Unterstützt die TSG bei jedem Amazon-Einkauf

Amazon Smile 300x300

0,5% eures Umsatzes lasst ihr so der TSG zukommen.

Nähere Infos unter stifter-helfen.de

Social Networks

Unsere Facebook-Seite

Folge uns auf Twitter

Login Formular



Home

Kommende Vereinstermine

 
Toller 2. Platz der U10-Kleinfeld-Mannschaft
Tennis
Geschrieben von: Dieter Steier   

Weiterlesen...
Kleinfeld3

Nach einigen Jahren konnten wir wieder eine Kleinfeld-Mannschaft melden. In diesem Wettbewerb werden Koordinationsübungen (Ball prellen, Laufen, Werfen, Weitsprung) im Team durchgeführt, sowie kurze Tennisspiele auf das Kleinfeld. Neben unseren erfahrenen Spielern Ruth Landiribar und Giuliano Margani waren einige Jungs und Mädchen im Einsatz, die ihre ersten Turniererfahrungen im Tennis machten: Eric Reisinger, Moritz Mayer, Esila Özdemir, Sophia, Simon und Leonard Werner sowie Denis Blissnjuk. Alle kämpften toll und zeigten teilweise hochklassige Tennisspiele. Ein super Team, das völlig überraschend ein Spiel nach dem anderen gewann. Nur der sehr starken Mannschaft aus Kirchheim musste man sich geschlagen geben. Am Ende erreichten unsere Mädchen und Jungs einen starken 2. Platz von 7 Mannschaften.

 
Neue Team-Wear für die Turnabteilung
Turnen
Geschrieben von: Christine Löffler   

Weiterlesen...
Team Wear

Weiterlesen...
Die lustigen Mädels der Turnabteilung

 

 

 

 

 

Dieses Jahr hat sich die Turnabteilung der TSG Giengen mit einer neuer Team-Wear eingedeckt. Durch die gute Beratung und mit Hilfe von Trisport wurden verschiedene Stücke der Marken Erima und Hummel in die Turnabteilungs-Team-Wear aufgenommen. Die Mädels der Turnabteilung bedanken sich herzlich bei den Spendern, die es ermöglicht haben, dass jedes Kind die Möglichkeit auf ein günstiges Teil der Team-Wear hatte. Unterstützt wurden wir von der Firma Trisport, der Firma Arapatzis, der Volksbank Brenztal, Firma Proraum, Herrn Austel, Firma Frühsamer, Firma Schübelin und Schlüsselbräu.

 

 
23. Eselsburger-Tal-Lauf
Leichtathletik
Geschrieben von: Sina Maier   

Weiterlesen...
Eselsburger Tal Lauf 2019
Bei gewittrigen Bedingungen machten sich rund 700 Läuferinnen und Läufer auf zur 23. Auflage des Eselsburger-Tal-Laufes.

Von der TSG Giengen waren insgesamt 15 Läuferinnen und Läufer auf den unterschiedlichsten Distanzen (5,1 km, 9,5 km und Halbmarathon) unterwegs. Nach einer nassen und regenreichen Abkühlung zum Start, waren die Temperaturen für den restlichen Verlauf sehr angenehm.

 
26. Erbacher Abendsportfest
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Erbacher Abendsportfest 2019 1
Beim 26. Erbacher Abendsportfest unterstrichen Athleten der TSG, dass sie mit der guten Konkurrenz durchaus mithalten können.

Bei seinem 1. Wettkampf zeigte Moritz Fenske bei den M12 gute Ansätze. Mit 3,84 m belegte er Rang 3 im Weitsprung; über 75 m wurde er 4. nach 12,38 sec. Einen sehr guten Wettkampf zeigte sein 13 jähriger Vereinskamerad Noah Schmid. Er siegte sowohl über 75 m in 10,49 sec wie auch im Weitsprung mit 4,69 sec.

Erfolgreich waren auch U18-Starter Reto Haas als Dritter über 800 m. In 2:09,74 min rannte er Bestzeit. 

