolle. Vor allem bei den jüngeren Kindern müssen noch einige zum Spielen animiert und motiviert werden und auch bei den Aufbauten wollen Kinder manchmal noch eine stützende Hand zur Sicherheit. Außerdem müssen manche Kinder auch etwas gebändigt werden um alle zusammenzuhalten. Dies erwies sich als etwas schwierig am Anfang, und ist auch jetzt noch ein Punkt bei dem ich laufend dazulerne, da ich noch nicht wusste wie genau ich mit den verschiedenen Kindern umgehen muss. Egal ob sich dies jetzt auf das Loben oder Kritisieren der Taten bezieht.

Bei den Panther- und Adlergruppen war meine Erfahrung wieder etwas anders. Hier ist es spannend zu beobachten wie die Kinder mehr anfangen logisch zu denken und bedachter an Spiele rangehen. Auch bei den Aufbauten und Parkouren ist es meine helfende Hand weniger gefragt weil die Kinder schon den Großteil allein bewältigen können. Hier liegt der Fokus darauf wie sie bei Spielen schneller jemanden fangen können oder wie sie bei einer Salto besser landen können.

Von Gruppe zu Gruppe ist meine Rolle also anders. Was aber schön und auch interessant zu beobachten ist, ist wie sich die Gruppen unterscheiden. Sowohl in der Selbstständigkeit, der Vorgehensweise und auch der Umgang untereinander.

Ich freue mich schon auf die noch bevorstehenden Monate und alle weitern Erfahrungen die ich sammeln werde und auf die Fortschritte der Kinder die ich mitverfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Konstanze Hackl

 
KISS Faschingsfeier 2019
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Am Mittwoch dem 13.3.19 fand wieder die Faschingsfeier der KISS, in der Walter-Schmid-Halle, statt. Zwischen 15 und 17 Uhr konnten alle KISS-Kinder ihre Fantasien ausleben und in ihren Kostümen die Aufbauten und Parkours bewältigen. 

Anfangs waren noch weniger Kinder da doch nach einem Ansturm von Polizisten, Superhelden, Ballerinas, Prinzessinen und einer Variation von Tieren war die Halle schnell gefüllt. Obwohl die Kinder in ihren Kostümen aufgingen, wurden viele schnell abgelegt weil vorallem große Ballkleider und Röcke die Bewegungsfreiheit zu sehr einschränkten und so kein Purzelbäume und Kletteraktionen gemeistert werden konnten.

Die Halle war voll mit Barren zum Beklettern, Bänken zum Rutschen und Balancieren, Trampolinen, Seilen sowie Ringen und auch ein Basketballkorb und die Sprossenwand wurden miteingebaut sodass jedes Kind seinen Talenten und Wünschen nachgehen konnte. Nach einer Weile begann auch ein Fangspiel, sodass in der Halle auch um die Geräte getobt wurde. 

Wer eine Verschnaufspause brauchte konnte sich auch an Früchten und Getränken bedienen und den Eltern stand natürlich auch Kaffee zu Verfügung.

Als sich die Zeit dem Ende näherte waren einige Kinder nur schwer von den Geräten zu lösen, was uns zeigte dass das Fest allen gefallen hatte und somit ein Erfolg war.

 

Vielen Dank an alle Eltern die ihre Kinder vorbeigebracht haben und natürlich an die Kinder die die Halle mit Leben und Spaß gefüllt haben.

 

 

 

 
Vorstellung neuer Praktikantin
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Weiterlesen...
IMG 9608 1
Mein Name ist Konstanze Hackl, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Heidenheim. Ich habe 2018 mein
Abitur an dem Max-Plank-Gymnasium bestanden und habe danach ein Studium an der Hochschule in
Aalen begonnen. Da dieses nicht so war wie ich es mir vorgestellt habe, brach ich dieses im Februar
ab.
Da ich mir über mein zukünftige Berufswahl noch sehr unsicher bin wusste ich nicht genau wie es
jetzt weiter gehen sollte. Dann wurde mir eine offener Praktikumsplatz für sechs Monate im TSG
Giengen vorgeschlagen und ich nutze diese Möglichkeit um mich weiterzubilden.
Ich habe schon an meiner alten Schule eine Mittags-AG angeboten und da ich in Heidenheim im HSB
Basketball aktiv bin, auch immer wieder Basketballtraining für Kinder gegeben. Auch in der
Mittelstufe habe ich ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht. Ich habe also schon etwas
Erfahrung mit Kindern.
Meine derzeitigen Tätigkeiten im TSG Giengen beziehen sich zum Großteil auch die Unterstützung
der KISS. Somit bin ich in allen Altersgruppen unterwegs. Zudem helfe ich noch aus bei der
Mittagsbetreuung an einer Grundschule.

Da ich jetzt schon seit ein paar Wochen dabei bin kann ich sagen dass mir die Arbeit mit den Kindern
viel Spaß bereit und ich freue mich schon auf die kommenden Monate.

Mit freundlichen Grüßen
Konstanze Hackl

 
Ausflug zur Firma Seeberger
Kurse der TSG Giengen
Geschrieben von: Hans-Dieter Reinhardt   

Eine Gruppe der TSG-Seniorengymnastik besuchte am Faschingsdienstag, zum Teil mit ihren Frauen, die Fa. Seeberger in Ulm Donautal.

Wir bekamen einen Einblick in die 175 jährige Firmengeschichte und hörten, wie aus kleinsten Anfängen hinter dem Ulmer Rathaus nun eine Firma mit jetzt 800  Mitarbeitern entstand.