Bei den W12 belegte Alina Schiele Rang 6 im Ballwurf mit 27,50 m, im Weitsprung wurde sie mit 3,68m Achte. Zweimal auf Rang 11 kam Selina Bodnar über 75 m in 12,41 sec und im Weitsprung mit 3,21 m. Johanna Beermünder erzielte über 100 m Rang 7 in 14,31 sec und sprang als Neute 4,23 m weit. Ebenfalls Siebte wurde Esta Mete im Kugelstoßen mit 7,75 m; als 10. lief sie die 100 m in 14,84 sec. Auf einen guten 2. Platz lief Leila Jung (LGB) über 800 m in 2:34,27 min. Ihr Debut gab Aylin Prera y Valverde (W15) über 800 m als 4. in 2:56,77 min.

Bestleistung schaffte Ciara Elsholtz (LGB) bei der WU18 über 800 m in 2:33,15 min als Dritte. In der AK WU20 ging Elisabeth Funk dreimal an den Start. Als Zweite stieß sie die Kugel 8,39 m weit;  kam nach 14,60 sec über 100 m als Dritte ins Ziel und sprang als Fünfte 4,35 m weit.

Weiterlesen...
Erbacher Abendsportfest 2019 2
Weiterlesen...
Erbacher Abendsportfest 2019 3
Weiterlesen...
Erbacher Abendsportfest 2019 4
Weiterlesen...
Erbacher Abendsportfest 2019 5

 
Ergebnisse Landesoffenes Sportfest Kinderleichtathletik
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Weiterlesen...
Kreispokal 2019
Knapp 100 Kinder trafen sich im Giengener TSG-Stadion um am Kreispokal teilzunehmen. Bei diesem Teamwettbewerb (Team zwischen 6 und 11 Teilnehmer) standen für die 6 – 11 jährigen Sportler eine Hindernis-Sprintstaffel, ein Hoch-Weitsprung bzw. ein Fünfersprung, ein Schlagwurf mit Ringen sowie ein Tandem-Biathlon bzw. ein Stadion-Crosslauf  auf dem Programm.

Bei meist trockenem Wetter hatten die Kinder ihren Spaß und zeigten schon sehr gute Ansätze.

Bei den Schülern U8 gewann das gemischte Team aus Schnaitheim/Hürben und Giengen (Lena Bosch, Benedikt Baur, Clara Baur, Franziska Kollwitz, Lilli Baur, Raphael Woldenberg, Loukas Bozinis, Lahja Gaschler) ganz knapp vor Gerstetten/Steinheim.

 
Talente von morgen gesucht: 2. Einhorn-Talenttag am Samstag, 7. September
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Fußball-Schnuppertraining der TSG Giengen für die Jahrgänge 2010 bis 2014 am Samstag, 7. September, ab 10 Uhr im Stadion auf dem Schießberg.

Wie schon im vergangenen Jahr, sucht die TSG Giengen auch für die neue Saison wieder hoffnungsvolle Talente für ihre Jugendmannschaften. In der vergangenen Runde konnten die Bambini, F- und E-Jugend bereits einige Erfolge verzeichnen, unter anderem holte die E2 mit dem damals jüngeren Jahrgang 2009 die Meisterschaft in ihrer Kreisstaffel.

Nun laden die Trainer und Betreuer der drei jüngsten Jugendmannschaften der TSG Giengen alle fußballbegeisterten Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013 aus Giengen und den Teilorten am Samstag, 7. September, ab 10 Uhr, zum 2. Einhorn-Talenttag im Stadion auf dem Schießberg ein.

Wer also ohnehin schon lange einmal das Fußballspielen im Verein testen wollte oder sich in naher Zukunft dafür begeistern könnte, ist herzlich zum Talenttag eingeladen. Geleitet werden die Trainingseinheiten von einem Team aus Jugendtrainern der TSG Giengen. 

Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung per E-Mail (unter Angabe des vollständigen Namens des Kindes und des Jahrgangs) wird jedoch aus Planungsgründen gebeten:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 39 1

Weiterlesen...
65305380 1334798076678343 8387318994415124480 n

Weiterlesen...
15

Weiterlesen...
11

 
Mädchen- und Kidscup-Mannschaft belegen den 2. Platz
Tennis
Geschrieben von: Tanja Kolb   

Weiterlesen...
Mädchen

Sehr erfolgreich waren in dieser Saison die Mädchen mit Eleni Hosinner, Mia Fähnle, Kristina Schmik, Valeria Andreev, Ida Pfrommer, Thea Haffter und den Hermaringer Mädchen Miriam Laib, Fabienne Beyerle und Salome Ulmer. Sie gewannen 4 von 5 Spielen und erreichten einen hervorragenden 2. Platz. Auch die Kidscup (U12)-Mannschaft mit Felix Wahl, Julian Hepp, Milan Muzar und den Hermaringern Luca Hornung und Raphael Ulmer verlor nur ein Spiel und belegte ebenfalls einen tollen 2. Platz in der Schlusstabelle. Schwieriger war es für die U14-Mannschaft der Jungs, die ein Spiel gewinnen konnte, 3 Spiele verlor und letztendlich den 4. Platz belegte. Einige Spieler traten zum ersten Mal in Verbandspielen an, die Erfahreneren mussten sich öfters starken Gegnern geschlagen geben. Es spielten Fabian Krieger, Lorenz Ihle, Tim Weiss, Manuel Glatthaar, Marcel Steeb, Jannis Lehner, Jan Plepla, Lukas Brandner und Dominic Roth. Dennoch gut gemacht!

 
KISS Sommercampinfo
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Auch dieses Jahr finden in der ersten Sommerferienwoche wieder Camps statt. 

Zum Einen gibt es ein KiSS-Camp und auch ein Fußballcamp. Die teilnehmenden Kinder können entscheiden in welches Camp sie wollen, ob halbtags oder ganztags oder auch halbtags KISS und halbtags Fußball. Das Angebot gilt für Kinder von 5 bis 12 Jahren. 

Die verantwortlichen Trainer, zum einen Jürgen Maßmann für das KISS-Camp und Maximillian Fliege für das Fußballcamp sind beide hochqualifizierte Trainer mit viel Erfahrung im Kinder- und Jugendbereich. Die Stunden werden also auch dementsprechend fördert und bedacht geplant. 

Gestartet wird mit allen um 9 Uhr und Ende ist um 17 Uhr. Ein warmes Mittagessen kann dazugebucht werden, ist aber optional. Getränke und kleine Obstsnacks sind für alle inklusiv.

Um an dem Camp teilzunehmen ist eine Vereinsmitgliedschaft nicht notwendig.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Flyer, mehr Informationen und auch die Anmeldungen gibt es auf Anfrage bei den KISS-Trainern.

 

 
KISS-Bericht KW 28
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Die Pampersliga hatte diese Woche einen, für viele noch, neuen Aufbau. Der Fokus lag dieses Mal auf dem Balancieren. Eine Bank zum Hochlaufen oder runterrutschen, eine Leiter zum Klettern sowie die altbekannten Stäbe zwischen Kästen, bieteten den Kindern viel Platz zum lernen. Zudem gab es eine Matte auf Rädern auf denen die Kinder sich entweder selbst anschuckten oder von den Eltern rumgefahren wurden. Manche Kinder benutzten die Matte  auch als Transportmittel um die Schaumstoffteile zu verlanden und rumzuschieben

Auch diese Woche wurde wieder das Wetter ausgenutzt und die Kiss-Stunden fanden, zumindest zum Anfang der Woche noch draußen statt. Die kleineren Kinder fingen mit Ameisenfangen an. Dann wurden diese Woche in jede Gruppe, Reifen miteingebunden. Improvisieren sowie vorgegebene Aufgaben erfüllten alle Altersgruppen. Am Ende der Stunde galt es wieder die Slackline zu bewältigen.

Da donnerstags die Stunden in der Bühlschulhalle stattfinden, gab es dort Rollbretter. Diese wurden mit den unterschiedlichsten Fahrweisen benutzt. Ob nur vorwärts oder rückwärts, auf den Knien, mit nur einem Knie oder nur mit den Händen, den KISS-Kindern viel es nicht schwer sich neue Fahrweisen auszudenken. Am Ende gab es auch noch einen ,,Crashtes´´ der alle Kinder begeisterte und einen Bremstest bei dem die Kinder erst Slalom fahren mussten und dann punktgenau stehenbleiben mussten.

Die Flohgruppe am Freitag hatte dieses Mal die Ringe aufgebaut an denen die Kinder schwingten und sich auch reinsetzten. Außerdem gab es noch ein Trampolinaufabau und eine BAnk welche in die Sprossenwand gehängt wurde und so zum Runterspringen und -rutschen genutzt wurde.

 

 
F-Jugend mit vier Teams bei drei Turnieren
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Mit einem Großaufgebot war die F-Jugend der TSG Giengen am vergangenen Wochenende im Einsatz. In Gussenstadt, Bartholomä und Königsbronn schnitt man unterschiedlich erfolgreich ab.

In einem Feld von fünf Teams holte man beim Turnier des TSV Gussenstadt bei zwei Remis und zwei Niederlagen nur Rang vier - auch, weil man sich hinten wieder zu leichte Gegentore einfing und vor dem gegnerischen Tor oft zu zaghaft zu Werke ging. Gegen den FV Sontheim konnte man im Auftaktspiel einen 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 umwandeln, ganz schwach präsentierte sich das Team dann aber gegen die SG Gussenstadt/Söhnstetten: mit 0:4 unterlag man dem Gastgeber. Die beste Turnierleistung zeigte die TSG dann gegen die TG Böhmenkirch: nach kämpferisch engagiertem Auftritt reichte es dennoch nur zu einem erneuten 2:2. Im abschließenden Spiel gegen die SG Heldenfingen/Heuchlingen spielte man ebenfalls gut mit, lag zeitweilig sogar zweimal in Führung, unterlag aber am Ende mit 2:3. Es spielten: Benan Dal, Dennis Niederquell, Paul Brandner, Levi-Jona Ostertag, Luca Dietrich, Ruth Landiribar, Lukas Klink, Paul Kondziolka, Jakob Hermann

Tags darauf ging es für eine kleinere Truppe nach Bartholomä. Dort schlug man sich, obwohl fast zeitgleich zwei weitere Teams in Königsbronn am Start waren, außerordentlich gut und holte am Ende einen vierten Platz. Die erste Vorrundenpartie gegen den TSV Bartholomä II entschied die TSG mit 3:0 für sich, im Anschluss spielte man gegen die an diesem Tag höher einzuschätzenden SV Mergelstetten und FC Durlangen jeweils 0:0. Im Spiel um Platz drei unterlag das Team von Mathias Ostertag schließlich mit 1:3 und wurde Vierter. Es spielten: Levi Mpoumparis, Mathias Steeb, Levi-Jona Ostertag, Mohammed Maamo, Valentin Blißniuk, Hajo Hajo, Lienhart Savelyev

Mit zwei Teams war die TSG Giengen außerdem in Königsbronn auch am Start. Die von Afrim Islami betreute F1 war dabei besonders erfolgreich: gegen den SVH Königsbronn I gab es zum Auftakt einen verdienten 3:0-Sieg, ebenfalls siegte man mit 2:1 gegen Königsbronn II. Einen weiteren Sieg spielte das motivierte Team gegen die SG Auernheim/Neresheim I mit 4:1, gegen die TSG Nattheim I erkämpfte man sich schließlich ein 1:1. Zum Abschluss konnte man einen 2:1-Sieg gegen die SG Bettringen feiern. Es spielten: Elias Lutz, Erjon und Bleart Islami, Lukas Klink, Paul Brandner, Paul Kondziolka, Dennis Niederquell

Nicht ganz so gut lief es für die F2 von Dennis Schreiber: gegen den TSV Oberkochen unterlag man im ersten Spiel des Tages mit 0:2, gegen die TG Böhmenkirch feierte man einen 1:0-Sieg. Die dritte Partie gegen Auernheim/Neresheim II verlor man mit 1:3, ebenfalls den Kürzeren zog man beim 0:4 gegen Bettringen II. Zum Abschluss unterlag man auch noch 0:5 gegen Königsbronn II. Es spielten: Hannes Ueberholz, Alina Kordis, Atilla Sen, Leonardo Lionti, Angele Demirtzoglu, Sascha und Maxim Reichel.

Das letzte Turnier der Saison bestreitet die F-Jugend der TSG Giengen am kommenden Sonntag in Heubach.

Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 21
Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 23 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 29
Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 38
Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 39 1
Weiterlesen...
PHOTO 2019 07 09 13 12 42

 
Landesoffenes Sportfest Kinderleichtathletik(Kreispokal) 2019
Leichtathletik
Geschrieben von: Leichtathletik Redaktion   

Ergebnisse Landesoffenes Sportfest Kinderleichtathletik
Teamwettkampf für Schülerinnen und Schüler U8 (Jg.12/13), U10 (Jg. 10/11), U12 (Jg. 08/09)

Weiterlesen...
Kreispokal 2019
Knapp 100 Kinder trafen sich im Giengener TSG-Stadion um am Kreispokal teilzunehmen. Bei diesem Teamwettbewerb (Team zwischen 6 und 11 Teilnehmer) standen für die 6 – 11 jährigen Sportler eine Hindernis-Sprintstaffel, ein Hoch-Weitsprung bzw. ein Fünfersprung, ein Schlagwurf mit Ringen sowie ein Tandem-Biathlon bzw. ein Stadion-Crosslauf  auf dem Programm.

Bei meist trockenem Wetter hatten die Kinder ihren Spaß und zeigten schon sehr gute Ansätze.

Bei den Schülern U8 gewann das gemischte Team aus Schnaitheim/Hürben und Giengen (Lena Bosch, Benedikt Baur, Clara Baur, Franziska Kollwitz, Lilli Baur, Raphael Woldenberg, Loukas Bozinis, Lahja Gaschler) ganz knapp vor Gerstetten/Steinheim.

 
F-Jugend der TSG Giengen auf Stadiontour beim 1. FC Heidenheim
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   

Das bekommt man auch nicht alle Tage geboten: die F-Jugend-Fußballer der TSG Giengen hatten vor einigen Tagen die nicht alltägliche Gelegenheit, bei einem Besuch auf dem Schlossberg nicht nur die Voith-Arena bis ins Detail kennenzulernen, sondern sogar den einen oder anderen FCH-Profi zu treffen. Zwar steckt das Team von Cheftrainer Frank Schmidt mitten in der Vorbereitung auf die neue Zweitligasaison, die mit dem Max-Liebhaber-Pokal am 20. Juli gegen den FC Middlesbrough startet, dennoch nahm sich ein Teil der Spieler Zeit für ein Gruppenbild – und zum Trainingsende wurden sogar noch fleißig Autogramme geschrieben.

Die von Anna-Lena Fotiadis, Martin Bürger und Joshua Frey geführte Tour durch die Voith-Arena startete, ganz klassisch, auf der Haupttribüne bzw. Sparkassen-Business-Club, wo die 32 Giengener F-Jugend-Kicker nicht nur einige spannende Fakten zu den Abläufen an Heimspieltagen erfuhren, sondern auch Einblicke in eine der vielen stets gut genutzten Business-Logen bekamen. Auch die drei Säle des Business-Clubs wurden intensiv unter die Lupe genommen, bevor es für die TSG-Fußballer ins Herz der Voith-Arena ging. Dort durften sich die Giengener Jungs und Mädels nicht nur wie echte Profis fühlen und in der Gästekabine schon mal probesitzen, sondern auch im Presseraum die FCH-Begleiter mit ihren vielen Fragen löchern.

Nicht zuletzt eines der absolutes Highlight war aber der Gang durch den Spielertunnel in Richtung grüner Rasen – auch wenn dieser nicht betreten werden durfte. Das Spielfeld in der Voith-Arena wurde nach der abgelaufenen Saison wieder komplett ausgetauscht und ein neuer Rasen gesät, der nun in den kommenden Tagen bis zum Saisonauftakt intensiver Pflege bedarf.

Und als hätten die vielen Höhepunkte des Besuchs beim FCH nicht schon gereicht, traf die TSG-F-Jugend zum Abschluss auch noch auf Trainer Frank Schmidt, der sein Team an diesem heißen Sommertag nicht über den Trainingsplatz gescheucht hatte, sondern je eine Kraft- und Laufeinheit auf den Plan gesetzt hatte. Nach der Einheit gab es für die eh schon komplett beeindruckten TSGler noch Autogramme von „Schnatti“, Kevin Müller, Niklas Dorsch und Co. Besser geht’s nicht.

Vielen Dank an den 1. FC Heidenheim für diesen tollen Tag!

Weiterlesen...
IMG 7577
Weiterlesen...
Vereinsfreunde

 

 
Mit neuem Trainergespann in die neue Runde
Fußball
Geschrieben von: Mathias Ostertag   
Die Abteilungsleitung wurde wiedergewählt - und dann gibt es noch Veränderungen auf dem Trainerposten: die Hauptversammlung der Fußballer der TSG Giengen verlief reibungslos. Die kommende Runde will man besser abschließen als die vergangene Saison.
 
Platz 7 in einem Feld von zwölf Mannschaften in der Kreisliga B 5: das Saisonziel (oben mitspielen) haben die Fußballer der TSG Giengen in der abgelaufenen Saison deutlich verfehlt. So richtig zufrieden war man weder auf Seiten des scheidenden Trainergespanns Bastian Heidecker und Sebastian Niebisch, noch bei der Abteilungsleitung um Kevin Jander, Kevin Lindenmaier und Daniel Koller, nachdem das Team nach einem guten Start im vergangenen Sommer fast noch bis kurz vor der zur Winterpause um die vorderen Tabellenränge mitgespielt hatte.

Entsprechend früh hatte Bastian Heidecker im Winter der Abteilungsleitung mitgeteilt, zur neuen Saison nicht mehr für das Traineramt zur Verfügung zu stehen - und weil auch der Vertrag von Co-Trainer Sebastian Niebisch nicht verlängert wurde, übernehmen die beiden Abteilungsleiter Jander und Lindenmaier in der kommenden Saison, die praktisch mit dem Trainingsauftakt am 12. Juli startet, in Personalunion auch das Traineramt. „Die Stimmung im Team ist trotz der ausgebliebenen Ergebnisse gut, in der kommenden Runde müssen wir vor allem an der Trainingsbeteiligung feilen - und dass endlich wieder bessere Resultate herausspringen“, so Jander im Rahmen der Hauptversammlung der Giengener Fußballer. Man sei aber optimistisch, wieder vorne mitspielen zu können - andere Ambitionen sollte man in der untersten Fußball-Spielklasse auch nicht haben.

In der Jugend weiter viel Zulauf

Nach wie vor hoch ist der Zulauf an Jugendspielern - vor allem bei den jüngsten Kickern der TSG. Mehr als 150 Giengener Jugendspieler zähle man derzeit insgesamt, so Jugendleiter Roland Weiss, allein bei den Bambini (rund 30 Kinder) und der F-Jugend (rund 40 Kinder), aber auch in den weiteren eigenständigen Jugendteams E- und D-Junioren könne man mit vielen Giengener Kindern planen. Der größte Erfolg der vergangenen Saison war der Meistertitel der E2, die E1 verpasst als Tabellenzweiter die Meisterschaft nur knapp. Die D-Junioren konnten mit ihren beiden Teams die Runde ebenfalls zufriedenstellend durchspielen, die D2 wurde Zweiter in ihrer Staffel. Erfolgreich waren auch die Bambini und F-Junioren bei Spieltagen des Fußballbezirks Ostwürttemberg.

Ab den C-Junioren kooperiert die TSG Giengen mit dem FV Burgberg, RSV Hohenmemmingen und dem SC Giengen. Jeder Verein stellt eine gewisse Zahl an Spielern und Betreuern in diesen Teams, wobei der Großteil der aktuellen Jugendjahrgänge aus Giengener Jugendlichen bestehen, was wiederum auf lange Sicht der Aktivenmannschaft zugute kommen kann. „Wir sind auf einem guten Weg, wenn man bedenkt, wo wir noch vor zwei Jahren standen“, so Roland Weiss. Ein großer Erfolg war der Klassenerhalt der B-Junioren des Juniorteams Brenztal in der Bezirksstaffel unter dem Giengener Trainergespann Roland Weiss und Alexander Schlotz. Weiss: „Aus dem Kreis Heidenheim spielt neben dem FCH nur noch die SG Hermaringen/Sontheim in einer ähnlich hohen Spielklasse.“

Abteilungsleitung wiedergewählt

Bei den Vorstandsämtern gab es bei den TSG-Fußballern kaum Veränderungen. Für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt wurden Abteilungsleiter Kevin Jander sowie seine Stellvertreter Kevin Lindenmaier und Daniel Koller. Neuer Kassenwart ist Felix Weller, er löst Marc Bartmann ab, der in den vergangenen zwei Jahren dieses Amt kommissarisch geführt hatte. Für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig bleibt Mathias Ostertag, die Jugendarbeit verantworten Roland Weiss, Alexander Schlotz und Alexander Engel.

 
KISS Bericht KW 26
KiSS Giengen
Geschrieben von: Jürgen Maaßmann   

Nach den Pfingstferien fand der KISS Unterricht, dank des guten Wetters draußen im TSG-Stadion statt. Die einzigen die noch in der Halle blieben waren die Kinder der Pampersligen und die Gruppen am Donnerstag.

Die Kinder die trotz des warmen Wetters in die Pampersliga kamen, hatten diese Woche einen Parkour der den Fokus auf das Balancieren legte und die Mattenschräge am Ende bat wieder eine gute Möglichkeit zum Hüpfen und Rollen.

Für alle Kinder die draußen Sport trieben begann die Stunde erst einmal mit einer Runde Sonnencreme.Die Gruppen im TSG-Stadion konnten sich bei dem heißen Wetter über Wasserspiele freuen. Ob mit Schwämmen werfen, flaschen entleeren oder ein Wettrennen bei dem der langsamere nass gemacht wird, jede Gruppe konnte sich an mindestem einem Wasserspiel pro Stunde erfreuen. Zudem war ein häufiger Bestandteil der Stunden die Slackline. Wie diese bewältigt wurde hing immer von der Altersgruppe ab. Angefangen wurde mit zwei Hilfsstöcken, dann gab es nur noch einen und die Ältesten testeten wie weit sie ohne jegliche Hilfsmittel kamen.

Dazu gab es natürlich auch die gewohnten Hallenspiele wie Hallo-weg-fangen, Königsfangen oder das Hütchenspiel.

Die Gruppen am Donnerstag, die in der Halle waren, hatten einen Parkour aus Bänken die Kästen verbindeten sodass darüber balanciert werden musste. Für jede Runde gab es verschiedene Aufgaben wie hochziehen, rückwärtslaufen, rückwärts hochschieben und am Ende wurde im Sitzen, Stehen, vorwärts und rückwärts eine Bank wieder runtergerutscht. Als Aufwärmspiel wurde auch hier Hallo-Weg-Fangen gespielt. 

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 123

Mit freundlicher Unterstützung von:

Steiff GmbH Giengen Honold AOK
Andys Fahrschule Brenztal Immobilien KfZ Bosch Bikorado Einhorn Energie
Bosch Brauerei Bad Haas Hauff Technik Maler Herrmann Versicherungen Hommel
Schreiner Maier MS Bau Mulfinger Automobile Elektro Mueller Muenchner Hyp
MTZ Giengen Oberhansl Lobinger Hotels TypePrint Digital proraum
RuV Versicherungen Roland Weiss Trisport Volksbank Brenztal Wawrzinek
Weichert Yannis

© Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Giengen/Brenz