Wir sahen das gekühlte Hochregallager für die angelieferten Rohstoffe, die Abfüll- Dosier- und Kaffeeröstanlagen, die Verpackung und Laborräume für die Qualitätskontrolle.

Da anlässlich des diesjährigen 175 jährigen Firmenjubiläums umfangreiche Umbaumaßnahmen im Werk und der Bau eines Präsentationszentrums im Gange sind, kamen wir leider nicht in alle Bereiche der Fertigung.

Zum Abschluss gab es noch ein gemütliches  Beisammensein im Seeberger Café bei einer Tasse Kaffee oder Tee und Kuchen oder Brezel und jeder bekam noch eine Seeberger Geschenktüte mit 3 Seeberger Produkten. Natürlich bestand auch die Möglichkeit zum Einkauf, wovon eifrig Gebrauch gemacht wurde.

Alles in allem, ein schöner und interessanter Nachmittag.

Weiterlesen...
Die Gruppe vor dem Verwaltungsgebäude
Weiterlesen...
Historische Kaffeemühlen

 
Männer 1 – 09.03.2019: Nächster Rückschlag im Abstiegskampf
Handball
Geschrieben von: Jochen Renelt   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – TV Bargau   26:28 (12:11)
 
Nach der bitteren Niederlage vor zwei Wochen und angesichts der aktuellen Tabellensituation helfen der Mannschaft aus Giengen nur noch Siege weiter. Mit einer dementsprechenden Ansage und Einstellung gingen die Gastgeber auch auf das Feld
Vor heimischen Publikum hatte Giengen Anwurf. Doch die ersten zwei Angriffe verliefen gar nicht, nach dem zurecht gelegten Plan. Durch technische Fehler und die daraus resultierenden Tempogegenstöße konnte Bargau direkt mit 0:2 in Führung gehen. Doch Giengen ließ sich dadurch nicht entmutigen. Mit großem Kampf und einer im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich gesteigerten Abwehr lieferte man sich ein Kopf an Kopf rennen mit den Gästen. Beide Mannschaften schenkten sich weder in der Abwehr, noch im Angriff wirklich viel. Somit endete die erste Hälfte mit einer knappen Führung von 12:11.
 
FSG 1 – 09.03.2019: Erneuter Heimsieg
Handball
Geschrieben von: Daniela Hüsken   
Weiterlesen...
FSG1
FSG Giengen-Brenz – TV Bargau   23:17 (13:7)
 
Am vergangenen Samstag traf die FSG1 auf das Team vom TV Bargau. Das Hinspiel konnten die Damen der FSG deutlich für sich entscheiden. Diese Leistung wollte die Heimmannschaft wiederholen. Der Fokus ist nun auf die vorderen Tabellenplätze gerichtet. Mit dieser Motivation startete die FSG Giengen-Brenz in die Begegnung.
Leider fanden die FSG-Damen nicht sofort in das Spiel. Durch unkonzentrierte Angriffe und einigen Ballverlusten in den ersten Spielminuten, wurde das Tempospiel der Gastmannschaft unterstützt. Dadurch konnte sich die FSG keine klare Führung erspielen. Nach den ersten 15 Spielminuten führte die Heimmannschaft mit einem Tor. Daraufhin nahmen beide Trainer kurz aufeinanderfolgend ihre erste Auszeit. Das rüttelte die FSG endlich wach. Durch eine konsequentere Abwehrleistung und einem schnellen Angriffsspiel konnte die Heimmannschaft fünf Tore in Folge erzielen und sich somit mit sechs Toren absetzen. Zur Halbzeit stand es damit 13:7.
 
FSG 1 – 23.02.2019: Klassenerhalt vier Spiele vor Saisonende gesichert
Handball
Geschrieben von: Svenja Wiegandt   
Weiterlesen...
FSG 1
FSG Giengen-Brenz - HSG Oberkochen/Königsbronn  27:20 (13:13)
 
Gewarnt durch die guten Ergebnisse in den letzten Spielen der HSG Oberkochen/Königsbronn ging die Mannschaft motiviert in das Spiel. Wie erwartet war die HSG im Vergleich zum Hinspiel deutlich stabiler. Vor allem durch die körperliche Überlegenheit schaffte der Gegner es mit der FSG mitzuhalten. Durch einige Unkonzentriertheiten musste die FSG in der 17. Minute einem 4 Tore Rückstand hinterherlaufen (5:9). Durch eine gute Teamleistung konnte die FSG dann in der 25. Minute mit einem Tor in Führung gehen (12:11). Beim Stand von 13:13 ging es für die Mannschaften in die Kabinen.
 
Männer 1 – 23.02.2019: Schmerzhafte Niederlage im Abstiegskampf
Handball
Geschrieben von: Patrick Gebhardt   
Weiterlesen...
Männer 1
TSG Giengen – TV Rechberghausen   24:27 (12:14)
 
Vergangenen Samstag stand für die Mannschaft der TSG das erste von vier Heimspielen im Saisonendspurt an, Gegner war die Mannschaft aus Rechberghausen, welche sich genauso im Abstiegskampf befindet wie Giengen.
Hochmotiviert starteten beide Teams in ein anfangs sehr ausgeglichenes Spiel, die Gäste konnten dann jedoch eine doppelte Überzahlsituation gut ausnutzen und sich erstmals auf 8:4 absetzen. Giengen kämpfte sich jedoch bis zur Pause wieder heran und somit ging es beim Stand von 12:14 in die Kabine.
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 117

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz